U14, weiblich
Nominierte Spieler

Photo von Luisa Bashylina
Luisa Bashylina
Schachgesellschaft Solingen e. V.
ELO 1798 DWZ 1823 Jg. 2006
2018 war ein sehr erfolgreiches Jahr für Luisa. Sie gewann die Deutsche Meisterschaft U12 w mit 9,5 aus11. In Bad Blankenburg erreichte sie die Goldmedaille bei der U12 w Mannschaftseuropameisterschaft gemeinsam mit Svenja Butenandt. Bei der JEM U12w in Riga produzierte sie mit 7 Siegen bei 2 Niederlagen ein „digitales“ Ergebnis. Der Lohn war die Silbermedaille. Luisa ist sehr ehrgeizig, kämpferisch und aufmerksam. Sie verfügt über eine gute Kondition.
Photo von Svenja Butenandt
Svenja Butenandt
FC Bayern München e.V.
ELO 1774 DWZ 1664 Jg. 2006
Svenja gewann gemeinsam mit Luisa Bashylina die Goldmedaille bei der U12 w Mannschaftseuropameisterschaft in Bad Blankenburg. Dabei erreichte Sie sensationelle 9,5 Punkte aus 10 Partien. Beim Forchheim -Open erzielte sie eine Performance nahe der 2000-er Marke. Auf der Kadetten-WM konnte sie durch den Gewinn der letzten vier Partien eine Top-Ten Platzierung erreichen. Svenja wird von A-Trainer Roman Vidonyak betreut.
Photo von Charis Peglau
Charis Peglau
Schachzentrum Seeblick e. V.
ELO 1465 DWZ 1661 Jg. 2008
Charis ist Deutsche Meisterin der U10 w in Willingen. Im Turnier besiegte sie u.a. die Zweitplatzierte, aber auch ihre Zwillingsschwester Dora. Bei der JEM U10 w in Riga gelang ihr das Kunststück kein Remis zu produzieren. 6 Siege und 3 Niederlagen standen am Ende zu Buche. Charis wird in Sachsen und von GM Henrik Teske betreut.
Photo von Margarethe Wagner
Margarethe Wagner
Erfurter Schachklub
ELO 1749 DWZ 1768 Jg. 2006
Margarethe wurde Vizemeisterin in der U12 w in Willingen. In Leipzig gewann sie ihre Gruppe der DSAM-Endrunde mit 4,5 aus 5. In Bad Blankenburg bei der MEM U12 w spielte sie am ersten Brett von Team Thüringen und luchste Topfavoritin Zsoka Gaal aus Ungarn zweimal ein Remis ab. Die DVM U14 in Magdeburg spielte sie gemeinsam mit ihrer Schwester in der offenen Klasse. Sie trainiert mit GM Thomas Pähtz in Erfurt.
Photo von Antonia Ziegenfuss
Antonia Ziegenfuss
OSG Baden-Baden
ELO 1945 DWZ 2059 Jg. 2005
Antonia ist Deutsche Meisterin U14 w in Willingen 2018. Dabei musste sie eine Erstrundenniederlage wettmachen. Antonia gewann im Februar 2018 das Pfalzopen, die B-Gruppe mit 6,5 aus 7. Sie erzielte im Jugendländerkampf gegen Rumänien 1,5 aus 2 und trug wesentlich zum Sieg der deutschen Mannschaft bei. Antonia spielt sehr kämpferisch und druckvoll. Im Dezember führte sie ihr DVM-Team zum Deutschen Meistertitel 2018.

Wertungszahlen vom 07.04.2019, Portraits von Bernd Vökler