Bericht zur 1. Runde

Auftakt mit ersten Überraschungen

Die Deutschen Vereinsmeisterschaften in den Altersklassen U12 und U14w konnten heute früh pünktlich um 9:00 Uhr begonnen werden. In beiden Starterfeldern befinden sich nach witterungsbedingten Absagen vom SV Medizin Erfurt und SC Porta Westfalica jeweils 19 Mannschaften.

Somit bekam der LSV Turm Lippstadt in der ersten Runde der DVM U12 spielfrei. Am Spitzenbrett boten die Schachspieler vom Lübecker SV den Startranglistenersten Makkabi Frankfurt Paroli. Nach einem Erfolg an Brett 3 schienen sogar zwei Mannschaftspunkte im Bereich des Möglichen. Die Favoriten kämpften in den teilweise schlechteren Stellungen, konnten den Wettkampf noch drehen und somit knapp mit 2,5:1,5 gewinnen. Souverän mit 4:0 gewannen ihre Spiele der BSV Chemie Weißensee und die SF Sasbach. Deutliche Siege fuhren auch die favorisierten Teams vom USV TU Dresden und SC Erlangen ein. Überraschende Remis erzielten SV Backnang gegen den Setzlistendritten SK München Südost und SG Turm Raesfeld/Erle gegen BSG Chemie Leipzig. Für Sensationen sorgten die SG Porz, indem sie den SG Turm Leipzig (Nr. 7 der Setzliste) deutlich mit 3:1 besiegte, und der Hagener SV, der die SG Trier mit 2,5:1,5 knapp bezwang.

 

Robert Zentgraf

 

Blick aus dem Spiellokal ins verschneite Groß Dölln