Das Grüne Band der Commerzbank

Auszeichnung für vorbildliche Talentförderung im Verein

Das Grüne Band ist die höchstdotierte Auszeichnung für vorbildliche Talentförderung in den Sportvereinen. Gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) schreibt die Commerzbank diesen Preis jährlich aus. Die 50 besten Sportvereine aus olympischen und nicht-olympischen Sportarten - darunter auch Schach - erhalten ein Preisgeld in Höhe von jeweils 5.000 Euro.

News

| Grünes Band, Auszeichnung, Nachrichten, TOP Meldung

Grünes Band 2021 - noch bis 31.03. bewerben

Auch in diesem Jahr vergeben die Commerzbank und der DOSB gemeinsam das "Grüne Band für vorbildliche Talentföderung im Verein". Der Preis ist mit 5.000 € dotiert.

weiterlesen

Weitere Nachrichten

| Grünes Band, Auszeichnung, Nachrichten, TOP Meldung

Grünes Band 2021 - noch bis 31.03. bewerben

Auch in diesem Jahr vergeben die Commerzbank und der DOSB gemeinsam das "Grüne Band für vorbildliche Talentföderung im Verein". Der Preis ist mit 5.000 € dotiert.

weiterlesen
| Nachrichten, TOP-Meldung, TOP Meldung, Grünes Band, Auszeichnung

Grünes Band - TuRa Harksheide unter den Gewinnern (aktualisiert)

TuRa Harksheide Norderstedt von 1945 e.V. wird mit dem Grünen Band ausgezeichnet.

Jetzt auch mit einer Pressemitteilung von TuRa Harksheide

weiterlesen
| Nachrichten, Grünes Band, Auszeichnung

Das Grüne Band 2020

5000€ kann ein Verein gewinnen, wenn er sich für das Grüne Band bewirbt. Eine gemeinsame Initiative des DOSB und der Commerzbank, um vorbildliche Talentförderung im Verein zu belohnen.

Die Kriterien sind vielfältig und reichen von Trainerlizenen, über die Öffentlichkeitsarbeit bis hin zu...

weiterlesen
| Auszeichnung, Startseite, Jugendarbeit, Grünes Band, Nachrichten, TOP Meldung

5000€ für vorbildliche Talentförderung im Verein - noch bis zum 31. Mai für das "Gründe Band" bewerben

Die Bewerbungsfrist wurde verlängert. Ihr habt jetzt bis Ende Mai Zeit eure Bewerbung einzureichen.

weiterlesen
| Startseite, Grünes Band

5.000€ für vorbildliche Talentförderung im Verein - jetzt für das "Grüne Band" bewerben

Im vergangenen Jahr war der Hamburger SK unter den Gewinnern des Grünen Bandes. Das sollte die Schachvereine, die hervorragende Arbeit im Nachwuchsbereich leisten, motivieren sich ebenfalls zu bewerben, auch wenn wir im Wettstreit mit allen anderen Sportarten sind, Schach kann sich vergleichen mit...

weiterlesen
| Grünes Band

Noch bis zum 31.3. fürs Grüne Band bewerben

weiterlesen
| Grünes Band, Startseite

Grünes Band für vorbildliche Talentförderung im Verein

Wettbewerb – 31.03.2017

weiterlesen
| Startseite, Grünes Band

Ausschreibung Grünes Band veröffentlicht

Das Grüne Band ist die höchstdotierte Auszeichnung für vorbildliche Talentförderung in den Sportvereinen. Gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) schreibt die Commerzbank diesen Preis jährlich aus. Die 50 besten Sportvereine aus olympischen und nicht-olympischen Sportarten -...

weiterlesen
| Grünes Band, TOP Meldung

Karlsruher Schachfreunde 1853 e.V. werden mit dem Grünen Band für vorbildliche Talentförderung im Verein ausgezeichnet

