Zum Hauptinhalt springen
 
| Jugendaustausch, Startseite, TOP Meldung

30 junge Ehrenamtler zwei Wochen in Korea

Die YOGs (Youth Olympics Games/Olympischen Jugendspiele) fanden dieses Jahr in Gangwon, Südkorea statt, parallel dazu veranstaltete die Deutsche Sportjugend das dsj academy camp. Die zwei Wochen wurden aufgeteilt. Eine Woche in Pyeongchang in der Nähe der Sportstätten. Die andere in der Hauptstadt Südkoreas in Seoul.

Doch was ist das dsj academy camp eigentlich? Das dsj academy camp ist eine Weiterbildungsveranstaltung der Deutschen Sportjugend für 18- bis 26-jährige ehrenamtlich Engagierte aus ganz Sportdeutschland. Hierbei geht es besonders um die Olympischen Werte (Excellence, Friendship and Respect) und die Kultur des Gastgeberlandes (Südkorea). Aber auch mit anderen Themen wie junges Ehrenamt oder mentaler Gesundheit wurde sich befasst.

Somit gab es viel Programm und viele Eindrücke für alle Teilnehmende. Angefangen schon bei der Anreise nach Frankfurt und der Nachricht eines annullierten Fluges startete das Camp am 16.01.24. So ging der Flieger nach Korea einen Tag später. Und nach einer kurzen Stadtrallye in Seoul ging es direkt weiter nach Pyeongchang.

Die erste Woche des Camps war in Pyeongchang und drehte sich hauptsächlich um die Olympischen Spiele und alles drum herum. 

Bei Wettkampfbesuchen von Skispringen, Short Track, Rodeln, Biathlon und Eishockey 3x3 während dieser Woche konnten wir die jungen Athleten und Athletinnen aus den verschiedenen Nationen anfeuern und uns mit deren unterschiedlichen Sportarten auseinandersetzen. Zur Abwechslung zu den spannenden Wettkämpfen hatten wir auch täglich interessante Gäste, mit denen wir uns zu den unterschiedlichen Themen rund um den Sport austauschen konnten. Darunter waren mit Vanessa Hinz (Biathlon) und Sascha Benecken (Rodeln) ehemalige Athleten, die während der Spiele die jungen Athleten und Athletinnen als Athlete Role Models unterstützten. Auch Mitglieder vom IOC konnten wir als Talk-Gäste Willkommen heißen. So konnten wir uns mit Michael Mronz und Britta Heidemann (IOC-Mitglieder) beim Short-Track-Schauen austauschen oder Christian Klaue (Director Corporate Communications & Public Affairs) im IOC Family and Friends Hotel über die Öffentlichkeitsarbeit im IOC befragen. Die nationale Ebene war auch vertreten durch Stefan Raid (1. Vorsitzender der dsj), Olaf Tabor (Vorstand Leistungssport im DOSB) und Torsten Burmester (Vorstandsvorsitzender DOSB), mit denen wir uns über die verschiedenen Ebenen im Deutschen Sport austauschen konnten.

In der zweiten Woche ging es um den kulturellen Austausch mit dem Gastgeberland Südkorea. Hierbei hatten wir die Möglichkeit erhalten, uns mit koreanischen Germanistikstudenten unter anderem über mentale Gesundheit und Gleichberechtigung auszutauschen. Wir konnten die DMZ zwischen Nordkorea und Südkorea besuchen und uns mit der Geschichte dahinter vertraut machen. Sogar der deutsche Botschafter, Botschafter Schmidt, lud uns in seine Residenz zum Austauschen und Abendessen ein. Aber auch Besuche bei der Korean National Sports University oder dem Olympia Park der Spiele von 1988 in Seoul durften nicht fehlen.

Nach 18 Tagen und einem zweiten annullierten Flug endete das academy camp für mich am 02.02.24 mit der Ankunft in Frankfurt.

Auch wenn das Programm sehr vollgepackt mit Highlights war, konnte man dennoch auch außerhalb viele schöne Momente erleben. Sei es eine Wanderung auf den Berg durch den Tiefschnee, der Austausch mit den Athleten und Athletinnen und den Volunteers der YOGs, die Besichtigung eines buddhistischen Tempels oder das Entdecken der kleinen Gassen und Läden in Seoul.

