DSJ-Akademie
Workshop in Rotenburg an der Fulda, 04.–06.07.2014

Veranstaltungsort

BKK Akademie
Am Alten Feld 30, 36199 Rotenburg an der Fulda, Telefon: +49 6623 84-0

Anreise mit der Bahn: Über Kassel-Wilhelmshöhe oder Bebra zum Bahnhof Rotenburg an der Fulda. Von dort zirka 15 bis 20 Minuten Fußweg (überwiegend steil bergauf) oder mit dem Taxi.

Größeren Kartenausschnitt zeigen

Organisation

Leitung
Jan Pohl, Telefon (p) +49 40 32044474, jan.pohl@mac.com
Jörg Schulz, Telefon (d) +49 30 30007813, schulzjp@aol.com
Veranstalter
Deutsche Schachjugend,
geschaeftsstelle@deutsche-schachjugend.de,
Telefon +49 30 30007813,
Telefax +49 30 30007830

Links

Ausbildung

Kategorien
 Organisation & Führung
 Jugend & Betreuung
 Spiel, Wettkampf & Training
 Jugendthemen
C-Trainer-Fortbildung
Übungseinheiten
Teilnehmer dieser Veranstaltung erhalten 14 Übungseinheiten angerechnet.
Zertifikat
Jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer erhält zum Abschluß ein Zertifikat.

Die Akademie ist das zentrale Ausbildungsangebot der Deutschen Schachjugend, das nicht mehr ein einziges Thema an einem Wochenende behandelt, sondern eine bunte Palette von Themenbausteinen bereithält, aus der die Teilnehmer nach ihren Wünschen auswählen können.


Liebe Schachfreunde,

mit unglaublich viel Einsatz und Leidenschaft engagieren sich tausende von Ehrenamtlichen in den deutschen Schachvereinen: als Jugendwart, im Vereinsvorstand, als Jugendsprecher, Organisator von Vereinsausflügen und so weiter. Diese Menschen verdienen nicht nur den größten Respekt für ihre Arbeit, sondern auch die bestmögliche Unterstützung.

Zu diesem Zweck organisieren wir vom 4. bis 6. Juli die mittlerweile achte DSJ-Akademie in Rotenburg an der Fulda. An diesem Wochenende bieten wir unter dem Dach einer Veranstaltung eine Vielzahl von Workshops an, deren Inhalte für alle „Jugendarbeiter“ spannend und nützlich zugleich sein dürften. Aus den parallel stattfindenden Angeboten können sich die Teilnehmer im Baukastensystem die Themen heraussuchen, die ihnen am meisten zusagen, sodass sich für jeden ein individuelles Programm ergibt.

Insgesamt 16 Themen werden in übersichtliche Bausteine verpackt den Teilnehmern angeboten. Alle von uns angeworbenen Referenten verfügen über langjährige ehrenamtliche oder berufliche Erfahrung in ihren Themenfeldern. Wir hoffen, auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt zu haben und würden uns sehr freuen, Sie in diesem Jahr bei der Akademie begrüßen zu dürfen.

Teilnehmerbegrenzung: Bitte beachten Sie, dass insgesamt nur 70 Teilnehmer an der Akademie teilnehmen können.

Wir bitten für die weitere Planung um eine schnelle Rückmeldung. Falls mit der An- und Abreise Probleme auftreten oder weitere Fragen offen geblieben sind, melden Sie sich bitte bei der Geschäftsstelle der Deutschen Schachjugend. Ansonsten wünsche ich Ihnen allen eine unbeschwerte Anreise und hoffe auf eine gelungene Veranstaltung.

Jan Pohl
DSJ-Beauftragter für Ausbildung

Zeitplan

  • Achtung! Diese Veranstaltung bietet nur 70 Plätze. Über die Teilnahme entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen.

  • Anreise am ersten Tag bis 20:00 Uhr
  • Abreise am letzten Tag ab 12:30 Uhr
Zeit Programm

Freitag, 04.07.2014

–20.00 Uhr Anreise (für den Abend ist keine gemeinsame Verpflegung vorgesehen)
20.00​–20.30 Uhr Begrüßung und Eröffnung der Akademie
20.30​–22.00 Uhr Betrug im Schach
22.00 Uhr gemütlicher Ausklang

Sonnabend, 05.07.2014

08.00​–09.00 Uhr Frühstück
09.00​–12.00 Uhr Seminarblock 1
  Chessbase I – Trainingsmaterial erstellen

Folgende Themen werden in diesem Baustein behandelt:

