Zum Hauptinhalt springen
 
| TOP-Meldung, TOP Meldung, Sport, Spielbetrieb, DVM, DVM 2023

Die acht Deutschen Meister 2023 stehen fest

Nachdem die Titel von Tegernsee in der U10 und Porz in der U16w gestern bereits feststanden, wurden heute in der 7. Runde der DVM die anderen Meister ermittelt.

Bereits gestern stand der Sieger in der U10 fest. In der sechsten Runde kam es zum vorentscheidenden Duell zwischen den Schachfreunden Brackel und dem TV Tegernsee, welches das bayrische Team mit 3,5-0,5 Punkten für sich entscheiden konnte. Mit 2 Mannschaftspunkten Vorsprung ging das Team bestehend aus Tingrui Shen, Fynn Jeremy Lange, Tobias Hagn, Ruben Serwane und Atreyu Lukas Merle in Runde 7 an den Start, sodass ein Mannschaftsremis zum Titel reichte. Doch gegen den SK Zehlendorf konnten 3 Brettpunkte erspielt werden und damit gewann das Team aus Bayern die DVM U10 mit 14-0 Mannschaftspunkte.


Mit einem knappen Sieg in der letzten Runde sichern die Schachfreunde Kornwestheim den Titel in der U12. Mit 12-2 Mannschaftspunkten und nur einer Niederlage in Runde 3 gegen den SK Kelheim sind die neuen Deutschen Meister Yunqi Li, Nick Retzlaff, Audrey Tu, Daniel Bodriyenko und Arian Hasanovic.


Seit der fünften Runde lagen die Mädchen von der SchachAkademiePadernborn an der Tabellenspitze der U12w. Und diese Position konnten die Mädchen mit einem Sieg in der letzten Runde auch verteidigen. In Runde 3 trennten sie sich 2-2 gegen den Deutschen Vizemeister, die Schachzwerge Magdeburg. So konnten Daria Shynkar, Yelyzaveta Hladeniuk, Malin Kühne, Weiqi Cao und Beicen Dong ihren Meistertitel vom Vorjahr verteidigen. 


Nach einem kleinen Strauchler in Runde 1 gegen die TSG Oberschöneweide und einem 2-2 gegen Vizemeister USC Magdeburg, konnte sich der Lübecker SV mit seinem Sieg in Runde 7 heute den Meistertitel in der U14 sichern. Den letzten Titel holte der Verein bei der DVM U12 2012, es war also mal wieder Zeit, dass Justus Sommer, Levi Malinowsky, Bruno Engel, Andre Petrow und Hanno Hellenbroich den Pott nach Hause holten.


Der Meistertitel des SK Doppelbauer Kiel in der U16 grenzt an ein kleines Wunder. In Runde 1 unterlagen sie überraschend den Barnimer Schachfreunden. Danach starteten sie eine Aufholjagd, denn nach Runde 4 setzte sich der SC Noris-Tarrasch Nürnberg an die Tabellenspitze, gegen den das Duell in Runde 6 Unentschieden endete. So musste für Kiel heute ein Sieg gegen die Schachzwerge Magdeburg her und Nürnberg musste gegen Empor Berlin verlieren, um die letzten Chancen zu wahren. Und genau so kam es. Kiel setzte sich 3,5-0,5 gegen die Heimmannschaft durch und Nürnberg unterlag Empor Berlin. So kamen beide Teams mit 11 Mannschaftspunkten ins Ziel. Dank der deutlich besseren Feinwertung konnte Kiel Nürnberg noch überholen und Magnus Ermitsch, Yuriy Shtompel, Bjarne Vollbehr und Katerina Bräutigam sich somit den Titel sichern.


Deutlich souveräner lief es für die erste Mannschaft der SG Porz in der U16w. Tamila Trunz, Helena Neumann, Clara Brandt und Irene Siegel gewannen alle sieben Runden und standen bereits gestern vorzeitig als Meister fest. Besonders stark war die Leistung von Tamila am ersten Brett, die alle 7 Runden gewann und sich somit den Pokal für das beste Brett 1 sicherte.


In der U20w gab es ein Fotofinish zwischen dem SK Nordhorn-Blanke und der SG Solingen. Solingen unterlag Nordhorn in Runde 5 und konnte alle anderen Kämpfe für sich entscheiden. Nordhorn-Blanke startete bereits mit einem 2-2 in der ersten Runde gegen den Elmshorner SC und rollte das Feld dann von hinten auf. Heute spielten Anna Wilmink, Nicole Garbuz, Sophia Brunner und Luise Hallfarth gegen die Karlsruher Schachfreunde und es versprach ein spannender Kampf zu werden. Beim Stand von 2-1 für Karlsruhe kämpfe Sophia Brunner gegen Sophia Hoffmann um das 2-2 und die damit verbundene Meisterschaft. Nach 73 Zügen war es geschafft, Nordhorn gewann, sicherte sich das Mannschaftsremis und dank der besseren Feinwertung den Titel in der U20w.


