Zum Hauptinhalt springen
 
| Startseite, DVM, DVM 2021

DVM 2021: Von Bergfesten und Seetauglichkeitsprüfungen

Zweiter Tag und wieder steht eine Doppelrunde auf dem Programmplan. Wer es versäumt hat in den Stream zu schauen, der wird im Nachfolgenden schriftlich ins Bild gesetzt. Dennoch empfehlen wir den virtuellen Gang in den Stream, welcher jeweils eine halbe Stunde nach Rundenstart in Betrieb genommen wird

u16

In der Vormittagsrunde der DVM u16 haben sich die Favoriten der Startrangliste die Ehre gegeben. SV Mattnetz Berlin konnte sich dabei gegen den Hamburger SK mit 2,5 zu 1,5 Brettpunkten durchsetzen. Damit ging es für die Hauptstädter, mit der maximalen Punktausbeute, in die Nachmittagsrunde. Gegner dort, der Schachklub Münster, der sich in seinem Vormittagsmatch gegen die „anderen Hauptstädter“, nämlich die Schachfreunde Nordost Berlin, durchsetzen konnte.

Eine gute Position für die zweite Runde des Tages konnte sich der SV Königsjäger-Süd-West erkämpfen. Ein hart erkämpftes 2,5 zu 1,5 gegen den DJK Arminia Eilendorf lässt die Königsjäger mit 5 Punkten auf Tabellenposition 3 stehen und mit Vorfreude die nächste Runde erwarten.

Lediglich 20 DWZ-Punkte trennen die an Tisch 1 aufeinandertreffenden Teams, Mattnetz Berlin und den SK Münster. Eine solch überschaubare Differenz lässt den Zuschauer frohlockend ein spannendes Duell erwarten. Dieser sollte anhand des Endstands auch nicht enttäuscht werden. Durchsetzen konnte sich aber nicht der nominelle Favorit aus Berlin sondern die stark aufspielenden Münsteraner. Mit 2,5 Brettpunkten können sie nun zwei weitere Mannschaftspunkte und damit die Tabellenführung für sich beanspruchen.

Die am Vormittag unterlegenen HSKler wollten am Nachmittag Wiedergutmachung leisten. Gegen die zuvor siegreichen Königsjäger-Süd-West sollte das aber kein leichtes Unterfangen werden. An der Herausforderung gewachsen, setzten sich die Hamburger schlussendlich dennoch mit 3 zu 1 durch. Damit bleiben die Hamburger in Schlagreichweite zu den Podiumsplätzen. Dort befinden sich auch die Schachzwerge Magdeburg, die Schachfreunde Essen-Katernberg und die ESV Gera. Welche jeweils 4 zu 0, 3,5 zu 0,5 und 2,5 zu 1,5 gewinnen konnten.

 

u20

Bochum gegen Porz hieß die Spitzenpaarung der morgendlichen Stunden. Das Papier weist den Porzern die Favoritenrolle zu. Allerdings unterscheiden einzig 70 DWZ die Teamstärke. Ins Straucheln gerieten die Porzer im NRW-internen Duell nicht, sodass sie sich letztlich, wenn auch knapp, mit 3,5 zu 2,5 Brettpunkten durchsetzen konnten.

Am zweiten Tisch begegneten sich der SK Langen aus Hessen und die Schachfreunde Brackel, ebenfalls NRW. Gegen die Übermacht aus Dortmund konnten sich die Langener nur so lange erwehren. Am Ende steht das Ergebnis 1:5 zugunsten der Brackeler. Diese weisen nun, ebenso wie der Hamburger Schachklub um GM Luis Engel, welcher seinerseits den SK Lehrte mit 6:0 bezwingen konnte, 5 Mannschaftspunkte aus.

Ein zweites 6:0 Ergebnis lieferten die Karlsruher SF gegen die Biebertaler SF. Der Lokalmatador, der SK Doppelbauer Kiel, konnte sich indessen mit 4:2 gegen den Post SV Uelzen durchsetzen.

Vorentscheidungen fallen in der Regel wenn die an eins auf die an zwei gesetzte Mannschaft trifft. In diesem Fall begegnen sich am Spitzentisch zum Bergfest die Schachgemeinschaft Porz und der Hamburger Schachklub. Zutiefst umkämpft wurde um jeden einzelnen Brettpunkt gerungen. Das glücklichere Händchen beweisen dieses Mal die Hamburger, 3,5 zu 2,5. Damit setzt sich der HSK an die Spitze der Tabelle. Punktgleich, nur durch die schlechtere Feinwertung auf Rang 2 verwiesen, die Schachfreunde Brackel, welche ein sicheres 4 zu 2 gegen die Karlsruher nach Hause holen konnten. Mit 6 Mannschaftspunkten befindet sich nach der heutigen Doppelrunde die Schachgesellschaft Bochum in bester Ausgangsposition um auf Fehler zu lauern. Die Bochumer verwiesen mit einem klaren 5,5 zu 0,5 den Heilbronner SV auf seine Plätze.

 

u20w

Bei den Mädchen und jungen Frauen gilt weiterhin jede einzige Begegnung als umkämpft. Während dies am Vortag z.B. dadurch deutlich wurde, dass bis auf Patt eine Partie ausgespielt wurde, so sieht man es am heutigen Tag anhand der Ergebnisse. Von 4 Mannschaftskämpfen gingen gleich zwei Begegnungen 2 zu 2 aus. Sowohl die Begegnung SC Noris-Tarrasch Nürnberg - Schachzentrum Seeblick, sowie das schleswig-holsteinische Duell zwischen dem SK Doppelbauer Kiel und dem Elmshorner SC fand keinen Sieger.

