Der Bundesfreiwilligendienst bei der Deutschen Schachjugend

Der Bundesfreiwilligendienst ist ein Angebot an Menschen jeden Alters, sich für das Allgemeinwohl einzusetzen. Freiwillige, die ihre Dienstzeit in einem Schachverein verbringen, profitieren davon positiv. Erste oder vertiefende Einblicke in den organisierten Sport tragen zur beruflichen und sportlichen Orientierung bei und schaffen Lebenserfahrung. Fachspezifische Ausbildungen dienen der Weiterentwicklung der eigenen Kompetenzen.

Die Freiwilligen können u. a. in der Vereinsorganisation sowie bei der Verwaltung des Vereins, im Projekt- und Veranstaltungsmanagement, also bei der Organisation von sportlichen Veranstaltungen und Turnieren, bei sportartspezifischen Tätigkeiten im Kinder- und Jugendsport oder für besondere Zielgruppen im Sport, z. B. dem Aufbau einer Mädchen-, Kinder- oder Kitagruppe eingesetzt werden.

Während ihrer Dienstzeit sollen die Freiwilligen auch ein eigenes Projekt entwickeln und dokumentieren. Natürlich steht ihnen die Einsatzstelle unterstützend dabei zur Seite.

Weitere Informationen dazu sind zu finden auf der Webseite des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftlichen Aufgaben und auf der Webseite der Deutschen Sportjugend im DOSB.

FAQ

Wie kann ich mich bewerben?

Wer sich für den Bundesfreiwilligendienst bewerben möchte, wendet sich an eine anerkannte Einsatzstelle oder einen Träger. Diese informieren über die verschiedenen Einsatzbereiche und sind insgesamt für den Bewerbungsprozess zuständig. Bei der Suche ist die Einsatzstellensuche auf www.bundesfreiwilligendienst.de behilflich

 

Infos aus den Vereinen

Seit 2016 bieten die Karlsruher Schachfreunde 1853 e.V. jungen Menschen die Chance ein Jahr ihren Bundesfreiwilligendienst im Schachverein zu absolviueren. Die Einsatzstelle ist der Deutschen Schachjugend als Träger und der Deutschen Sportjugend als Zentralstelle zugeordnet. Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist ähnlich wie ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ).

Wesentliche Unterschiede sind, dass es für den BuFDi keine Altersgrenze gibt. Die Einsatzsetelle ist beim Bundesamt für Familie und zuvilgesellschaftliche Aufgaben anerkannt und läuft nicht über die Träger auf Landesebene. Außerdem kann man ein BFD auch in Teilzeit machen. Ebenfalls sind die Einsatzmöglichkeiten als BuFDi flexibler als als FSJler. Auch bei den Fortbildungen kann ein größerer Schachbezug hergestellt werden, zum Beispiel durch das große Ausbildungsangebot der Deutschen Schachjugend.

Wir suchen daher jährlich ab September eine/n Schachbegeisterte/r ab 16 Jahren, der/die z.B. zwischen Schule/Ausbildung/ Studium/Beruf ein Jahr einschieben und in einer anerkannten Stelle tätig werden möchte.

Aufgaben

Das Haupttätigkeitsfeld ist die Jugendförderung, vor allem im Breitensport. Dazu zählen zum einen das Vorbereiten und Durchführen von Trainingseinheiten in Schulen im Rahmen von Schach-AGs und zum anderen im Jugendtraining des Vereins oder bei den vom Verein angebotenen Kursen. Dazu begleitet man Kinder und Jugendliche auf Turniere, organisiert Turnierteilnahmen für diese und kann bei allen großen und kleinen Schach-Veranstaltungen mitwirken. Der BFDler hilft bei der Gestaltung der Webseite und der Vereinszeitung und kann als Mannschaftsführer tätig werden. Dazu wäre eine aktive Mitgliedschaft bei den Karlsruher Schachfreunden wünschenswert. Darüber hinaus sind neue Ideen und Konzepte ebenfalls herzlich willkommen und können im Rahmen der Tätigkeit umgesetzt werden.

Informationen

Der Bundesfreiwilligendienst hat eine Dauer von 12 Monaten. Die wöchentliche Arbeitszeit liegt bei 38,5 Stunden. Die Höhe des Taschengeldes und die Anzahl der Urlaubstage werden in einem ersten Gespräch festgelegt. Es besteht weiterhin die Möglichkeit Kindergeld zu beziehen. Die Versicherung erfolgt über den Träger.

Zur Qualifizierung und Weiterbildung steht eine gewisse Anzahl von Seminartagen zur Verfügung. Verschiedene Fortbildungen auf Sport- und auf Schach-Ebene sind Bestandteil. So kann der C-Trainer-Schein im Bereich Schach absolviert werden, oder auch Veranstaltungen von der Deutschen Schachjugend besucht werden.