Die Königsklasse, die U20, wurde wie bereits im Vorjahr von der SG Porz und dem Hamburger SK dominiert. Während die Hamburger letztes Jahr die Nase vorne hatten, konnte die SG Porz zuletzt vor 5 Jahren den Titel in der U20 erringen. Es war also mal wieder an der Zeit. In Runde 4 konnten die Porzer das direkte Duell mit 3,5 Punkten für sich entscheiden. Nun ging es darum, die Führung ins Ziel zu retten und nicht in letzter Sekunde noch zu straucheln. Das gelang Alexander und Luca Suvorov, Jonas Gallasch, Christian Gluma, Borna Mohammadi Nia, Rafael Sabirov und Robin Gallasch auch. In Runde 7 gewannen sie mit 4,5 Punkten gegen die Karlsruher Schachfreunde und sicherten sich mit 14-0 Mannschaftspunkten Gold vor dem Hamburger SK.


Die Ergebnisse aller Altersklassen findet man im DVM Turnierportal.

| U8, Sport, Startseite, TOP Meldung

RKST – Premiere in Hamburg

Unter Leitung des A-Trainers Philipp Müller veranstaltete der SK Rochade Augsburg ihr erstes RKST. 19 Spieler der Altersklasse U8, hierunter vier Mädchen, duellierten sich am 17. und 18. Februar im Bürgerhaus des Schachklubs Rochade Augsburg, um sich für die Deutsche Jugendmeisterschaft U8 in...

weiterlesen
| U8, Sport, Bekanntmachungen, Startseite

RKST – Wiederauflage in Hamburg

Zum zweiten Mal veranstaltete die Schachvereinigung Blankenese ein RKST in Hamburg. Hier geht es zum Bericht!

weiterlesen
| Jugendaustausch, Startseite, TOP Meldung

30 junge Ehrenamtler zwei Wochen in Korea

Die YOGs (Youth Olympics Games/Olympischen Jugendspiele) fanden dieses Jahr in Gangwon, Südkorea statt, parallel dazu veranstaltete die Deutsche Sportjugend das dsj academy camp. Die zwei Wochen wurden aufgeteilt. Eine Woche in Pyeongchang in der Nähe der Sportstätten. Die andere in der Hauptstadt...

weiterlesen
| TOP Meldung, Jugendaustausch, Startseite

Japan-Austausch im Sommer: jetzt anmelden!

Bist Du bereit, Dich mit anderen sportbegeisterten Jugendlichen auf eine einmalige Reise ins Land der aufgehenden Sonne zu begeben?

weiterlesen
| DEM 2024, DEM, Spielbetrieb, Sport, Startseite

DEM 2024: Bekanntgabe der Kontingente U14w, U16, U16w, U18 und U18w

Im Anhang dieses Artikels befinden sich die Kontingente der Altersklassen U14w, U16, U16w, U18 und U18w der DEM 2024.

weiterlesen
| U8, Sport, Startseite, TOP Meldung

RKST – 6. Tigersprung-Turnier in Günzburg

Ein Turnierbericht von GM Artur Jussupow.

weiterlesen
| Startseite, DVM, DVM 2022, Team des Jahres

SC Garching - ein Überraschungsteam von Helge Frowein

Die U14 des SC Garching ist Überraschungsteam des Jahres 2022. Kristin Wodzinski hat anlässlich dieser Auszeichnung Helge Frowein, den Jugendleiter des SC Garching, interviewt!

weiterlesen
| Team des Jahres, Startseite, DVM, DVM 2022

Düsseldorfer SV wird Team des Jahres

Auf der DVM 2023 konnten wir Verena Wunderlich, die Jugendwartin vom Düsseldorfer SV 1854 interviewen. Sie hat die U10 bei der letzten DVM begleitet und gemeinsam sind sie Team des Jahres geworden!

weiterlesen
| TOP Meldung, Ausbildung, Mädchenschach, Startseite

Gemeinsam stark gegen Vorurteile!

35 Engagierte aus allen Regionen und Ebenen des deutschen Schachs haben sich vom 15. bis 17. Dezember in Weimar getroffen, um sich zu Vielfalt im Schachsport auszutauschen und neue Eindrücke und Ideen mitzunehmen.

weiterlesen
| TOP Meldung, Startseite, DVM 2023, DVM, Spielbetrieb

Heiße letzte Runde der DVM 2023

weiterlesen