DSJ-Akademie
Workshop in Darmstadt, 12.–14.06.2015

Veranstaltungsort

Commundo Tagungshotel Darmstadt
Hilpertstraße 27, 64295 Darmstadt

Vom Hauptbahnhof Darmstadt kann man an Wochentagen bis 19.00 Uhr die Buslinie K bis zur Haltestelle/Ausstieg T-Online-Allee nehmen (Fahrzeit ca. 4 Min.). Das Commundo Tagungshotel befindet sich ca. 100 m weiter in Fahrtrichtung auf der rechten Seite.

Zu Fuß beträgt die Wegstrecke ca. 1,8 km. Der direkte Fußweg führt vom Hauptbahnhof Darmstadt, Ausgang West (nach Gleis 12), zur Rolltreppe. Dann rechts heraus und dann geradeaus die Rheinstraße überqueren, weiter rechts, bis zur Straße Am Kavalleriesand. Am Kavalleriesand rechts einbiegen in die Mina-Rees-Straße, links abbiegen in die Deutsche-Telekom-Allee und geradeaus weiter in die T-Online-Allee bis zur Hilpertstraße.

Kostenlose Parkmöglichkeiten bestehen auf dem hauseigenen Parkplatz direkt vor dem Commundo Tagungshotel.

Größeren Kartenausschnitt zeigen

Organisation

Leitung
Jan Pohl, Telefon (p) +49 40 32044474, jan.pohl@mac.com
Veranstalter
Deutsche Schachjugend ,
geschaeftsstelle@deutsche-schachjugend.de,
Telefon +49 30 30007813,
Telefax +49 30 30007830

Links

Ausbildung

Übungseinheiten
Teilnehmer dieser Veranstaltung erhalten 14 Übungseinheiten angerechnet.
Zertifikat
Jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer erhält zum Abschluß ein Zertifikat.

Die Akademie ist das zentrale Ausbildungsangebot der Deutschen Schachjugend, das nicht mehr ein einziges Thema an einem Wochenende behandelt, sondern eine bunte Palette von Themenbausteinen bereithält, aus der die Teilnehmer nach ihren Wünschen auswählen können.


Mit unglaublich viel Einsatz und Leidenschaft engagieren sich tausende von Ehrenamtlichen in den deutschen Schachvereinen: als Jugendwart, im Vereinsvorstand, als Jugendsprecher, Organisator von Vereinsausflügen und so weiter. Diese Menschen verdienen nicht nur den größten Respekt für ihre Arbeit, sondern auch die bestmögliche Unterstützung.

Zu diesem Zweck organisieren wir vom 12. bis 14 Juni die mittlerweile neunte DSJ-Akademie in Darmstadt / Hessen. An diesem Wochenende bieten wir unter dem Dach einer Veranstaltung eine Vielzahl von Workshops an, deren Inhalte für alle „Jugendarbeiter“ spannend und nützlich zugleich sein dürften. Aus den parallel stattfindenden Angeboten können sich die Teilnehmer im Baukastensystem die Themen heraussuchen, die ihnen am meisten zusagen, sodass sich für jeden ein individuelles Programm ergibt.

Insgesamt 16 Themen werden in übersichtliche Bausteine verpackt den Teilnehmern angeboten. Alle von uns angeworbenen Referenten verfügen über langjährige ehrenamtliche oder berufliche Erfahrung in ihren Themenfeldern. Wir hoffen, auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt zu haben und würden uns sehr freuen, Sie in diesem Jahr bei der Akademie begrüßen zu dürfen.

Zeitplan

Zeit Programm

Freitag, 12.06.2015

20.00​–22.00 Uhr Einführung

Sonnabend, 13.06.2015

08.00​–09.00 Uhr Frühstück
09.00​–12.00 Uhr Block 1
  A1: Turnierorganisation

Suche eines Spielorts, Finanzierung, Werbung, Anmeldung, Auslosung und Auswertung, DWZ- und Elo-Auswertung: Unser Referent führt aus eigener langjähriger Erfahrung in die Organisation von Schachturnieren ein.

Referent: Rainer Niermann

  B1: Recht im Ehrenamt

Wofür hafte ich im Verein? Wie sieht es mit der Aufsichtspflicht aus? Was muss ich beim Umgang mit Geld beachten? Unser Referent ist Volljurist und führt in wichtige rechtliche Themen für ehrenamtlich Engagierte ein.

Referent: Martin Fischer

  C1: Eröffnungskonzept für Anfänger

Unser Referent, langjähriger und erfolgreicher Schachtrainer von Kindern und Jugendlichen, zeigt Möglichkeiten, wie man Anfängern ein sinnvolles Eröffnungsrepertoire vermittelt.

Referent: Holger Borchers

  D1: Kommunikation

Wichtige ältere und neuere Theorie der Kommunikationsforschung werden hier angegangen. Dadurch sollen Wege zu einer erfolgreichen Kommunikation gefunden werden. Das hilft in der Vereinsarbeit und im Privatleben.

Referent: Thorsten Haber

12.00​–13.30 Uhr Mittagessen
13.30​–16.15 Uhr Block 2
  A2: Motivation von Spielern

Hier führt ein Psychologe in die Geheimnisse der Motivationspsychologie ein, es folgt dann eine gemeinsame Übertragung auf die Bedeutung fürs Schach.

