Mädchen- und Frauenschachkongreß
Seminar in Kassel, 05. – 07.09.2014

Veranstaltungsort

Ramada Hotel
Baumbachstraße 2, 34119 Kassel, Telefon: +49 561 78100

Vom Hauptbahnhof Kassel erreicht man das Hotel mit der Buslinie 500 Richtung Bad Wilhelmshöhe. Von der Haltestelle Breitscheidtstraße sind es noch etwa 6 Minuten Fußweg.

Vom Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe fährt die Buslinie 52 Richtung Heiligenrode ebenfalls zur Breitscheidtstraße. Alternativ kann man mit der Straßenbahnlinie 4 Richtung Papierfabrik zum Kongress Palais fahren. Von dort sind es ca. 3 Minuten Fußweg bis zum Hotel.

Größeren Kartenausschnitt zeigen

Organisation

Leitung
Jörg Schulz, Telefon (d) +49 30 30007813, schulzjp@aol.com
Melanie Lubbe, melanie.lubbe@outlook.com
Veranstalter
Deutsche Schachjugend ,
geschaeftsstelle@deutsche-schachjugend.de,
Telefon +49 30 30007813,
Telefax +49 30 30007830

Links

Ausbildung

Übungseinheiten
Teilnehmer dieser Veranstaltung erhalten bis zu 14 Übungseinheiten angerechnet.
Zertifikat
Jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer erhält zum Abschluß ein Zertifikat.

Nachdem der Mädchen- und Frauenschachkongress bereits 2012 und 2013 erfolgreich durchgeführt wurde, wird es dieses Jahr in Kassel eine Fortsetzung geben.

Thematisch nähert sich der Kongress der Genderproblematik im Schach sowohl aus theoretischer als auch praktischer Perspektive. Ansätze aus der Psychologie und den Sozialwissenschaften sollen Aufschluss darüber geben, welche Verhaltensmuster und Stereotype vorliegen und wie sich diese speziell bei Schachspielerinnen auswirken.

Der Frauenanteil unter Schachspielern in Deutschland liegt bei ca. 7%. Wie kann es zu einer solchen Unterrepräsentation kommen? Ist Schach vielleicht ein Sport für Männer? Werden Frauen überhaupt in dieser Männerdomäne akzeptiert und wie können Schachspielerinnen in von Männern dominierte Strukturen integriert werden? Diesen und weiteren Fragen werden wir auf dem Kongress nachgehen und gemeinsam nach Antworten und Lösungsansätzen suchen.

Der Kongress soll einen Überblick geben, wie der Status Quo im Mädchen- und Frauenschach derzeit aussieht und welche Projekte im letzten Jahr angestoßen wurden. In zwei Seminarblöcken, zwei Podiumsdiskussionen, einem Markt der Mädchenschachprojekte und einem Workshop wird den Teilnehmern ein lehrreiches Programm rund um das Thema Mädchenschach geboten. Am Sonntag findet zudem ein Treffen der Landesreferenten für Mädchenschach statt, um einen gezielten Austausch und eine landesübergreifende Vernetzung zu ermöglichen.

Falls bei der An- und Abreise Probleme auftreten oder weitere Fragen offen geblieben sind, meldet Euch bitte bei der Geschäftsstelle der Deutschen Schachjugend. Wir würden uns sehr freuen, Euch zum diesjährigen Kongress begrüßen zu dürfen und wünschen Euch eine angenehme Anreise.

Melanie Ohme

Zeitplan

Zeit Programm

Sonntag, 31.08.2014

Meldefrist

Freitag, 05.09.2014

–19.00 Uhr Anreise
–19.00 Uhr Anreise (für den Abend ist keine Verpflegung vorgesehen)
19.00​–19.30 Uhr Begrüßung und Eröffnung des Mädchen- und Frauenschachkongresses
19.30 Uhr Podiumsdiskussion: Warum ist Schach auch ein Sport für Mädchen?

Sonnabend, 06.09.2014

09.00​–11.00 Uhr Block 1
Gender und Mathematik

Ergebnisse der Geschlechterforschung in der Mathematikdidaktik

Gender und Pädagogik

Geschlechterunterschiede in der Erziehung und Bildung von Kindern

Gender und Psychologie

Vorurteile, Rollenbilder & deren Auswirkungen auf Schachspielerinnen

Ekaterina Jussupow

11.30​–13.00 Uhr Podiumsdiskussion: Prävention und Bekämpfung sexualisierter Gewalt

Ekaterina Jussupow

14.30​–16.30 Uhr Block 2
Cross Media Marketing

Der richtige Marketingmix, Image- und Direktwerbung, Vermarktung und Sponsoring

Andrea Schmidbauer

Mädchenförderung in gemischten Trainingsgruppen

Praktische Erfahrungen aus dem Schulschach, Vereinstraining & Kaderlehrgängen

Burkhard Starke

Motivation von Mädchen

Theorie und Praxis der Motivationspsychologie

Melanie Ohme

17.00​–19.00 Uhr Block 3: Markt der Möglichkeiten

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Mädchenschachprojekte 10 Minuten lang vorzustellen

Sonntag, 07.09.2014

09.00​–11.00 Uhr Block 4
Best Practice: Gewinnen und Halten von Schachspielerinnen

Andrea Schmidbauer

Treffen der Landesreferenten für Mädchenschach

Leitung: Melanie Ohme

09.00​–11.00 Uhr Mädchenschachprojekte der DSJ

Information und Diskussion über bestehende und zukünftige Projekte

Melanie Ohme

11.30​–12.00 Uhr Auswertung und Feedback
12.00 Uhr Abreise

Kosten

Teilnehmer zahlen:

  • Teilnahmegebühr inkl. Übernachtung (Einzelzimmer) und Vollverpflegung

    einmalig 55,00 EUR, Überweisung im Voraus
  • Teilnahmegebühr inkl. Übernachtung (Doppelzimmer) und Vollverpflegung

    einmalig 35,00 EUR, Überweisung im Voraus

Anmeldung

Der Veranstaltungstermin liegt in der Vergangenheit, es ist keine Anmeldung mehr möglich.

(Diesen Termin in Deinem Terminkalender übernehmen)