Mädchenschachpatent
Seminar in Dresden, 12. – 14.08.2016

Veranstaltungsort

Jugendgästehaus Dresden
Maternistraße 22, 01067 Dresden, Telefon: +49 351 492620

Anreise: Mit der Bahn bis zum Hauptbahnhof Dresden fahren. Weiter mit der S-Bahn S1 oder S2 bis Haltepunkt Freiberger Straße. Von dort ca. 3 Minuten Fußweg

Größeren Kartenausschnitt zeigen

Organisation

Leitung
Melanie Lubbe, melanie.lubbe@outlook.com
Veranstalter
Deutsche Schachjugend ,
geschaeftsstelle@deutsche-schachjugend.de,
Telefon +49 30 30007813,
Telefax +49 30 30007830
Jugendschachbund Sachsen
Förderer
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Ausbildung

Übungseinheiten
Auf diese Veranstaltungen werden keine Übungseinheiten angerechnet.
Zertifikat
Teilnehmer erhalten kein Zertifikat für diese Veranstaltung, auf Wunsch aber eine Teilnahmebestätigung.

Mädchen und Frauen beleben jeden Schachverein. Im Kinder- und Jugendalter ist jedes siebte Mitglied weiblich, mit zunehmendem Alter wird der Anteil unter den Mitgliedern geringer. Für Schachvereine, die Mädchen in ihrem Verein mehr bieten wollen, hat die Deutsche Schachjugend das Mädchenschachpatent ins Leben gerufen. Es ergänzt die Ausbildungsreihe Kinder- und Schulschachpatent. An einem Wochenende wird Fragen wie »Wie geht Mädchenarbeit im Verein?« oder »Muss man anders mit Mädchen umgehen, lernen sie anders, wollen sie andere Angebote als die Jungs?« nachgegangen. Es gibt Hilfestellung zur Arbeit mit Mädchen im Verein und in Schulschachgruppen sowie zu besonderen Angeboten im Training und bei Turnieren. Gemeinsam werden Ideen entwickelt, die Zahl der Schach spielenden Mädchen zu erhöhen. Geleitet werden die Seminare von erfahrenen Trainern und Pädagogen.


Nach wie vor spielt in Deutschland nur eine verhältnismäßig geringe Zahl an Mädchen Schach, wobei der Anteil mit zunehmendem Alter immer weiter zurückgeht. Da Mädchen die Schachvereine bereichern und grundsätzlich die gleichen Voraussetzungen zum Schach spielen mitbringen wie Jungs, sollten das Gewinnen und Halten weiblicher Mitglieder Ziel eines jeden Schachvereins sein. Die Erfahrung hat gezeigt, dass das Training und der Umgang mit Mädchen in manchen Bereichen eine andere Vorgehensweise als mit Jungs erfordert. Davor scheinen viele Trainer, sei es aus Unsicherheit, Unwissenheit oder anderen Gründen, zurückzuschrecken. Dennoch gibt es viele Schachvereine, die gerne intensivere Mädchenarbeit betreiben oder den Mädchen in ihrem Verein mehr bieten würden.

Deshalb hat die Deutsche Schachjugend das Mädchenschachpatent ins Leben gerufen, das die Ausbildungsreihe vom Kinder-, Schul- und Kindergartenschachpatent komplettiert. Ein Wochenende lang sollen gemeinsam Fragen zur Mädchenarbeit diskutiert werden. Außerdem sollen die Anwesenden zur Arbeit mit Mädchen im Schachverein und in Schulschachgruppen motiviert werden und dabei Hilfestellung erhalten. Gemeinsam wollen wir Wege finden, um die Zahl der Schach spielenden Mädchen in Zukunft zu erhöhen. Dazu wird nicht nur betrachtet inwieweit Mädchen besondere Angebote im Bereich von Turnieren und Training benötigen, sondern zum Beispiel auch welche mädchenspezifischen entwicklungspsychologischen Themen sich auf die Arbeit im Verein auswirken.

Als Leitungsteam dieses Seminars fungieren wie gewohnt erfahrene Trainer und Pädagogen.

Das Seminar wird von der DSJ als Fortbildung für C-Trainer empfohlen, die Anerkennung der Verlängerung erfolgt über die Landesverbände.

Wir bitten für die weitere Planung um eine schnelle Rückmeldung. Falls mit der An- und Abreise Probleme auftreten oder weitere Fragen offen geblieben sind, melden Sie sich bitte bei der Geschäftsstelle. Ansonsten wünsche ich allen eine unbeschwerliche Anreise, hoffe auf eine gelungene Veranstaltung und freue mich auf das Kennenlernen in Dresden.

Melanie Lubbe
Mädchenreferentin der Deutschen Schachjugend

Zeitplan

Zeit Programm

Sonntag, 31.07.2016

Meldefrist

Freitag, 12.08.2016

–19.00 Uhr Anreise
19.30​–20.00 Uhr Kennenlernen und Vorstellungsrunde

Erfahrungen und Erwartungen der Teilnehmer zum Thema Schach mit Mädchen

20.00​–21.30 Uhr Organisation und Durchführung von Mädchenschachveranstaltungen: Erarbeitung eines Leitfadens sowie Best-Practice Beispiele aus Vereinen und Landesverb
21.30 Uhr gemütlicher Ausklang

Sonnabend, 13.08.2016

08.00​–09.00 Uhr Frühstück
09.00​–11.00 Uhr Ausgewählte pädagogische und psychologische Themen für die Mädchenarbeit wie Gruppendynamik, Rollenverständnis, Motivation
11.00​–12.00 Uhr Training mit Mädchen und gemischten Gruppen: Aufbau einer Trainingsstunde
12.00​–13.00 Uhr Mittagessen
13.30​–16.30 Uhr Erprobte Methoden für das Schachtraining mit Mädchen und geeignetes Trainingsmaterial
16.30​–19.00 Uhr Rahmenprogramm zum Nachmachen

Inspirationen für das außerschachliche Rahmenprogramm bei Trainingsstunden und Veranstaltungen

19.00​–20.00 Uhr Abendessen
20.00 Uhr gemütliche Abendgestaltung

Sonntag, 14.08.2016

08.00​–09.00 Uhr Frühstück
09.00​–10.30 Uhr Rahmenbedingungen für einen mädchenfreundlichen Verein
10.30​–11.30 Uhr Angebote der Deutschen Schachjugend zum Thema Mädchenschach
11.30​–12.00 Uhr Feedback und Auswertung; anschließend Rückreise
12.00 Uhr Abreise

Kosten

Teilnehmer zahlen:

  • Teilnahmegebühr inkl. Kosten für Übernachtung/Frühstück und Verpflegung am Samstag

    einmalig 35,00 EUR, Überweisung im Voraus
  • Spende tdh

    einmalig 1,00 EUR, Überweisung im Voraus

    Für unsere Kooperation mit der Kinderhilfsorganisation terre des hommes wird bei jeder Veranstaltung um die Spende von 1 Euro gebeten. Wer diesen Spendeneuro nicht entrichten möchte, überweist ihn nicht mit.

Der Veranstalter zahlt:

  • Fahrtkostenzuschuss (Bahnfahrt 2. Klasse)

    einmalig alles über 50,00 EUR, Abrechnung nachträglich

    Zusätzlich übernimmt die DSJ auf der Grundlage der günstigsten Bahntarife die Fahrtkosten, die über diesem Betrag liegen. Mit dieser Regelung wollen wir auch Schachfreunden aus entfernten Landesverbänden die Teilnahme erleichtern.

(Diesen Termin in Deinem Terminkalender übernehmen)