Zum Hauptinhalt springen
 
| Nachrichten, TOP Meldung, Schulschach, Startseite, DSM

DSM WK G - Mitten im Turniersaal

Die DSM WK G ist eröffnet! Mit Durchhaltevermögen und Teamgeist schlagen sich die Kinder wacker in den ersten Runden. Dabei gab es viele kleine und große Überraschungen.

Der Spielsaal füllt sich und Kinderaugen überfliegen schon die aufgestellten Tischkärtchen. Sie suchen ihre Plätze. Mit halben Ohren hören sie noch ihren Trainer:innen zu, die sie auf unterschiedlichste Weise, auf ein gutes Turnier einschwören wollen. Einige knien sich an die langen Tische, um auf Augenhöhe mit ihren Kids zu sprechen, andere lehnen sich mit den Handballen an die Tischkante, beugen sich dabei leicht nach vorne und suchen aufbauende, motivierende Worte. Wieder andere, lassen die Kinder - so kurz vor dem Start - lieber noch einmal zur Ruhe kommen.

Dann ergreift Jörg Schulz, der Organisator, mit einem Mikrofon in der Hand, das Wort. Er begrüßt die über 200 angereisten Kinder und die vielen Begleitpersonen und gibt allen noch einmal die wichtigsten Informationen zur Veranstaltung. Nach ihm, sagt Helge Frowein, als Turnierleiter noch etwas Wichtiges und dann kommen auch schon die Schiedsrichter zu Wort, um ein paar Regeln für die Kinder zu wiederholen und Fragen zu beantworten. Ein paar Kinder nutzen die Chance und stellen, kurz bevor es losgeht, nochmal wichtige Fragen. So zum Beispiel, wer denn überhaupt die Uhr anmachen soll. Das wird demonstriert - Schwarz hat die Uhr zu drücken, um sie so für Weiß zu starten. Das ist natürlich wichtig vorher zu wissen.

Einige Kinder sind schon ungeduldig und schauen zu ihren Begleitern oder kippeln unter strengen Seitenblicken mit den Stühlen. Aber bevor sie dann endlich loslegen können, müssen erst noch die Ersatzspieler herab, in einen kleinen Raum, zum Ersatzspielerturnier geführt werden. Zwischen den langen Tischreihen sitzen jetzt nur noch die Spieler:innen. Die Begleitpersonen haben sich aus dem Spielbereich, hinter eine Klebebandlinie zurückgezogen.

Stolz klicken die Kameras und Handys der Eltern, als die Bretter freigegeben werden, ihre Zöglinge sich die Hände reichen, Schwarz die Uhr startet und Weiß dem Gegner gleich darauf die ersten Bauern entgegenschleudern. Schnell ist der Einsatz der Schiedsrichter:innen gefragt, als es Probleme mit ein paar Uhren gibt. Dabei laufen die ersten vier Runden, die heute gespielt wurden, doch eher ruhig ab. Die Kinder bleiben konzentriert und machen nur selten irreguläre Züge.

Am 1. Tisch überrascht Garching-West (BAY), trotz Setzlistenplatz 22, mit einem 2:2 gegen die erstgesetzte Grundschule "Karl Marx" aus Plauen (SAC). An diesen frühen Erfolg, können sie aber leider nicht anknüpfen, denn auch in der nächsten Runde - und der nächsten - und der nächsten, spielen sie wieder 2:2. Damit landen sie genau einen Platz über ihrer Startposition, auf Platz 21. Auch an Tisch drei gibt es aber etwas Spannendes zu sehen. Hier spielt die Finkenburgschule Aurich I (NDS) - gleich in der ersten Runde - gegen ihre wohlbekannten Kontrahenten, die Finkenburgschule Aurich II (NDS). Auch dieses Match geht 2:2 aus.

In der 2. Runde spielt die Grundschule Tegernheim (BAY) am zweiten Tisch gegen die Pestalozzischule Kaiserslautern (RLP). Dabei erringt das erste Brett, trotz eines DWZ-Unterschiedes von fast 700 Punkten ein herausragendes Remis. Ihr viertes Brett gewinnt zwar, doch dann reicht es trotzdem knapp nicht und die Kinder aus Kaiserslautern gewinnen 2,5:1:5. So siegt auch die Eduard-Pfeiffer-Schule Stuttgart (WÜR), ganz vorne, gegen die Schule Windmühlenweg Hamburg I (HAM). Danach ist erstmal Mittagspause. Im Sauerland Stern Hotel gibt es Mittagessen und dann ist auch noch Zeit für andere Dinge. Wer seine Partien sauber mitgeschrieben hat, kann sie jetzt in Ruhe, mit der Mannschaft und dem Trainer durchgehen.