Der SK Münster ist mit ca. 200 Mitgliedern einer der größten Schachverein in NRW. Mit einer Mannschaft in der Jugendbundesliga und einem Erwachsenenteam in der Oberliga NRW, sowie vielen weiteren Mannschaften, welche in den unterschiedlichsten Ligen im Einsatz sind, ist bei uns jedes Alter und jede Spielstärke vertreten. Wir bieten an 3 Tagen in der Woche Training für Jugendliche an und kooperieren mit mehreren Schulen in Münster.

Falls du mehr über uns und den BFD/FSJ in unserem Verein erfahren möchtest, findest du Informationen auf unserer Webseite.

News

| BFD/FSJ, Startseite

BFD beim SC Landskrone: Jetzt bewerben!

Du bist mindestens 16, hast ein Jahr Zeit (z.B. zwischen Schule und Studium/Ausbildung) und kannst Dir vorstellen, dieses Jahr mit Schach zu verbringen? Dann könnte diese Stellausschreibung für Dich interessant sein!

weiterlesen
| BFD/FSJ, Startseite

FSJ beim Schachverband Sachsen

Anders als die bisherigen Vorstellungen, erzählt uns Niklas Renger über sein FSJ beim Schachverband Sachsen. Was dort anders ist als in einem Verein erfahrt ihr hier.

weiterlesen
| BFD/FSJ, TOP Meldung

Ein Jahr lang Schach "als Beruf" - Darüber möchtest du mehr wissen?

Du hast Lust dich ein Jahr intensiv mit deinem Hobby zu beschäftigen? Hast du schon einmal darüber nachgedacht ein Freiwilliges Soziales Jahr oder auch den Bundsfreiwilligendienst im Schach zu absolvieren? Was das ist und wo es die Möglichkeit dazu gibt, erfährst du hier!

weiterlesen
| BFD/FSJ

Ben Wito Kowalski macht ein Freiwilliges Soziales Jahr beim Hamburger Schachklub

Der Hamburger Schachklub ist einer der größten deutschen Schachvereine. Ben Wito berichtet über seine Tätigkeit als FSJler und was seine Erfahrungen mit dem Thema Freiwilliges Soziales Jahr sind.

weiterlesen
| BFD/FSJ

Hannah Rösler machte 2018 ein FSJ bei ihrem Schachklub dem SK Bebenhausen

Auch wenn es schon ein bisschen her ist, konnten wir Hannah interviewen und die erzählte uns, was ihr am FSJ in ihrem Schachverein so gut gefallen hat. Habt ihr auch Interesse an einem FSJ im Schach? Bis zum 10. April könnt ihr euch noch beim SK Bebenhausen bewerben.

weiterlesen
| BFD/FSJ

5 Monate Bundesfreiwilligendienst - Ein Erfahrungsbericht von Maximilian Wensing

Seit August ist Maximilian für den SK Münster als BFDler aktiv. Was er dabei schon so erlebt hat und was seine Aufgaben sind, darüber erzählt er in seinem Erfahrungsbericht.

weiterlesen
| BFD/FSJ

Ein FSJ beim Schachclub BG Buchen 1980 e.V. - Robin berichtet von seinen Erfahrungen

Der Schachclub BG Buchen bietet bereits seit vielen Jahren eine FSJ Stelle an. Robin erzählt um welche Bereiche er sich im Verein kümmert.

weiterlesen
| BFD/FSJ

Julius Malsam ist der fünfte BFDler bei den Karlsruher Schachfreunden

Seit 2016 bieten die Karlsruher Schachfreunde eines Bundesfreiwilligendienststelle an. Julius hat im September angefangen und berichtet warum er sich für ein BFD entschieden hat und was seine Hauptaufgaben dabei sind.

weiterlesen
| BFD/FSJ

Christian Polster macht ein Freiwilliges Soziales Jahr beim SK Lehrte und HSK Lister Turm

Wir haben für euch Christian Polster interviewt, der ein Freiwilliges Soziales Jahr auch als FSJ bekannt, in gleich zwei Schachvereinen macht. Wie das funktioniert? Lest selbst!

weiterlesen
| BFD/FSJ

Bundesfreiwilligendienst bei den Schachzwergen Magdeburg

Wir haben Philipp Richter für euch interviewt. Philipp absolviert zur Zeit seinen Bundesfreiwilligendienst bei den Schachzwergen in Magdeburg und hat uns berichtet, wie es dazu kam und was man sich unter einem BFD vorstellen kann.

weiterlesen