2015 ist in puncto Auszeichnungen wohl das bislang erfolgreichste Jahr der Karlsruher Schachfreunde. Im Frühjahr die Auszeichnung als "TOP-Schachverein Kinder- und Jugendschach", dann der Gewinn des Sportjugend-Förderpreises der staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg und...

weiterlesen
| Grünes Band

Karlsruher Schachfreunde 1853 e.V. erhalten das grüne Band

Die Karlsruher Schachfreunde 1853 e.V. werden mit dem Grünen Band des DOSB ausgezeichnet. Dieser Verein räumt dieses Jahr so ziemlich alles ab, was es an Preisen zu gewinnen gibt. Dieser Verein ist wirklich Spitze! Die offizielle Preisverleihung findet noch statt.

weiterlesen

Auf was kommt es als Verein an?

Die Bewerber müssen gleich bei mehreren Kriterien überzeugen: in der Talentsichtung und der systematischen Talentförderung, beim Jugendtraining - in schach-sportlicher genauso wie in sozialer und pädagogischer Perspektive - sowie natürlich bei den sportlichen Erfolgen. Außerdem legt die Deutsche Schachjugend Wert darauf, dass neben dem Leistungssportgedanken auch die allgemeine Jugendarbeit nicht zu kurz kommt. Dass Leistungssport im Kinder- und Jugendbereich nicht nur durch die "harten Fakten" der Erfolge bestimmt sein darf, spiegelt sich auch in veränderten Wettbewerbsbedingungen wider: Seit 2008 ist auch der Kampf gegen Doping ein entscheidendes Kriterium beim Grünen Band.

Die Siegervereine zeichnen sich deshalb nicht nur durch große Erfolge ihrer jugendlichen Spieler, sondern auch durch einen systematischen und durchdachten Ansatz in ihrer gesamten Jugendarbeit aus. Sie haben Vorbildcharakter und ihre Konzepte bieten vielleicht auch die ein oder andere Idee für die Arbeit im eigenen Verein. Ein Blick in die Portraits der vergangenen Sieger lohnt deshalb für jeden Verein.

Die Sieger der Vorjahre in der Sportart Schach

  • 2017: Hamburger Schachklub von 1830 (Hamburg)
  • 2015: Karlsruher Schachfreunde 1853 e.V. (Baden)
  • 2013: Lübecker Schachverein von 1873 e.V. (Schleswig-Holstein)
  • 2010: SV Stuttgart Wolfbusch (Württemberg)
  • 2007: Schachfreunde Brackel 1930 (NRW)
  • 2006: USV TU Dresden (Sachsen)
  • 2005: SC Leipzig-Gohlis (Sachsen)
  • 2004: SV Wolfbusch (Württemberg)
  • 2003: SG Blau-Weiß Stadtilm (Thüringen)
  • 2002: SC Tamm (Württemberg)
  • 2001: SV Glück auf Rüdersdorf (Berlin)
  • 2000: Schachfreunde Hettstedt (Sachsen-Anhalt)
  • 1999: SC Leipuig - Gohlis (Sachsen)
  • 1998: SK König Tegel 1949 e.V. (Berlin)
  • 1997: Delmenhorster SK von 1931 (Niedersachsen)
  • 1996: SV Empor Erfurt (Thüringen)
  • 1995: Königsspringer Hamburg Schachclub von 1984 (Hamburg)
  • 1994: SC Meerbauer MPS '90 Kiel (Schleswig-Holstein)
  • 1993: Schachfreunde Dortmund Brackel 30 (Nordrhein-Westfalen)
  • 1992: Schachclub "Turm" Winterbach (Saarland)
  • 1991: Karlsruher Schachfreunde 1853  und Postsportverein Dresden (Baden und Sachsen)
  • 1990: Hamburger Schachklub von 1830 (Hamburg)
  • 1989: Schachfreunde Neukölln 03 (Berlin)
  • 1988: Schachclub Diogenes Hamburg (Hamburg)
  • 1987: SC Christophorusschule Altensteig (Württemberg)