  • Die Erstellung von Trainingsdateien
  • Erstellung von Schach-Hausaufgaben und deren Bearbeitung und Korrektur mit ChessBase/Fritz etc
  • Die Erstellung von Schachtrainingsmaterialien in Papierform

Referent: M. Fischer

  Ernährung für (Leistungs)sportler

In diesem Baustein wird gute Ernährung am Beispiel von Low Carb vorgestellt. Neben den wissenschaftlichen Hintergründen wird auch die Bedeutung von guter Ernährung für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit eine Rolle spielen. Außerdem erhalten die Teilnehmer die Gelegenheit, sich über ihre Vorstellungen von Gesundheit und Ernährung auszutauschen. Am Schluss folgen praktische Tipps und Umsetzungsvorschläge, die zeigen, dass man bei einer gesunden Ernährung auf nichts verzichten muss. Der Baustein richtet sich an alle, die sich erstmalig mit dem Thema auseinandersetzen wollen oder ihr Wissen vertiefen wollen.

Referentin: J. Boyens

  Eröffnungsübungen für Anfänger

Referent: H. Borchers

fällt aus!
  Kreative Öffentlichkeitsarbeit

Was für Methoden gibt es, Aufmerksamkeit für den Schachsport in der Öffentlichkeit zu erreichen? Wir schauen uns verschiedene Ideen der letzten Jahre aus verschiedenen Vereinen und der DSJ an, wie das gehen könnte. Und wir versuchen, neue Ideen zu entwickeln. Dabei wird besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass wir mit anderen um Öffentlichkeit konkurrieren, die oft mehr Geld und Leute haben.

Referent: G. Mossakowski

12.00​–13.30 Uhr Mittagspause
13.30​–16.15 Uhr Seminarblock 2
  Chessbase II – Auf Gegner vorbereiten

Folgende Fragen werden in diesem Baustein behandelt:

  • Wann und in welchem Umfang bereitet man sich wie auf seinen Gegner vor?
  • Wie sammelt man schnell geeignete Informationen über den potentiellen Gegner mit ChessBase?
  • Wie sammelt man schnell Informationen über mögliche Varianten und wie wertet man diese sinnvoll aus?

Referent: M. Fischer

  Rahmenprogramm für ältere Jugendliche

Ein ganz eigenes Phänomen sind jugendliche Gruppen auf Ausfahrten und Trainingslagern. Der Wunsch nach viel selbstbestimmter Freizeit ist anfangs sehr groß und doch wissen sie häufig schon nach relativ kurzer Zeit nicht mehr, was sie tun sollen. Geländespiele und Shows sind Programmpunkte, die in dieser Altersgruppe gut ankommen, sie bedürfen aber auch einiger Vorbereitungen und Anpassungen an die Umgebung. In diesem Baustein beschäftigen wir uns damit, wie die Zielgruppe der Jugendlichen in Spielen mitgerissen werden kann.

Referent: J. Wiedemann

  Schach mal anders

Schach mal anders - Was ist das? Welche Vorteile haben Schachvarianten wie Räuberschach? Welche welche Schachvarianten kennen die Teilnehmer? Gemeinsam erarbeiten wir einen Bestand von Schachvarianten und probieren diese auch aus.

Referent: W. Rädler

  Texte für die Presse – Schreibwerkstatt Teil 2

Einer muss sich immer quälen – entweder der Autor oder der Leser. Da der Autor ein Interesse daran hat, dem Leser etwas mitzuteilen, sollte er es sein, der sich quält. Und damit er sich nicht zu sehr quält, gibt es Regeln, die er einhalten sollte, um lesbare Artikel zu schreiben. Denn dann geht es einfach von der Hand und der Leser freut sich zudem noch.

Referent: J. Schulz

16.15​–16.45 Uhr Kaffeepause
16.45​–19.30 Uhr Seminarblock 3
  Auslandsfahrten – Organisation und Finanzierung

Auslandsfahrten können viel Spaß machen und bieten Spielern (und Betreuern) einen Blick über den Tellerrand. In diesem Baustein beschäftigen sich die Teilnehmer vor allem mit Turnierfahrten ins Ausland. Diese können sehr reizvoll für die Teilnehmer sein, erfordern aber oft mehr Planung für die Organisation. Wenn man weiß, was zu beachten ist, lohnt es sich aber für alle Beteiligten!

Der Baustein richtet sich an alle, die sich vorstellen können, in irgendeiner Art und Weise eine Auslandsfahrt zu planen oder durchzuführen.