Referent: Thorsten Haber

  B2: Gruppendynamik

Wie gehe ich mit Prozessen um, die in meinem Verein/meiner Trainingsgruppe zwischen Kindern und Jugendlichen stattfinden, um diese in für meinen Verein und die Jugendlichen positive Bahnen zu lenken? Welche Schwierigkeiten können innerhalb meiner Trainingsgruppe entstehen und wie löse ich diese? Wie kann ich den Zusammenhalt zwischen den Jugendlichen in meinem Verein so stärken, dass sie Lust haben, sich gemeinsam im Verein ehrenamtlich zu engagieren? Diese und ähnliche Fragen wird unser Referent von der Hessischen Sportjugend in seinem Workshop behandeln.

Referent: B. Borhani

  C2: Kindgerechte Regelauslegung

Gerade in den jüngeren Altersklassen sind die FIDE-Regeln den Kindern noch nicht ins Blut übergegangen. Wie führe ich die Kleinen an die Regeln heran, ohne gleich harte Strafen auszusprechen?

Referent: Rainer Niermann

  D2: DSJ 2020 – Was wollt ihr?

Jugend ist die Zukunft! Wohin sich die DSJ in den nächsten Jahren entwickelt, bestimmt ihr! Unser Vorsitzender und unsere Jugendsprecher moderieren eure Ideen.

Referenten: Malte Ibs & Jessica Boyens

16.15​–16.45 Uhr Kaffeepause
16.45​–19.30 Uhr Block 3
  A3: Freiwilliges soziales Jahr im Schach

Die Idee, ein freiwilliges soziales Jahr oder auch den Bundesfreiwilligendienst im Sport zu machen, greift auch bei uns Schachspielern immer weiter um sich. Es werden direkt Erfahrungen aus der Praxis vermittelt.

Referenten: Walter Rädler & Fabian Thiel

  B3: Chessbase – Arbeiten mit den Trainings-DVDs

Unser Partner ChessBase hat diverse Trainings-DVDs im Programm. Welche gibt es da und wie kann ich diese sinnvoll im Training einsetzen?

Referent: Martin Fischer

  C3: Didaktik des Endspiels für Kinder bis DWZ 1200

Ein langjähriger Kinder- und Jugendtrainer berichtet, wie man Kindern Endspielwissen zielgruppenorientiert beibringt.

Referent: Holger Borchers

  D3: Kennenlern- und Bewegungsspiele

Der Klassiker nicht nur bei außerschachlichen Veranstaltungen: Spielerisches Kennenlernen. Daneben sollte auch die Bewegung nicht zu kurz kommen. Der Referent hat gerade erst wieder das Freizeitteam bei der DEM geleitet.

Referent: Yves Reker

19.30​–20.30 Uhr Abendessen

Sonntag, 14.06.2015

08.00​–09.00 Uhr Frühstück
09.00​–12.30 Uhr Block 4
  A4: ChessBase – Die Cloud-Funktion und Webtools im Training

Schach-Training mit einem Trainer über das Internet: Wie ist das möglich?

Referent: Martin Fischer

  B4: Was tun im Ernstfall?

Auch im Training, bei Schachturnieren oder –freizeiten kann es zu Unfällen und Problemen kommen. Ein angehender Arzt gibt Tipps, was zu tun ist.

Referent: Eric Tietz

  C4: Methodenkoffer Version 2.0

Der neue Schulschach-Methodenkoffer enthält zahlreiche Unterrichtsmaterialien für die Schule, die aber auch im Verein genutzt werden können. Einer der Erfinder stellt einige Methoden zum Schach-Lernen vor.

Referent: Patrick Wiebe

  D4: Mädchen-/jungenspezifische Angebote …

Schach kann genauso gut von Mädchen wie von Jungs gespielt werden. Trotzdem gibt es unter den Heranwachsenden untereinander oft Berührungsängste. Ist ein getrenntes Training sinnvoll? Brauchen Mädchen besondere Angebote? Und werden darüber nicht eigentlich die Bedürfnisse der Jungs vergessen?

Referenten: Jörg Schulz & Lilli Hahn

11.45​–12.30 Uhr Auswertung

Kosten

Teilnehmer zahlen:

  • Teilnehmerbeitrag inkl. Übernachtung im Einzelzimmer und Verpflegung

    einmalig 70,00 EUR, Überweisung im Voraus
  • Teilnehmerbeitrag inkl. Übernachtung im Doppelzimmer und Verpflegung

    einmalig 50,00 EUR, Überweisung im Voraus
  • Spende terre des hommes

    einmalig 1,00 EUR, Überweisung im Voraus

    Im unsere Kooperation mit der Kinderhilfsorganisation terre des hommes wird bei jeder Veranstaltung um die Spende von 1 Euro gebeten. Wer diesen Spendeneuro nicht entrichten möchte, überweist ihn nicht mit.

Der Veranstalter zahlt:

  • Fahrtkostenzuschuss

    einmalig alles über 50,00 EUR, Abrechnung nachträglich

    Zusätzlich übernimmt die DSJ auf der Grundlage der günstigsten Bahntarife die Fahrtkosten, die über diesem Betrag liegen. Mit dieser Regelung wollen wir auch Schachfreunden aus entfernten Landesverbänden die Teilnahme erleichtern.

Überweisungen auf das Veranstalter-Konto: Deutsche Schachjugend, IBAN DE15 5065 0023 0057 0003 82 (Sparkasse Hanau, BIC HELADEF1HAN) unter Angabe des Namens und des Stichworts »DSJ-Akademie 2015 Darmstadt«

(Diesen Termin in Deinem Terminkalender übernehmen)