Besonders gemacht hat diese Reise aber die Gruppe, die aus 30 Ehrenamtlern und 5 Leitungsteamern bestand. Egal, ob bei den Wettkampfbesuchen, den Talkrunden oder dem gemeinsamen Karaoke: Eine neue Kultur kennenzulernen und sich weiterzubilden, ist alleine um Längen nicht so motivierend wie mit einer solchen Gruppe.

Daher kann ich nur jedem empfehlen, selber einmal beim dsj academy camp teilzunehmen oder bei einem anderen internationalen Austausch dabei zu sein.

Adrian Knop

| DEM 2024, DEM, Spielbetrieb, Sport, Startseite

DEM 2024: Zweite Freiplatzrunde freigeschaltet

Die Anträge können bis zum 15. April gestellt werden.

weiterlesen
| Spieler des Jahres, Auszeichnung, TOP Meldung, Nachrichten, Startseite

Spieler:innen des Jahres 2023 gesucht - jetzt abstimmen!

Die Deutsche Schachjugend ehrt die »Spielerinnen und Spieler des Jahres 2023« – macht mit und wählt Eure Favoriten!

weiterlesen
| DEM 2024, DEM, Spielbetrieb, Sport, Startseite, TOP Meldung

Ausschreibungen ODJM & KiKA 2024 veröffentlicht

Die Ausschreibungen der ODJM und des KiKA-Turniers sind nun verfügbar. Die Anmeldeformulare werden am 7. April abends freigeschaltet.

weiterlesen
| TOP Meldung, Jugendaustausch, Startseite

Japan-Austausch im Sommer: jetzt anmelden!

Bist Du bereit, Dich mit anderen sportbegeisterten Jugendlichen auf eine einmalige Reise ins Land der aufgehenden Sonne zu begeben?

weiterlesen
| TOP Meldung, Jugendversammlung, Verband

Jugendversammlung 2024 in Mannheim

Vom 08.-10. März fand die diesjährige Jugendversammlung der DSJ in Mannheim statt. Neben einigen Personalrochaden wurde ein Wochenende lang das deutsche Jugendschach konstruktiv diskutiert.

weiterlesen
| DSM, Schulschach, Startseite, TOP Meldung

Deutsche Schulschach-Meisterschaften ausgeschrieben

In vollem Umfang werden auch in 2024 wieder die Deutschen Schulschach-Meisterschaften (DSM) ausgetragen. Ganz verschiedene Ausrichter verteilen die Wettbewerbe an die unterschiedlichsten Orte Deutschlands und geben auf diese Weise der umfassenden Bedeutung des Schulschachs Ausdruck.

 

weiterlesen
| Startseite, Jugendaustausch

Das Japanfieber beginnt!

Die SGem Waldshut-Tiengen ist in diesem Jahr Gastverein für den deutsch-japanischen Simultanaustausch. Hier geht es zum Vorbericht, in unserem Terminkalender kannst du dich bewerben, um selbst nach Japan zu fliegen.

weiterlesen
| U8, Sport, Startseite, TOP Meldung

1. RKST in München

Es gab in München mit dem RKST zwei Premieren. Noch nie fand ein so stark besetztes mehrtägiges U8-Turnier in der Landeshauptstadt statt und Stefano Merenda gab als Schiedsrichter seinen Einstand, er sorgte für eine ruhige und angenehme Atmosphäre. Von den 35 U8-Kindern, darunter fünf Mädchen,...

weiterlesen
| U8, Sport, Startseite, TOP Meldung

RKST – Premiere in Augsburg

Unter Leitung des A-Trainers Philipp Müller veranstaltete der SK Rochade Augsburg ihr erstes RKST. 19 Spieler der Altersklasse U8, hierunter vier Mädchen, duellierten sich am 17. und 18. Februar im Bürgerhaus des Schachklubs Rochade Augsburg, um sich für die Deutsche Jugendmeisterschaft U8 in...

weiterlesen
| U8, Sport, Bekanntmachungen, Startseite

RKST – Wiederauflage in Hamburg

Zum zweiten Mal veranstaltete die Schachvereinigung Blankenese ein RKST in Hamburg. Hier geht es zum Bericht!

weiterlesen