Nutznießer der Punkteteilungen sind die Karlsruher SF, welche sich gegen die zu dritt angetretenen Solinger mit 2,5 zu 1,5 durchsetzen konnten. Profitieren tut indes auch der dritte schleswig-holsteinische Verein, der SV Bad Oldesloe, welcher sich über ein 3 zu 1 gegen die aus Bayern stammenden Kelheimer freuen darf.

Beschwingt durch den Blick auf die Kieler Förde, setzte sich das Schachzentrum Seeblick gegen die am Vormittag siegreichen Karlsruherinnen mit 3 zu 1 deutlich durch. Bis zum Kopf stand den Oldesloerinnen das Kielwasser. Gegen die Strömung aus Nürnberg war kein Wind gewachsen. 0 zu 4, ein stürmisches Schauspiel.

Die Segel streichen mussten des Weiteren die Kielerinnen. Sie konnten dem SK Nordhorn-Blanke lediglich 1,5 Brettpunkte abnehmen. Vom Sturm überrascht und schiffbrüchig zurückgeblieben, eine Seetauglichkeitsprüfung gibt es in Bayern eben nicht…, kamen die Kelheimerinnen nicht über einen Brettpunkt hinaus.

Auf ihrer einsamen Insel legten derweil die Elmshornerinnen die Beine hoch. Freilos und 2 Mannschaftspunkte, nach dieser unfreiwilligen Ruhepause, sowie der anschließenden Seerettung, geht es morgen gestärkt zurück auf den Siegkurs. Segel setzen!

| TOP Meldung

Deutscher Schulteam-Cup 2023 ausgeschrieben

Eine Erfolgsgeschichte wird fortgeschrieben. Was in den letzten beiden Jahren ein Rettungsanker für Schulschach-Teams in ganz Deutschland war, bleibt auch in Zeiten, in denen wieder am Brett gespielt wird, bestehen. Der Deutsche Schulteam-Cup findet Mitte Januar 2023 statt, mit komprimierten...

weiterlesen
| Mädchenschach, Mädchenaktionswochen, Startseite

Mädchenbetreuerinnenausbildung

Vom 21. bis 23.10. trafen sich elf schachbegeisterte Frauen in Lübeck, um mehr über Mädchenschach zu lernen.

Im Rahmen dieser Ausbildung wurden darüber hinaus zwei konkrete Events geplant: Die "Girls-Camps", welche nächstes Jahr in Bremen und Leipzig durchgeführt werden. 

Nach Input vor Ort und...

weiterlesen
| TOP Meldung, Startseite

Arbeitskreistreffen in Fulda

Die AKs Jugendarbeit, Mädchenschach und Öffentlichkeitsarbeit planen ihre nächsten Aktionen.

weiterlesen
| TOP Meldung

Schachtour 2022 – Chessy zu Besuch bei Vereinen, Festen und in Schulen

Nach Corona-Zwangspause ging es für Chessy wieder auf Tour. Mit vollbepacktem Bus voller Schach, Werbematerialien und großartigen Preisen tourte Chessy erst zwei Wochen im August und dann noch eine Woche im September durch ganz Deutschland.

weiterlesen
| Startseite, Jugendsprecher, Öffentlichkeitsarbeit

Kreativwochenende der Schachjugend Rheinland-Pfalz

Vom 28. bis 30. Oktober fand in Wiesbaden das Kreativwochenende "Süd-West" der Schachjugend Rheinland-Pfalz statt.

weiterlesen
| TOP Meldung, Auszeichnung, Verband, Startseite

Jörg Schulz wird mit Diskus der Deutschen Sportjugend ausgezeichnet

Die Deutsche Sportjugend zeichnet Jörg Schulz für sein jahrzehntelanges Engagement für den Sport mit der höchsten Ehrung, dem Diskus, aus! Jörg ist einer der ersten Schachspieler, den diese große Ehre zuteil wird!

weiterlesen
| TOP-Meldung, TOP Meldung, Patentlehrgang, Schulschach, Sport

Schulschachpatentkurs von Frauen für Frauen

vom 1. Oktober bis 2.Oktober 2022 fand in Vaterstetten bei München der erste Schulschachpatentkurs von Frauen für Frauen statt.

weiterlesen
| DVM 2022, DVM, Sport, Spielbetrieb

DVM und Open in Kelheim

Der SK Kelheim richtet nicht nur die DVM 2022 U14 aus, sondern auch zum neunten Mal ihr Wittelsbacher Weihnachts-Open. Da das Open auf 120 Teilnehmende begrenzt ist empfiehlt sich eine rechtzeitige Anmeldung, besonders für alle, die es mit der DVM kombinieren wollen!

weiterlesen
| DVM 2022, DVM, Spielbetrieb, Sport, Startseite, TOP Meldung

DVM 2022: Freiplatzempfänger und Nachrückmöglichkeiten

Der Spielausschuss hat die Freiplätze für die DVM 2022 vergeben. In den Altersklassen U12, U16w und U20 ist sogar noch Platz für interessierte Teams!

weiterlesen
| Startseite, Schulschach

Das Projekt "Schach macht Schule" wird aufgestockt

Das Projekt Schach macht Schule wurde vom Deutschen Schachbund und der Deutschen Schachjugend gemeinsam ins Leben gerufen, um das Schulschach zu fördern. Es geht dabei um Schulen, an denen es bisher keine Schach-AG gibt. Schachvereine, die an einer solchen Schule eine AG ins Leben rufen möchten,...

weiterlesen