Zum Hauptinhalt springen
 
|

Jubiläumschessy - Alle Ehrungen

Mit unseren Jubiläumschessys ehren wir Ehrenamtliche aus allen Landesschachjugenden


Baden

Markus Haag

Markus ist seit 1983 ehrenamtlich im Schach tätig. Als 1. Vorsitzender des SC Brombach ist er dort seit 2006 die treibende Kraft. Zudem ist er Bezirksvorsitzender im Bezirk Hochrhein seit 2015 und war davor Bezirksturnierleiter seit 2003. Wenn man die Turniere aufzählen möchte, die Markus bereits ausgerichtet hat, dann braucht man dafür mehr als zwei Hände. Unter anderem fallen die Südbadische Schulschachmeisterschaft, der Badische Jugendkongress, die Baden-Württembergische Jugendblitzmeisterschaft, die Badische Jugendeinzelmeisterschaft, viele Schnellschachturniere und größere Opens wie das Wasserschloss-Open in Inzlingen darunter.

Andreas Bachmann

Andreas ist Jugendleiter beim SC Neumühl. Darüber hinaus war er bereits Bezirksjugendleiter in der Ortenau und auch viele Jahre für den Jugend-Mannschaftsbereich dort tätig. Auch bei anderen Turnieren engagierte sich Andreas, z.B. als Berichterstattung für die Schachjugend Baden während der Deutschen Einzelmeisterschaft. Zuletzt richtete mit seinem Verein die Badischen Jugend Einzelmeisterschaften im Januar 2019 aus und sorgte dort für einen reibungslosen Ablauf.

Andreas Bachmann (links) und Markus Haag (rechts) (Baden)

Bayern

GM Michael Prusikin

Michael nimmt eine Ausnahmestellung unter den Großmeistern ein, da er schon sehr lange als ehrenamtlicher Trainer für die stärksten Kaderjugendlichen verantwortlich ist und sich für weitere Landestraineraufgaben verantwortlich zeigt. Als persönlicher Trainer unter anderem von Jana Schneider und Jana Bardorz ist er derzeit auch mit Einzelförderung sehr erfolgreich.

Günther Wachinger

Günther blickt auf 17 Jahre als einfühlsamer und vom Nachwuchs sehr geschätzter Landesnachwuchstrainer „D2“ zurück. In dieser Zeit war er auch Delegationsleiter bei DJEMs – wenn man ihn brauchte, sprang er immer ein. Als erfolgreicher Organisator von überregionalen Ferienfreizeiten macht er sich in Oberbayern oder im Tirol einen Namen, wobei ihm sein hohes schachliches Verständnis als FIDE-Meister bei all seinen Tätigkeiten zu Gute kommt.

Michael Prusikin (Bayern)
Günther Wachinger (Bayern)

Berlin

 

Brigitte Große-Honebrink

Brigitte übernahm vor Jahren überraschend die Leitung des größten Berliner Schachvereins, des SC Kreuzberg, eine Mammutaufgabe, die sie perfekt meistert. Dabei blieb die Lehrerin allerdings dem Kinder- und Jugendschach treu und ist weiterhin als Trainerin bei den Berliner Jugend- und Schulschachturnieren dabei.

Ralf Reiser

Ralf engagiert sich seit Jahren für das Jugendschach in Berlin: als Trainer in seinem Verein und als Schachlehrer an seinen Grundschulen stehen die Kinder für ihn immer im Vordergrund. Als Schulschachreferent des Berliner Schachverbandes setzt er diese gute Arbeit auf Verbandsebene fort.

Ralf Reiser (Berlin)
Brigitte Große-Honebrink (Berlin)

Schleswig-Holstein

Wolfgang Krüger

Wolfgang brennt für Schach. Seit beinahe zwanzig Jahren hat er sich dem Jugendtraining verschrieben. Erst als Vereinstrainer. dann als Kader-, DJEM- und DLM-Trainer für Schleswig-Holstein hat er mittlerweile an Generationen von Jugendlichen sein Wissen vermittelt.

Er engagiert sich weit über seinen Verein hinaus in zahlreichen anderen Vereinen. Seine größte Stärke ist es, aus einem Haufen Einzelspieler:innen ein schlagkräftiges Team zu bilden. Diesem Teamgedanken verdankt Schleswig-Holstein seinen Aufstieg von einem kleinen Verband am hintersten Ende der nationalen Wettbewerbe zu einem regelmäßigen Titelaspiranten.