Bundesvereinskonferenz
Workshop in Berlin, 28.04.​–01.05.2017

Veranstaltungsort

Maritim Hotel
Stauffenbergstraße 26, 10785 Berlin, Telefon: +49 30 2065-0

Größeren Kartenausschnitt zeigen

Organisation

Leitung
Malte Ibs, malte.ibs@sjsh.de
Uwe Pfenning, upfenning@t-online.de
Veranstalter
Deutscher Schachbund e.V.
Deutsche Schachjugend ,
geschaeftsstelle@deutsche-schachjugend.de,
Telefon +49 30 30007813,
Telefax +49 30 30007830

Ausbildung

Übungseinheiten
Auf diese Veranstaltungen werden keine Übungseinheiten angerechnet.
Zertifikat
Teilnehmer erhalten kein Zertifikat für diese Veranstaltung, auf Wunsch aber eine Teilnahmebestätigung.

Vorstellung von Angeboten der Verbände für die Vereine, Austausch von Informationen, Mitgliedergewinnung und Ideen zur Vereinsentwicklung


Das gab es noch nie! Finale der Bundesligen

SBL Endrunde

Dieses leistungssportliche Highlight hat es in Deutschland noch nicht gegeben. Zwar wurden schon erfolgreich an einem Spielort Runden der Bundesliga zusammen gezogen, doch noch nie war die Frauenbundesliga mit dabei.

SF Berlin 1903

Erstmals veranstalten die Schachfreunde Berlin 1903 e.V., der Berliner Erstligaverein, beide Bundesligen mit ihren Schlussrunden an einem Ort, im wunderbaren Hotel Maritim Tiergarten.

Es ist zu erwarten, dass viele Mannschaften mit ihren Spitzenbrettern antreten werden, denn sehr wahrscheinlich werden beide Meisterschaften erst in den drei Schlussrunden entschieden.

Alle notwendigen Informationen findet man auf der Veranstaltungshomepage:

http://www.schach2017.berlin/

Erstmals: Bundesvereinskonferenz

Dieser sportliche Höhepunkt war für den Deutschen Schachbund und die Deutsche Schachjugend Anlass genug zu entscheiden absolutes Leistungsschach und das breite Vereinsleben in einer Veranstaltung zusammenzubringen!

Motto Vereinskonferenz

Von Vereinen für Vereine. Wir wollen nicht theoretisch über das fachsimpeln, was eventuell Vereine alles tun sollen, tun können.

  • Wir möchten, dass die Verbandsspitzen der Bundesebene mit den Vereinen ins Gespräch kommen.
  • Wir wollen in drei Workshopphasen diskutieren,
    • vor welchen Herausforderungen die Vereine stehen und welche Antworten sie darauf geben.
    • welche Ideen, Konzepte sie entwickelt haben, um Mitglieder zu halten und zu gewinnen,
    • welche Antworten sie auf den vermeintlichen Mangel an Ehrenamtlichen haben.

Die Teilnehmer können aus verschiedenen Workshops selbst auswählen, welche Themen ihnen besonders am Herzen liegen und wo ihr Verein Nachholbedarf hat. Natürlich werden die Ergebnisse und Diskussionen aus allen Workshops vor Ort im Nachgang zusammengefasst, so dass keiner etwas verpasst.

Es bietet sich aber an, dass die Vereine gleich mehrere Teilnehmer entsenden, denn dann nimmt man am Meisten aus den Workshops mit.

Angebot und Kosten

Der Deutsche Schachbund stellt die Kongressräumlichkeiten, stellt die Referentinnen und Referenten, sorgt für den Rahmen des Kongresses (inkl. Kaffeepausen). Am 30.04.2017 findet abends ab 20.00 Uhr ein geselliger Abend mit Buffet und dem besonderen Ehrengast Dr. Helmut Pfleger statt. Der Deutsche Schachbund lädt alle Teilnehmer, die an allen 3 Tagen an der Bundesvereinskonferenz anwesend sind, zu diesem Abend ein. Teilnehmer, die weniger Tage bleiben oder weitere Gäste können sich gegen Voranmeldung für einen Preis von 26,- EUR ebenfalls für den geselligen Abend anmelden. Hierfür kann das Anmeldeformular genutzt werden.

Einen Tag kostenfrei zuschauen

Für die Teilnehmer, die von auswärts kommen und in Berlin übernachten müssen, trägt der Deutsche Schachbund den Eintrittspreis vom Finale der Bundesligen für einen Tag nach Wahl.

Kongressgebühr

Eine Kongressgebühr wird nicht erhoben!

Fahrt- und Übernachtungskosten

Die Teilnehmer tragen ihre Fahrt- und Übernachtungskosten nach und in Berlin.

