Zum Hauptinhalt springen
 
| DEM 2022, Startseite, Goldener Chesso

Goldener Chesso - ein Interview mit Lukas Koll

Lukas Koll erhält unseren höchsten Ehrenamtspreis - den goldenen Chesso!

Lukas Koll hat mit 13 Jahren angefangen, Kinder in seinem Verein zu trainieren. Mit 15 begann seine ehrenamtliche Karriere im Jugendvorstand seines Schachvereins. Am Samstag wurde ihm mit seinen jetzt 19 Jahren für seine hervorragende ehrenamtliche Arbeit der goldene Chesso in der Kategorie „engagierter Jugendlicher“ überreicht. Gerade über die Corona-Zeit hat er nämlich gezeigt, wie wichtig er für seinen Verein ist. Er hat Online-Training und eine Lichess-Turnierserie für die Altersklasse U8 mit Feedbackrunde organisiert und eine Schach-AG gegründet, welche bis heute noch besteht. Ein wichtiges Erfolgsrezept von ihm sei laut eigener Aussage seine „Kindlichkeit“. Um euch mehr Einblicke in Lukas Persönlichkeit gewähren zu können, haben wir ein Interview mit ihm geführt.


Chessy: Herzlichen Glückwunsch zu deinem Chesso, Lukas! Wie fühlst du dich mit dieser Form der Anerkennung?

Lukas: Danke! Ich war ehrlich gesagt sehr überrascht, weil ich nichts von all dem wusste. Es wurde erst aufgezählt, was der Gewinner des Chessos alles geleistet hat, bevor er namentlich bekannt gegeben wurde. Langsam, aber sicher realisierte ich während der Aufzählung, dass alles was aufgezählt wurde, auf mich zutrifft. Hätte ich davon gewusst, hätte ich mir richtige Schuhe angezogen. Ich laufe auf DSJ-Veranstaltungen immer nur mit Hausschuhen rum, weshalb ich dann in Hausschuhen auf die Bühne laufen musste. Trotzdem fühle ich mich sehr geehrt.


Chessy: „Überschreite deine Grenzen! Genau hier, genau jetzt!“ lautet das Zitat in deinem WhatsApp-Status. Wo kommt es her? Inwiefern gilt dies für deine Schüler oder deine ehrenamtliche Arbeit?

Lukas: Wir essen bei meiner Oma Frühstück und zu Abend. Währenddessen gucken wir gerne fern. Einmal lief der Anime „Black Clover“, welchen ich seitdem sehr gerne schaue. Vor allem sympathisiere ich mit dem Protagonisten „Asta“. Das Zitat ist von seinem Trainer. Ich benutze das Zitat gerne, um meine Schüler zu motivieren. Bei mir selbst ist das halt leichter gesagt als getan. Zumindest komme ich dadurch in einen Konflikt mit mir selbst und erwäge es dadurch überhaupt, meinen inneren Schweinehund zu besiegen. Meinen Schülern hilft es sehr.


Chessy: Welche ehrenamtlichen Ziele verfolgst du in der Zukunft?

Lukas: Ich will meinem Verein, den Karlsruher Schachfreunden, in Zukunft gerne weiterhelfen. Konkret stelle ich mir vor, dass ich meinen Schülern weiterhin Training gebe und mit meinen Mannschaften die Teilnahme an der DVM erreiche und da mal als Trainer sein werde.

Chessy: Woran liegt es, dass dich die Kinder so mögen?

Lukas: Ich bin sehr offen und vor allem sehr kindlich. Ich mag das, Unsinn mit den Kindern anzustellen. Manchmal geht es so weit, dass die Kinder mich für einen von ihnen halten und mich dann auch wie ein Kind behandeln. Auch wenn mir einige Situationen dadurch manchmal etwas unangenehm sind, und ich die Kinder manchmal auch in ihre Schranken weisen muss, macht es mir sehr viel Spaß.

Chessy: Welchen Tipp würdest du einer jungen Person geben, die sich ehrenamtlich engagieren möchte?

Lukas: Im Allgemeinen ist es wichtig, dass man Spaß am Ehrenamt hat und das macht, weil man es wirklich mag und nicht nur, um ehrenamtliche Arbeit zu leisten. Wenn die Person mit Kindern arbeitet, sollte sie auch Spaß an der Arbeit mit Kindern haben und verstehen, dass es um die Kinder geht und man mit allem was man tut, versuchen sollte den Kindern zu helfen und als Vorbild zu fungieren.

