Goldener Chesso - Onlinebewerbungsformular

Goldener Chesso

Daten Pate

Daten Pate


Daten Nominierter Ehrenamtlicher

Angaben zum Nominierten


* Pflichtfelder
Beschreibung des besten Schachehrenamtlers (vom Paten auszufüllen!):

Beschreibung des besten Schachehrenamtlers

Hinweis: Bitte beschreiben Sie Ihren Ehrenamtlichen möglichst umfassend. Je mehr Informationen die Jury erhält, desto besser kann sich die Jury ein Bild von Ihrem Ehrenamtlichen machen. Folgende Punkte sind wichtig:
Werdegang / Qualifizierung 2. Engagement / Tätigkeit, 3.Mensch / Vorbild, 4. Welche Werte des Schachsports lebt dieser Mensch im Besonderen? 5. Herzenswunsch des Nominierten

Hinweise zur Bewerbung

Beschreiben Sie nun in eigenen Worten, warum die vorgeschlagene Person zu den besten Ehrenamtlichen im deutschen Schach zählt und deshalb den goldenen Chesso erhalten soll. Was ist das Besondere an dieser Personen, welche Qualitäten heben sie von anderen ab und machen sie damit zum Vorbild. Welche Werte des Schachsports erfüllt diese Person im Besonderen?

Bitte denken Sie daran, im Falle einer Auswahl Ihres Nominierten durch die Jury, dient die Beschreibung des Nominierten auch gleichzeitig als Grundlage für die Laudatio auf der Ehrungsveranstaltung. Wir bitten daher um eine ausführliche und chronologische Beschreibung und zum Abschluss um eine persönliche Einschätzung warum Sie der Meinung sind, dass Ihr Nominierter zu den Besten gehört und warum er für Sie ein Vorbild ist.

Bitte beschreiben Sie uns ausführlich, welchen Herzenswunsch Sie dieser Person erfüllen möchten und warum. Bitte vergessen Sie nicht, uns diesen Herzenswunsch mitzuteilen, da es keine Geldpreise gibt! Dabei sind Sie frei in Ihrer Wahl. Die Obergrenze für einen Wunsch liegt bei ca. 250 €.

Wichtig:

  • Bitte nutzen Sie für die Bewerbung die Vorlage und beschränken Sie sich auf die 2 DIN A4 Seiten das Onlinemeldungsformular ist dazu Zeichenbeschränkt. VIELEN DANK!
  • Denken Sie daran: Den goldenen Chesso gibt es für die besten Schach-Ehrenamtlichen Deutschlands!
  • Gruppen- oder Teambewerbungen sind nicht möglich!

*Erläuterung der Kategorien zur leichteren Einteilung der Personen:

    1. Jugend- / Nachwuchsarbeit sind Menschen, die im Jugend- und Nachwuchsbereich Ihres Vereins tätig sind. Das können Jugendliche sein, die sich besonders um andere Jugendliche kümmern, die Mannschaftsführer oder Jugendsprecher sind, die sich im Verein ehrenamtlich engagieren, die evtl. für jüngere Jahrgänge oder an Schulen schon selbst Training geben, u.ä.. Das können Trainer sein, die sich besonders für das Jugendtraining einsetzen. Das können Jugendleiter sein, die besondere Veranstaltungen oder Aktionen entwickelt haben. Allen muss der Vorbildcharakter gemein sein.

    2. Die Seele des Vereins muss kein Ehrenamt bekleiden. Sie können auch durch Betreuungen, Fahrdienste, Kuchenspenden, Bewirtung im Vereinsheim, unermüdlichen Helfereinsatz usw. für den Verein aktiv sein.

    3. Die Kategorie Gesellschaftliche Verantwortung will Menschen auszeichnen, die sich besonders beispielsweise in den Bereichen Anti-Rassismus, Inklusion, Umgang mit Stereotypen, Präv. Sexual. Gewalt, Persönlichkeitsrechte, Nachhaltigkeit und mehr stark machen.

      Teilnahmebedingungen

      Teilnahmebedingungen

      Wie im Sport üblich, gibt es auch beim Ehrenamts-Wettbewerb „Goldener Chesso“ Regeln, die man beachten muss:

      1. Jeder kann als sogenannter Pate tätig werden, d. h. einen Nominierten für den Goldenen Chesso vorschlagen und eine Bewerbung für diese Person einreichen. Eigenbewerbungen werden nicht berücksichtigt!

      2. Sie müssen ihren Nominierten eindeutig einer der drei Kategorien zuordnen. Bei Doppel- und Mehrfachfunktionen im Verein muss man sich für eine der Funktionen und somit eine der drei Kategorien entscheiden. Eine Doppel- oder gar Dreifach-Nennung ist nicht erlaubt!

