Deutsche Meisterschaften 2006
der Deutschen Schachjugend

Best of DEM 2003

Im Jahr 2001 fand die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft erstmals im Sauerland Stern in Willingen statt. Die Unterbringung aller Teilnehmer und aller Spielsäle unter einem Dach erlaubte einen deutlichen Qualitätssprung für alle Beteiligten - Betreuer, Teamer und natürlich auch die Spieler. Außderdem boten sich in Willingen sehr gute Freizeitmöglichkeiten, die das "Dr. Freizeit-Team" dann auch in ein umfangreiches Rahmenprogramm umsetzen konnte. Daher war es nicht weiter verwunderlich, dass nach einem kurzen Intermezzo im Jahr 2002 in Winterberg die DEM im Jahr 2003 wieder nach Willingen zurückkehrte. Und dort sogar mit einer echten Neuerung aufwarten konnte. Denn die dem Hotelkomplex angeschlossene große Tennishalle diente fortan als riesiges Spiel- und Sportareal, sowie in einem abgetrennten Teil als Speisesaal - ein echte Meisterschaft der kurzen Wege!

Viel Platz zum Spielen

In der großen und frisch renovierten Kongresshalle des Hotels wurde der Spielsaal für die jüngeren Altersklassen eingerichtet. Viel Platz also zum Spielen und auch sonst optimale Bedingungen. Im Foyer der Halle waren U14 und U16 untergebracht - noch, denn seit 2004 spielen alle Altersklassen im großen Saal. Den konnten die Kleinen nämlich nicht mal annährend ausfüllen.

Links: Der Turniersaal ist so groß, dass sich kleine Leute schon mal ein bisschen verloren vorkommen können.
Rechts: Chessy im Foyer, wo die ALtersklassen U14 und U16 spielen.

Langeweile? Nicht hier!

Die SPielbedingungen waren optimal - das schreit natürlich auch nach einem nciht ganz gewöhnlichen Rahmenprogramm. Kein Problem für das Dr. Freizeit-Team, die die ganze Woche über von morgens bis abends Programm für Kinder, Jugendliche, Eltern und Trainer anboten: Spiele, Sport, Ausflüge undundund. Auch das macht die DEM so besonders.

Oben links: Man muss auch mal was anderes als nur Schach spielen...
Oben rechts: Glück auf! Beim Besuch im Bergwerk.
Unten links: Ein Kinderrechtsteam unseres Partners terre des hommes spielte ein Theaterstück über Kinderarbeit vor und bot einen Workshop zum Thema an.
Unten rechts: Schach auch noch während der Freizeit? Der ehemalige Bundesnachwuchstrainer GM Michael Bezold beim Simultan.

Willingen - Wir kommen!

Kein Willinger sollte sich rausreden können, er hätte nichts von der DEM gewusst! Die lustigen Schach-Häschen des Promo-Teams und Chessy waren deshlab an mehreren Tagen in der Stadt unterwegs und rhrten eifrig die Werbetrommel.

Links: Rechte gegen linke Straßenseite - unerwarteten Besuch bekamen die Anwohner an Willingens Hauptstraße.
Rechts: Auch Chessy machte die Stadt unsicher.

Und sonst?

Die DEM 2003 war nicht nur eine Stern-, sondern auch eine Geburtsstunde. Und zwar von der neuen Chessy-Puppe. Endlich gabs das DSJ-Maskottchen auch für daheim. Den echten Chessy hats gefreut.

Links: Für daheim - die Chessy-Puppe.
Rechts: Immer informiert mit der täglichen Meisterschaftszeitung - dem "Dschungelbuch"

Best of... DEM 2003-2005

Weiter zum Best of... DEM 2004

Weiter zum Best of... DEM 2005

Deutsche Schachjugend, 14.05.2015 | Impressum | Kontakt zum Webmaster
Deutsche Schachjugend