Übernachtungsangebot

Es werden im Veranstaltungshotel Maritim, in dem auch die Mannschaften der Bundesligen wohnen, folgende Preise für die Kongressteilnehmer angeboten:

  • EZ mit umfangreichen Maritim-Frühstück: 79,00 Euro
  • DZ mit umfangreichen Maritim-Frühstück: 55,00 € pro Person

Es besteht ein begrenztes Zimmerangebot zur Verfügung. Gebucht und bezahlt werden kann das Angebot nur über den Deutschen Schachbund, über die Deutsche Schachjugend. Das Übernachtungsangebot im Maritim ist ein frei zu nutzendes Angebot! Jeder kann buchen, wo er möchte.

Die Teilnahme am Kongress ist auch tageweise möglich.

Schach in all seinen Facetten

Diese Veranstaltung bringt alles zusammen, was unseren Schachsport ausmacht:

  • Absolutes Leistungsschach mit den Finalpartien der beiden Bundesligen
  • Live-Kommentierung für die Zuschauer
  • Diskussionsrunden, Austausch auf der Bundesvereinskonferenz
  • Amateurschach mit den Finals der Feierabendligen des BSV
  • Veranstaltung der Emanuel Lasker Gesellschaft
  • Freie Partien, Verkaufsstände und vieles mehr

Prof. Dr. Uwe Pfenning, Vizepräsident DSB Verbandsentwicklung

Malte Ibs, Vorsitzender Deutsche Schachjugend

Zeitplan

Zeit Programm

Donnerstag, 20.04.2017

Meldefrist

Freitag, 28.04.2017

Anreisetag, lockeres abendliches Zusammenkommen

Sonnabend, 29.04.2017

Tag 1

Thema: Herausforderungen an die Vereine und wie gehen Vereine damit um

09.00​–09.10 Uhr Eröffnung Bundesvereinskongress

Prof. Dr. Uwe Pfenning – Vizepräsident DSB

09.15​–10.30 Uhr Vortrag Dirk Schröter, DS Sportmarketing

„Vor welchen Herausforderungen steht der Verein der Zukunft – und wie begegnet er ihnen“ + Diskussion

Dirk Schröter ist einer der anerkannten Kenner der deutschen Sportlandschaft und hat sich zudem intensiv mit den Schach-vereinen auseinander gesetzt.

10.30​–11.00 Uhr Kaffeepause
11.00​–13.30 Uhr Workshops Block 1
1 – Wie macht ihr das? (Lübeck, Buchen, Münster)

Vereine stellen ihre Konzepte, Arbeit vor.

Lübecker SV: Schachschule und Schachverein – eine gelungene Symbiose

Referent: Ullrich Krause

Der Lübecker Schachverein hat etwa 180 Mitglieder, darunter ca. 80 Jugendliche. Ich möchte in diesem Workshop zeigen, wie wir es geschafft haben, so viele Kinder und Jugendliche ans Brett zu bringen und auch im Verein zu halten. Dabei geht es in erster Linie um die Zusammenarbeit mit einer professionellen Schachschule, um unser Vereinsheim, um die Einbettung der Kinder in die vorhandene Struktur der zwölf Erwachsenenmannschaften und um die Einbindung der Eltern in die Vereinsarbeit, aber auch noch um einige andere Themen.

SC Buchen: Schach in der Provinz – Das Geheimnis einer Erfolgsstory

Referent: Karl-Heinz Eisenbeiser

Innerhalb von weniger als 40 Jahren wuchs der Schachclub BG Buchen 1980 e.V. im Badischen Schachverband von einer vierköpfigen Schach-AG am Burghardt-Gymnasium – daher der Name BG - zu einem der größten Vereine in Baden (knapp 100 Mitglieder) mit sechs aktiven Mannschaften, die derzeit von der Oberliga Baden bis in der Kreisklasse Odenwald spielen – und das in einer Kleinstadt mit ca. 7000 Einwohnern. Schwerpunkt in der Vereinsphilosophie ist die Jugendarbeit und hier speziell an Schulen. Weitere Aspekte, die diese Entwicklung ermöglichten, sollen in dem Workshop angesprochen werden.

SK Münster 31: Eigenständige Jugend – gut integriert im Hauptverein

Referent: Thomas Schlagheck

Der SK Münster 31 ist in der Region bekannt für erfolgreiche Jugendarbeit und auch erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit. Dies ganze wird auch durch die gute eigenständige Jugendarbeit im Verein unterstützt. Wie so eine eigenständige Jugend aufgebaut sein kann und welche Aktionen und Projekte dabei herauskommen, wird dieser Workshop zeigen.

2 – Der lebendige Vereinsabend

Der lebendige Vereinsabend – eine Utopie? Mit einem digitalem Angebot von ChessBase

  • Moderation: Malte Ibs
  • Referenten: Michael Woltmann (Bremen), Rainer Polzin (Berlin), Martin Fischer (ChessBase)
3 – Wie macht ihr das? (Karlsruhe, Hamburg, Berlin)

Wie macht ihr das? Vereine stellen ihre Konzepte, Arbeit vor.