      Die drei Wettbewerbskategorien sind:

      Kategorie 1: Jugend- / Nachwuchsarbeit1

      Kategorie 2: Seele des Vereins / Helfer2

      Kategorie 3: Gesellschaftliche Verantwortung3

       

      3. Der Nominierte muss im Kinder- und Jugendbereich eines deutschen Schachvereins ehrenamtlich aktiv sein. Aktive auf Kreis-, Bezirks- oder Verbandsebene werden nicht berücksichtigt. Alter, Herkunft und Geschlecht spielen keine Rolle.

      4. „Goldener Chesso des Jahres“ ist ein Ehrenamts-Wettbewerb, d.h. hauptamtliche Vereinsmitarbeiter, Honorarmitarbeiter und alle anderen Personen, die für ihre Arbeit eine finanzielle Entschädigung erhalten, die über die so genannte Übungsleiterpauschale hinausgeht, sind von der Bewerbung ausgeschlossen und dürfen nicht nominiert werden.

      5. Es dürfen nur Einzelpersonen nominiert werden! Teams, Projekt- und Arbeitsgruppen usw. können nicht berücksichtigt werden.

      6. Aus der Bewerbung muss klar und wahrheitsgetreu hervorgehen, warum die nominierte Person ein „Goldener Chesso“ ist bzw. vorbildliche ehrenamtliche Arbeit im Schachverein leistet. Die Angaben in der Bewerbung sind die Entscheidungsgrundlage der Jury und gleichzeitig stellen diese die Laudatio für für die zu ehrende Person dar.

      7. Aus allen Bewerbungen wird je Wettbewerbskategorie durch die Jury ein Goldener Chesso des Jahres ausgewählt. Diesen Siegern werden als Preise Herzenswünsche erfüllt, welche vom Paten anzugeben sind. Werden keine Herzenswünsche angegeben, gibt es keinen Preis. Die Angabe eines Herzenswunsches ist also zwingend notwendig. Die Erfüllung des Herzenswunsches obliegt dem Vorstand der DSJ und dieser entscheidet abschließend. Der Betrag für den Wunsch sollte ca. 250€ betragen. Zu teure oder nicht erfüllbare Herzenswünsche, die durch den DSJ-Vorstand abgelehnt werden, werden in Absprache mit dem Paten umgestaltet.

      Die Personen, die die Bewerbungen eingereicht haben (= Paten) sowie die Sieger werden von der DSJ zur DEM 2018 eingeladen und dort wird die Ehrung in feierlichem Rahmen vorgenommen.

      8. Der Jury gehören an:

      - Horst Metzing, ehemaliger Geschäftsführer, Sportdirektor und Ehrenmitglied des DSB

      - Joachim Gries, ehemaliger Vizepräsident Sport des DSB

      - Hanna Marie Klek, Referentin für Mädchenschach DSJ

      - Carsten Karthaus, Referent für Öffentlichkeitsarbeit DSJ

       

      9. Bewerbungsstart ist der 16. Februar 2018. Bewerbungsschluss ist der 15. April 2018.

      10. Die persönlichen Daten in den eingereichten Bewerbungen werden ausschließlich für Zwecke des Wettbewerbs „Goldener Chesso des Jahres“ gespeichert.

      11. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

      12. Alle maskulinen Personen- und Funktionsbezeichnungen in diesen Teilnahmebedingungen gelten für Frauen und Männer in gleicher Weise.

      Zur Erläuterung und leichteren Einteilung der Personen in die Kategorien:

      1) Jugend- / Nachwuchsarbeit sind Personen die im Jugend- und Nachwuchsbereich Ihres Vereins aktiv sind. Das können Jugendliche sein, die sich besonders um andere Jugendliche kümmern, die Mannschaftsführer oder Jugendsprecher sind, die sich im Verein ehrenamtlich engagieren, die evtl. für jüngere Jahrgänge oder an Schulen schon selbst Training geben, u.ä.. Das können Trainer sein, die sich besonders für das Jugendtraining einsetzen. Das können Jugendleiter sein die besondere Veranstaltungen oder Aktionen entwickelt haben. Allen muss der Vorbildcharakter gemein sein.

      2) Die Seele des Vereins muss kein Ehrenamt bekleiden. Sie können auch durch Betreuungen, Fahrdienste, Kuchenspenden, Bewirtung im Vereinsheim, unermüdlichen Helfereinsatz usw. für den Verein aktiv sein.

      3) Die Kategorie Gesellschaftliche Verantwortung will Menschen auszeichnen, die sich besonders beispielsweise in den Bereichen Anti-Rassismus, Inklusion, Umgang mit Stereotypen, Präv. Sexual. Gewalt, Persönlichkeitsrechte, Nachhaltigkeit und mehr stark machen.