Um 14:00 Uhr geht es dann munter und gestärkt weiter. Das Spiel um die Turnierspitze ist schwer. Die ersten drei Tische enden alle unentschieden, doch nicht nur da wird hart gekämpft. Wie sich die Stühle im Turniersaal langsam leeren, ist ein Tisch noch nach 42 Minuten komplett besetzt. Die Grundschule Knauerstraße (HAM) spielt am 15. Tisch gegen die Finkenburgschule Aurich II (NDS). Hier wird kein halber Punkt leichtfertig abgegeben. Zum Schluss endet aber auch dieses Match mit 2:2.

In der 4. Runde lassen sie nicht locker. Die Kinder der Finkenburgschule Aurich II (NDS) spielen wieder an Tisch 15 und wieder spielen sie mit am längsten. Ihre Mitschüler aus der ersten Mannschaft gewinnen am dritten Tisch mit 3:1 und kommen nach dem ersten Tag so auf 11 Brettpunkte. Vor ihnen sind nur die Pestalozzischule Kaiserslautern (RLP) und die Eduard-Pfeiffer-Schule Stuttgart (WÜR). Sie gewinnen auch beide 3:1 und sind jetzt mit je 11,5 Brettpunkten und 7 Mannschaftspunkten, gleichauf bei Platz zwei und eins.

Morgen werden die beiden Schulen in der 5. Runde gegeneinander spielen. Dahinter wird die Finkenburgschule Aurich I (NDS) gegen die 60. Schule Leipzig (SAC) antreten, doch auch für die folgenden Grundschulmannschaften, ist noch vieles offen.

Beim Turnier für die Erst- und Zweitklässler, steht eine Mannschaft weit vor den anderen. Die Schule am Pulverberg Bremen (BRE), in den drei heute gespielten Runden alles gewonnen und nur einen halben Brettpunkt abgegeben. Sie haben 11.5 Brettpunkte. Dann kommen die St.-Sebastian-Grundschule Raesfeld (NRW) mit 7,5 Brettpunkten und die Schule am Grünen Gleis (SAC) mit 7.

Im Ersatzspielerturnier werden Morgen die Finkenburgschule II gegen die Heineschule Schwerin an Brett 1 spielen.

 

Nach einem ereignisreichen ersten Spieltag warten noch zwei weitere Tage auf uns. Aber jetzt ist erstmal wieder Zeit für Pause. Es gibt die Möglichkeit das hoteleigene Schwimmbad zu besuchen, den langen willinger Skywalk anzusehen, sofern man keine Höhenangst hat, oder einfach auf eigene Faust mit den Kindern die schöne Gegend zu erkunden.

| DEM, DEM 2024, Startseite

#DEM24 - Zwischenstand nach Tag 4

Weitere Doppelrunde in Willingen - Entscheidungen rücken näher!

weiterlesen
| DEM, DEM 2024, Startseite

#DEM24 - Zwischenstand nach Tag 3

Runde vier der Deutschen Meisterschaften ist vorbei.

weiterlesen
| Startseite, DEM 2024, DEM

Kika-Turnier #DEM24 - Kein Kind Punktlos

Vor der Siegerehrung spielten die Kinder ihre letzten Partien und zum Schluss bekamen sie sogar wieder bekannten Besuch.

weiterlesen
| DEM 2024, Startseite, DEM

#DEM24 - Zwischenstand nach Tag 2

weiterlesen
| Startseite, Sport, DEM 2024

#DEM24 - Zwischenstand nach Tag 1

Zwei Runden sind gespielt, wir werfen einen kurzen Blick auf alle Altersklassen vor Ort.

weiterlesen
| Auszeichnung, DEM 2024, Startseite

Leander Naeher und Finja Stelter mit goldenem Chesso geehrt

weiterlesen
| Startseite, DEM 2024, Auszeichnung

Spieler:innen des Jahres 2023 geehrt

Auf der Eröffnungsfeier der Deutschen Meisterschaften 2024 wurden die Spieler:innen des Jahres 2023 geehrt.

weiterlesen
| DEM, DEM 2024, Startseite

Die Deutschen Jugendmeisterschaften 2024 sind eröffnet

Feierlich sind die Deutschen Jugendmeisterschaften 2024 in Willingen eröffnet worden.

weiterlesen
| Mädchenschach, Startseite

DSJ bedankt sich für das langjährige Engagement von Stefanie Schneider

Den Rücktritt von Stefanie Schneider als Referentin für Mädchenschach haben wir mit großem Bedauern zur Kenntnis nehmen müssen. Steffi war seit 2022 gewählte Referentin und stand dem AK Mädchenschach vor.

weiterlesen
| Nachrichten, TOP Meldung, Schulschach, Startseite, DSM

DSM WK G - Auf der Zielgeraden

Die finale neunte Runde der Meisterschaft ist ausgespielt und endlich stehen Sieger fest! Die Grundschule an der Knappertsbuschstraße ist Deutscher Meister.

weiterlesen