Zum Hauptinhalt springen
 
| DEM 2019

Turnier in Sicht - heute geht‘s los!

Turnier(vor-)bericht zur DEM 2019

U10w

In den jüngeren Altersklassen sind Prognosen immer schwierig, da hier die Wertungszahlen eine geringere Aussagekraft haben. Auf dem Papier sind die drei top gesetzten Spielerinnen Emma Öllrich (Turm Lüneburg), Veronika Mirnaya (TSG Oberschöneweide) und Lisa Sickmann (Lübecker SV) nur 18 DWZ-Punkte auseinander, aber hier ist sicher für andere Spielerinnen auch noch eine Menge möglich. Da in den U10-Klassen 11 Runden gespielt werden, muss auch ein schlechter Start noch nicht viel heißen.

U10

In der U10 gibt es keinen klaren Favoriten, sind doch  hier die drei Führenden der Setzliste auch nur ein paar Punkte auseinander. Hussain Besou (Turm Lippstadt), Magnus Ermitsch (Borussia Lichtenberg)  und Finn Helms (Turm Lüneburg) sind hier die Favoriten. Vielleicht hat Magnus Ermitsch dabei leichte Vorteile, da Schach ja bekanntlich ein Spiel mit 32 Figuren ist, bei dem Magnus meistens gewinnt.

U12w

Ein spannendes Rennen könnte uns in dieser Altersklasse erwarten. Die Nummer Eins der Setzliste ist Lepu Coco Zhou (Schachpinguine Berlin), gefolgt von den U10-Meisterinnen der Vorjahre, Charis Peglau (Schachzentrum Seeblick) und Saskia Pohle (Muldental Wilkau-Haßlau). Neben diesem Trio haben sich sicher noch einige weitere Spielerinnen Chancen auf den Titel ausgerechnet, die Abstände an der Spitze sind nicht sehr hoch.

U12

Die Setzliste in der U12 wird recht deutlich von Diyor Bakiev (SV 1934 Ffm-Griesheim) angeführt. Er sollte sich aber nicht zu sicher fühlen, da mit Leonardo Costa (Schachklub München Südost) und Bennett Hagner (Frankfurter TV 1860) zwei Deutsche Meister der Vorjahre in Lauerstellung an drei und vier gesetzt sind. Auch Marius Deuer (SC Weiße Dame Ulm) würde sicher gerne seinen letztjährigen zweiten Platz noch verbesse

U14w

Im letzten Jahr konnte WCM Luisa Bashylina (SG Solingen) den Titel in der U12w gewinnen und später diesem Erfolg noch den Vize-EM-Titel folgen lassen. Sie ist allerdings in der U14w an zweiter Stelle gesetzt, da Elisa Reuter (SV Empor Erfurt) noch einige Punkte mehr an DWZ aufzuweisen hat. Vielleicht bahnt sich hier ein Zweikampf um den Titel

U14

„Die Hessen kommen“ war in den 1980ern mal ein bekanntes Lied - dieses Motto könnte auch für die U14 gelten. FM Alexander Krastev (Biebertaler Schachfreunde) und Richard Bethke (SF Neuberg) sind hier die Favoriten auf den Titel. 

U16w

Eine spannendes Rennen um den Titel ist hier zu erwarten. Die beste Wertungszahl kann Melanie Müdder (SG Solingen) aufweisen, aber Julia Bui (SV Dresden-Leuben) und Vitalia Khamenya (SK Gräfelfing) haben aus den Vorjahren jeweils zwei Siegerpokale der DEM im Schrank stehen.

U16

In der U16 führt der einzige Titelträger, FM Alexander Suvorov (SG Porz), die Setzliste an. Allerdings ist hier die Leistungsdichte ungeheuer hoch, denn zwischen ihm und der Nummer Zehn liegen auch nur 100 Punkte Unterschied.

U18w

Die klare Favoritin in dieser Alterklasse ist die vielfache Deutsche Jugendmeisterin, WFM Lara Schulze (SK Lehrte). Sie hat rund 200 Punkte mehr als WFM Antonia Ziegenfuß (OSG Baden-Baden), die sich für einen Start in der U18w anstelle der U14w entschieden hat. Kann sie Laras Siegesserie der letzten Jahre stoppen?

U18

Mit Luis Engel (Hamburger SK) nimmt der stärkste Spieler seit Jahren an einer DEM teil. Luis fehlt zum GM-Titel nicht mehr viel, er kann sich aber trotzdem im starken Feld der DEM nicht sicher sein, auch zu gewinnen. Drei starke IMs und sieben FMs werden ihm das Leben schwer machen. In der U18 ist auch die amtierende Jugendweltmeisterin U16 Annmarie Mütsch (SC Viernheim) am Start - vielleicht sehen wir dann im Turnier das Duell Spielerin des Jahres gegen Spieler des Jahres!

ODJM A

Mit FM Jasper Holtel (SK Münster) und Patrick Terhuven (Turm Krefeld) führen zwei DEM-erprobte Spieler aus NRW die Setzliste an. Eine klare Favoritenstellung hat allerdings niemand, so nah liegen die Spieler hier beisammen.

ODJM B

Naturgemäß ist in der ODJM B vieles möglich. Top gesetzt sind hier Ben-Luca Petri (Delmenhorster SK) und Sebastian Astner (FC Ergolding).

ODJM C

Dieses Turnier wird in diesem Jahr zum zweiten Mal ausgetragen. Die Premierensiegerin Nicola Marie Grimm (SF Brett vor‘m Kopp Duisburg) wird versuchen, ihren Titel erfolgreich zu verteidigen.