Vereine für Geflüchtete
Seminar in Bad Vilbel, 03.–05.02.2017

Veranstaltungsort

City Hotel Frankfurt/M – Bad Vilbel
Alte Frankfurter Straße 13, 61118 Bad Vilbel

So gelangt Ihr vom Hauptbahnhof zum City Hotel Frankfurt/Main-Bad Vilbel: S-Bahn Linie 8 oder 9 in Richtung Hanau bis zur Haltestelle „Konstabler Wache“. Von dort aus mit dem Bus Linie 30 in Richtung Bad Vilbel. An der Haltestelle „Alte Frankfurter Straße“ aussteigen. Das Hotel befindet sich gegenüber der Bushaltestelle. Fahrtzeit ca. 30 Minuten.

Größeren Kartenausschnitt zeigen

Organisation

Leitung
Sascha Morawe, sascha.morawe@hotmail.de
Yves Reker, y.reker92@googlemail.com
Jörg Schulz, Telefon (d) +49 30 30007813, schulzjp@aol.com
Veranstalter
Deutsche Schachjugend ,
geschaeftsstelle@deutsche-schachjugend.de,
Telefon +49 30 30007813,
Telefax +49 30 30007830
Förderer
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
ZI:EL+ Zukunftsinvestition: Entwicklung jungen Engagements im Sport!

Materialien

Ausbildung

Übungseinheiten
Auf diese Veranstaltungen werden keine Übungseinheiten angerechnet.
Zertifikat
Teilnehmer erhalten kein Zertifikat für diese Veranstaltung, auf Wunsch aber eine Teilnahmebestätigung.

Liebe Schachfreunde, liebe Schachfreundinnen,

die DSJ möchte sich auch im Jahr 2017 aktiv an der Integration von Flüchtlingen in Vereinen beteiligen. Sei es, um bestehende Projekte weiter zu fördern oder aber neue Ideen zu entwerfen. Deutschlandweit wurden in den letzten Monaten bereits eine Menge tolle Projekte im Schach umgesetzt, jedoch gibt es noch zahlreiche Vereinsvertreter, die auf der Suche nach Ideen, Möglichkeiten, Konzepten und Erfahrungen sind. Mit diesem Seminar wollen wir all die Vereinsvertreter ansprechen, die bereits ein Projekt gestartet haben, Interesse an eigenen Projekten haben oder aber einfach nur Ideen austauschen wollen. Einige haben womöglich nach einem einmaligen Projekt ihr anfängliches Engagement schon wieder eingeschränkt und brauchen neue Motivation. Andere müssen vielleicht einfach nur daran erinnert werden, dass das Thema im Jahr 2017 weiterhin aktuell ist. Wieder andere haben bereits neue Freunde und Mitspieler für ihre Mannschaften gewinnen können und möchten einfach anderen Vereinen helfen ebenfalls in diesem Themenfeld Fuß zu fassen oder einfach erfahren, wie andere mit der Thematik umgehen.

Genau bei diesem Austausch möchten wir uns mit dem Seminar einklinken und die Möglichkeit schaffen sowohl aktive Vereine, als auch Neueinsteiger zusammenzuführen. Am Ende soll der Gedanke „Integration ist keine Einbahnstraße“, den einige bereits verfestigt haben, auf alle Teilnehmer überspringen. Wenn die ersten Geflüchteten in den Verein eintreten, in der Mannschaft mitspielen und den Vereinsabend beleben, dann gilt nämlich schnell der Umkehrschluss: Geflüchtete für Vereine.

Alle, die Inspirationen zur Arbeit mit Geflüchteten suchen und sich mit Gleichgesinnten austauschen möchten, sind herzlich eingeladen.

Wir freuen uns auf Euch!

Zeitplan

Zeit Programm

Freitag, 03.02.2017

–19.00 Uhr Anreise

(für den Abend ist keine Verpflegung vorgesehen)

19.30 Uhr Begrüßung und Eröffnung des Seminars

Kennenlernen
Motivation

Sonnabend, 04.02.2017

09.00​–13.00 Uhr Wissenstand angleichen: Rechtliche Grundlagen, Materialien, Ansprechpartner, …

Hier werden alle Teilnehmer/innen auf einen Stand gebracht: Sascha Morawe hat verschiedene Materialien im Gepäck, um den Teilnehmern/innen Herangehensweisen und Praxistipps an die Hand zu geben und sie zu ermutigen selbst aktiv zu werden.

14.00​–16.00 Uhr Austausch der Vereine: Bisherige Projekte, Ideen, Widerstände

Vereinsvertreter berichten von ihren bisherigen Aktionen: Was ist Top, was Flopp? Welche Probleme treten in den einzelnen Kommunen auf? Woher nahm ich meine Motivation?

16.30​–19.00 Uhr Wie kann ich Widerständen begegnen?

Welche Strategien können entwickelt werden? Was hilft, was ist zu vermeiden bei? Wo liegen die Knackpunkte in der Arbeit mit Geflüchteten?

Sonntag, 05.02.2017

09.00​–11.00 Uhr Mein neues Projekt: von der Idee zur Konzeption

Die Teilnehmer/innen konzipieren in Kleingruppen mithilfe von kreativen Methoden ein neues Projekt, welches sie zuhause umsetzen können. So bleibt der Austausch zwischen den teilnehmenden Vereinen auch nach dem Wochenende erhalten.

11.30​–12.00 Uhr Auswertung und Feedback
12.00 Uhr Abreise

Kosten

Teilnehmer zahlen:

  • Teilnehmerbeitrag inkl. Übernachtung und Verpflegung

    einmalig 35,00 EUR, Überweisung im Voraus
  • Übernachtung im Einzelzimmer (Zuschlag)

    täglich 20,00 EUR, Überweisung im Voraus
  • tdh-Euro

    einmalig 1,00 EUR, Überweisung im Voraus

    Für unsere Kooperation mit der Kinderhilfsorganisation terre des hommes wird bei jeder Veranstaltung um die Spende von 1 Euro gebeten. Wer diesen Spendeneuro nicht entrichten möchte, überweist ihn nicht mit.

Der Veranstalter zahlt:

  • Fahrtkostenzuschuss

    einmalig alles über 50,00 EUR, Abrechnung nachträglich

    Zusätzlich übernimmt die DSJ auf der Grundlage der günstigsten Bahntarife die Fahrtkosten, die über diesem Betrag liegen. Mit dieser Regelung wollen wir auch Schachfreunden aus entfernten Landesverbänden die Teilnahme erleichtern.

(Diesen Termin in Deinem Terminkalender übernehmen)