Karlsruher SF: Bundesfreiwilligendienst – Vorteile für den Verein

Referentin: Kristin Wodzinski

Die Karlsruher Schachfreunde 1853 e.V. sind der älteste, mit rund 190 Mitgliedern der zweitgrößte und mit zurzeit neun gemeldeten Herrenmannschaften, einer Damenmannschaft, einer Seniorenmannschaft und unzähligen Jugendmannschaften einer der spielfreudigsten Schachvereine in Baden. Besonders die erfolgreiche Jugendarbeit zeichnet die Schachfreunde aus.

Vom Schulschach, über Angebote für Kindergartenkinder, bis hin zum wöchentlichen Jugendtraining, Turnieren und Meisterschaften – es gibt nichts, bei dem die Karlsruher nicht dabei sind. Um dieses Angebot weiter auszubauen haben sich die Karlsruher im Frühjahr 2016 dazu entschieden eine Bundesfreiwilligendienststelle auszuschreiben und so einem Jugendlichen die Chance zu geben, zu erfahren, dass Schach mehr ist als nur 32 Steine auf einem Brett zu bewegen.

Königsspringer Hamburg: Realisierung, Nutzen, Vorteile eines eigenen Vereinsheims

Referent: Boris Bruhn

Der SC Königsspringer hat in Hamburg Schnelsen sein eigenes Vereinsheim gebaut. Mit viel Eigenleistung, Spenden und staatlicher Förderung wurde dies ermöglicht. Boris Bruhn berichtet über die Motivation zum Bau, dessen Umsetzung und die Nutzung der eigenen Räumlichkeiten.

 Zugzwang Berlin: Ein Verein lebt die Öffentlichkeit – Herausforderung und Nutzen

Referent: Hendrik Madeja

Wenn es in Berlin öffentliche Veranstaltungen gibt, dann ist Zugzwang dort zu finden. Dank der Präsentation in der Öffentlichkeit hat der Verein stetigen Zuwachs und teilweise auch schon mit FSJ’lern zur Unterstützung gearbeitet. Im Workshop präsentiert der Vorsitzende Hendrik Madeja die Vereinsarbeit, die Herausforderung und den Nutzen von der Vereinspräsentation auf Straßenfesten etc.

14.00​–20.00 Uhr Bundesliga

Sonntag, 30.04.2017

Tag 2

Thema: Mitgliedergewinnung – Mitgliederhaltung

09.00​–10.00 Uhr Podiumsdiskussion „Was erwarten Vereine von ihren Verbänden?“

Moderator: Jörg Schulz

  • Herbert Bastian – Präsident DSB
  • Malte Ibs – Vorsitzender DSJ
  • Michael S. Langer – Landespräsident Niedersachsen
  • Dr. Oliver Höpfner – Landespräsident Bremen, Vorsitzender SV Werder Bremen Schach
10.00​–10.30 Uhr Kaffeepause
10.30​–13.30 Uhr Workshops Block 2
1 – Kindergarten + Schule

Mitglieder gewinnen über die Zielgruppen Kindergarten und Schule
Referent: Kristin Wodzinski (Vorsitzende Badische Schachjugend)

2 – Wie halte ich die Mitglieder im Verein?

Referent: Boris Bruhn (Landespräsident HH)

3 – Senioren

Mitglieder gewinnen über die Zielgruppe Senioren – die vergessene Altersgruppe
Referent: Bernd Emmelmann (SG Baden Baden-Oos)

14.00​–20.00 Uhr Bundesliga
20.00 Uhr Abendbuffet

Gesellige Abendveranstaltung mit Dr. Helmut Pfleger „Spaß mit Schach und Medien“ und Karl-Heinz Eisenbeiser und seine Kooperation des SC Buchen mit Myanmar und der Lasker Gesellschaft

Montag, 01.05.2017

Tag 3

Thema: Ohne Ehrenamt geht nichts

09.00​–10.30 Uhr Impulsreferat

Malte Ibs, Vorsitzender DSJ: „Ehrenamt – der Spagat zwischen Pflicht und Spaß“ + Diskussion

10.00​–16.00 Uhr Bundesliga
10.30​–11.00 Uhr Kaffeepause
11.30 Uhr Prof. Dr. Uwe Pfenning – Vizepräsident DSB

Resümee – Ausblick
Abschluss des Vereinskongresses

Kosten

Teilnehmer zahlen:

  • Übernachtung im Einzelzimmer

    täglich 79,00 EUR, Überweisung im Voraus
  • Übernachtung im Doppelzimmer

    täglich 55,00 EUR, Überweisung im Voraus
  • Abendbuffet 30.04. (bitte nur wählen, falls Extern oder bei Teilnahme nicht an allen Tagen)

    einmalig 26,00 EUR, Überweisung im Voraus
  • Spende terre des hommes

    einmalig 1,00 EUR, Überweisung im Voraus

    Für unsere Kooperation mit der Kinderhilfsorganisation terre des hommes wird bei jeder Veranstaltung um die Spende von 1 Euro gebeten. Wer diesen Spendeneuro nicht entrichten möchte, überweist ihn nicht mit.

(Diesen Termin in Deinem Terminkalender übernehmen)