Schön wäre es, wenn die Teilnehmer im Vorwege interessante Fotos von Auslandsfahrten (zu denen sie selber einen Bezug haben) an oeffentlichkeitsarbeit@nsj-online.de schicken.

Referent: A. Debbeler

  Gestaltung von Schachunterricht in der Schule

Referentin: K. Siebarth

  Motivation von Spielern fällt aus!
  Problematische Gespräche führen

Jeder unterhält sich gerne über das Wetter, aber kaum jemand mag seinem Gegenüber sagen, dass er mal wieder eine Dusche vertragen könnte. Problematischen Gesprächssituationen sieht man sich in den unterschiedlichsten Kontexten ausgesetzt. Diskrepanzen mit einem Mannschaftskollegen, Streit zwischen zwei Kindern der eigenen Trainingsgruppe, schwierige Moderation bei Leitung einer Vorstandssitzung, usw. In diesem Baustein lernen die Teilnehmer eine Methode zur konstruktiven Problemansprache und Grundlagen der Streitschlichtung kennen. Darüber hinaus erarbeiten die Teilnehmer gemeinsam Grundregeln einer guten Gesprächsführung.

Referent: J. Pohl

19.30​–20.30 Uhr Abendessen

Sonntag, 06.07.2014

08.00​–09.00 Uhr Frühstück
09.00​–11.45 Uhr Seminarblock 4
  Der virtuelle Vereinsabend

In diesem Baustein werden die neuen Möglichkeiten zum virtuellen Training auf schach.de vorgestellt und die Teilnehmer erfahren, wie schnell und unkompliziert ein Vereinsraum erstellt werden kann. Darüber hinaus wird es darum gehen, wie dieser Trainingsraum in die Vereins-Homepage eingebunden werden kann.

Für diesen Baustein sollten die Teilnehmer einen eigenen (WLAN-fähigen) Laptop mitbringen.

Referent: M. Fischer

  Fairplay im Training

Wie geht man mit vereinsinternen Paarungen bei wichtigen Meisterschaften um? Das Remis sichert den ersten Platz, was tun als Trainer? Wenn der letzte Mannschaftskampf 4:4 ausgehen sollte, ist der Abstieg verhindert. Damit ist doch klar, was zu tun ist, oder? Man steht als Überungsleiter, als Trainer immer wieder vor kniffliegen Fragen, denen man sich im Training neben dem Eröffnungsstudium auch zu widmen hat, kann man zumindest so sehen, oder vielleicht auch nicht?

Referent: J. Schulz

  Kurzportrait – Jugend für Jugend

Der Baustein richtet sich an alle Jugendliche, die sich für die Organisation von Veranstaltungen/Aktionen im Schach interessieren. Zunächst wird das DSJ-Projekt „Jugend für Jugend“ vorgestellt, anschließend erhalten die Teilnehmer die Gelegenheit, sich über ihre Erfahrungen auszutauschen. Das Networking wird also ein wichtiger Bestandteil sein. Anschließend dürfen die Teilnehmer selbst etwas erarbeiten.

Referentin: J. Boyens

  Richtig fotografieren

Fotografieren kann jeder – schön werden die Bilder aber erst, wenn einige Grundlagen beachtet werden. Die Digitalfotografie vom Handy bis zur Spiegelreflexkamera wird u. a. in den Bereichen Bildkomposition, Ausschnitte, Licht, Farben und digitale Bildbearbeitung am Beispiel auch von Schachfotos behandelt.

Schön wäre es, wenn jede und jeder ein eigenes, gut gelungenes Bild mitbringt, das wir gemeinsam besprechen können.

Referent: G. Mossakowski

11.45​–12.00 Uhr Kaffeepause
12.00​–12.30 Uhr Feedback und Auswertung der Akademie, anschließend Rückreise

Kosten

zahlen:

  • Teilnehmerbeitrag inkl. Unterbringung in Zweibettzimmern

    einmalig 50,00 EUR, Überweisung im Voraus

Der Veranstalter zahlt:

  • Fahrtkostenzuschuss auf Grundlage der günstigsten Bahntarife

    einmalig alles über 50,00 EUR, Abrechnung nachträglich

Überweisungen auf das Veranstalter-Konto: Deutsche Schachjugend, IBAN DE15 5065 0023 0057 0003 82 (Sparkasse Hanau, BIC HELADEF1HAN) unter Angabe des Namens und des Stichworts »DSJ-Akademie 2014 Rotenburg an der Fulda«

(Diesen Termin in Deinem Terminkalender übernehmen)