Verwandtes

Mitmachen und Gewinnen!

Logo Euroschach

Wählt die Spieler des Jahres und gewinnt attraktive Buchpreise aus dem Sortiment unseres Partners EuroSchach!

Deutschland sucht:
Spieler des Jahres 2014

Die Deutsche Schachjugend ehrt die »Spielerinnen und Spieler des Jahres 2014« - macht mit und wählt Eure Favoriten!

Etwa 27.000 Jugendliche spielen in Deutschlands Schachvereinen das königliche Spiel. Darunter auch viele, die bereits im Jugendalter zu den besten deutschen Schachtalenten zählen. Die herausragenden Sportler will die Deutsche Schachjugend jährlich mit dem Titel »Spieler/-in des Jahres« auszeichnen - und setzt dabei auf Eure Unterstützung!

Denn was ist »wichtiger«? Ein Deutscher Jugendmeister-Titel? Oder eine IM-Norm? Oder der Sieg bei einem hochkarätigen Open? Viele Jugendliche hätten eine Auszeichnung für ihre Leistungen verdient - aber nur jeweils einer kann in den vier ausgeschriebenen Kategorien gewinnen. Welche Jury könnte also besser sein als die gesamte deutsche Schach-Öffentlichkeit?

Deshalb kommt es auf Eure Stimme an! Bis zum 15. Mai könnt Ihr Eure Stimmen abgeben und die »Spielerinnen und Spieler des Jahres 2013« wählen. In vier Kategorien - U20 weiblich und männlich sowie U14 weiblich und männlich - hat der Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler jeweils fünf Jugendliche nominiert. In jeder Kategorie habt Ihr eine Stimme und könnt damit Euren Favoriten zum Titel verhelfen.

Dank der Unterstützung unseres Partners EuroSchach Dresden wird es in diesem Jahr auch wieder tolle Preise für alle Abstimmenden geben. Ehre wem Ehre gebührt - deshalb werden die Sieger des Wettbewerbs, Eure Spielerinnen und Spieler des Jahres 2014, am 23. Mai während der Eröffnungsfeier der Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften 2015 in Willingen bekannt gegeben.

20 Nominierte in vier Altersklassen – für einen Überblick haben wir hier Informationen über alle Kandidaten und ihre Erfolge des vergangenen Jahres zusammengestellt. Gut durchlesen und dann nichts wie los zur Abstimmung!

In Kürze

Stichtag war am 15.05.2015, es kann nicht mehr abgestimmt werden.

Die Ergebnisse sind veröffentlicht.

Alle Kandidaten werden in Kurzportraits vorgestellt.