Chessy: Gibt es Eigenschaften an dir, die du ändern würdest, um bessere ehrenamtliche Arbeit zu leisten?

Lukas: Ich wäre gerne etwas strenger. Ich höre oft und merke selbst, dass ich zu nett zu den Kindern bin und mehr Autorität präsentieren sollte. Das würde mir in vielen Situationen definitiv weiterhelfen.

Chessy: Möchtest du noch etwas hinzufügen oder jemandem etwas ausrichten?

Lukas: Ich möchte all meinen Schülern ausrichten, dass ich sehr stolz auf sie bin, weil sie trotz der Pandemie immer mit vollem Eifer am dadurch erzwungenen Onlinetraining teilgenommen haben und mich dadurch auch mehr motiviert haben.

Chessy: Danke dir, Lukas! Mach´s gut!

| U8, Sport, Startseite, TOP Meldung

RKST – Premiere in Hamburg

Unter Leitung des A-Trainers Philipp Müller veranstaltete der SK Rochade Augsburg ihr erstes RKST. 19 Spieler der Altersklasse U8, hierunter vier Mädchen, duellierten sich am 17. und 18. Februar im Bürgerhaus des Schachklubs Rochade Augsburg, um sich für die Deutsche Jugendmeisterschaft U8 in...

weiterlesen
| U8, Sport, Bekanntmachungen, Startseite

RKST – Wiederauflage in Hamburg

Zum zweiten Mal veranstaltete die Schachvereinigung Blankenese ein RKST in Hamburg. Hier geht es zum Bericht!

weiterlesen
| Jugendaustausch, Startseite, TOP Meldung

30 junge Ehrenamtler zwei Wochen in Korea

Die YOGs (Youth Olympics Games/Olympischen Jugendspiele) fanden dieses Jahr in Gangwon, Südkorea statt, parallel dazu veranstaltete die Deutsche Sportjugend das dsj academy camp. Die zwei Wochen wurden aufgeteilt. Eine Woche in Pyeongchang in der Nähe der Sportstätten. Die andere in der Hauptstadt...

weiterlesen
| TOP Meldung, Jugendaustausch, Startseite

Japan-Austausch im Sommer: jetzt anmelden!

Bist Du bereit, Dich mit anderen sportbegeisterten Jugendlichen auf eine einmalige Reise ins Land der aufgehenden Sonne zu begeben?

weiterlesen
| DEM 2024, DEM, Spielbetrieb, Sport, Startseite

DEM 2024: Bekanntgabe der Kontingente U14w, U16, U16w, U18 und U18w

Im Anhang dieses Artikels befinden sich die Kontingente der Altersklassen U14w, U16, U16w, U18 und U18w der DEM 2024.

weiterlesen
| U8, Sport, Startseite, TOP Meldung

RKST – 6. Tigersprung-Turnier in Günzburg

Ein Turnierbericht von GM Artur Jussupow.

weiterlesen
| Startseite, DVM, DVM 2022, Team des Jahres

SC Garching - ein Überraschungsteam von Helge Frowein

Die U14 des SC Garching ist Überraschungsteam des Jahres 2022. Kristin Wodzinski hat anlässlich dieser Auszeichnung Helge Frowein, den Jugendleiter des SC Garching, interviewt!

weiterlesen
| Team des Jahres, Startseite, DVM, DVM 2022

Düsseldorfer SV wird Team des Jahres

Auf der DVM 2023 konnten wir Verena Wunderlich, die Jugendwartin vom Düsseldorfer SV 1854 interviewen. Sie hat die U10 bei der letzten DVM begleitet und gemeinsam sind sie Team des Jahres geworden!

weiterlesen
| TOP Meldung, Ausbildung, Mädchenschach, Startseite

Gemeinsam stark gegen Vorurteile!

35 Engagierte aus allen Regionen und Ebenen des deutschen Schachs haben sich vom 15. bis 17. Dezember in Weimar getroffen, um sich zu Vielfalt im Schachsport auszutauschen und neue Eindrücke und Ideen mitzunehmen.

weiterlesen
| TOP Meldung, Startseite, DVM 2023, DVM, Spielbetrieb

Heiße letzte Runde der DVM 2023

weiterlesen