Deutsche Meisterschaften 2009
der Deutschen Schachjugend

Terre des hommes

Hilfsprojekt in Vietnam erfolgreich abgeschlossen

- 250 Kinder können endlich zur Schule gehen

Für deutsche Kinder und Jugendliche ist es kaum vorstellbar: Die Kinder in der nordvietnamesischen Region Muong Lat wünschen sich nichts sehnlicher, als dass sie die Schule besuchen können. Denn für sie ist eine gute Schulausbildung die einzige Chance auf ein besseres Leben - und damit auf einen Ausweg aus bitterer Armut.

 

Jeweils acht Kinder teilen sich eine der neuen Schülerherbergen. Dort haben sie endlich ein festes Dach über dem Kopf und sind vor dem harten Winter geschützt.

 

Früher mussten die Kinder unter erbärmlichen Bedingungen in selbstgebauten Hütten hausen.

Insgesamt wurden bis Ende 2008 31 Herbergen in dem Tal in Muong Lat errichtet.

Nach drei Jahren harter Arbeit hat das Kinderhilfswerk terre des hommes nun für viele Kinder diesen Wunsch möglich gemacht. Denn Ende 2008 wurde in Muong Lat ein wichtiges Projekt abgeschlossen. Die Deutsche Schachjugend hatte seit drei Jahren die Patenschaft für dieses Bildungsprojekt übernommen und z.B. bei den vergangenen deutschen Meisterschaften ausführlich darüber berichtet. Schachspieler und Schachvereine aus ganz Deutschland hatten sich für das Projekt interessiert und mit ihren Spenden zu seinem Erfolg beigetragen.

Stabile Häuser und ausreichend zu essen

Auch dank dieser Unterstützung konnte terre des hommes in Muong Lat Großes bewegen:

  • 31 neue Schülerherbergen bieten insgesamt 250 Kindern ein festes Dach über dem Kopf. Die neuen, massiven Holzgebäude ersetzen die verfallenden Baracken, in denen die Kinder bisher leben mussten.

  • Für 200 besonders arme Kinder werden Jahr für Jahr „Reisstipendien“ finanziert. Dadurch muss kein Kind mehr Hunger leiden.

  • Durch Studienstipendien konnten 20 junge Menschen aus der Region ein Lehramtsstudium antreten und erfolgreich abschließen. In ihrer Heimat tragen sie seither dazu bei, die lokale Sprache und Kultur zu bewahren.

  • Ebenfalls durch Stipendien konnten zwei Studentinnen zu Sozialarbeiterinnen ausgebildet werden, die nun ebenfalls in ihrer Heimatregion aktiv sind.

Und die Maßnahmen zeigen Wirkung: Die Leistungen der Schüler haben sich in den vergangenen drei Jahren deutlich verbessert. Immer weniger Kinder müssen die Schule abbrechen, immer mehr schaffen die Zulassung zu einem Universitätsstudium.

„Kinder haben ein Recht auf Bildung“ - unter diesem Motto steht die Partnerschaft von terre des hommes und der Deutschen Schachjugend. In Vietnam wurde dieses Motto in den vergangenen drei Jahren für viele Kinder wahr. Allen, die terre des hommes bei dieser wichtigen Aufgabe unterstützt haben, möchten wir an dieser Stelle sehr herzlich für Ihr Engagement danken!

 

Jugendlichen eine Perspektive geben

- terre des hommes baut Berufsschule

Nach der Umsetzung dieses Meilensteins hat sich terre des hommes einer neuen, wichtigen Herausforderung gestellt. Nicht nur die schulische Bildung, auch die Berufsausbildung ist in der Provinz Thanh Hoa, zu der auch Muong Lat gehört, sehr schlecht - bzw. kaum vorhanden. Ein Ausbildungssystem mit Berufsschulen gibt es dort nicht.

Am neuen Berufsschulzentrum dankt eine große Tafel terre des hommes Deutschland für die Unterstützung beim Bau.

Die Folge ist: Die meisten der Jugendlichen, die keinen der begehrten Studienplätze erlangen oder ein Studium nicht bezahlen können, haben kaum Chancen, nach der Schule eine qualifizierte Arbeit zu finden. In den abgelegenen Bergregionen Thanh Hoas sind die wirtschaftlichen Möglichkeiten im Handwerk, in der Textilverarbeitung und erst recht in höher qualifizierten Wirtschaftszweigen fast ungenutzt. Mangelnde Fachkenntnisse in der Bevölkerung zementieren die ärmlichen Verhältnisse, in denen die Menschen leben müssen.

Fachkräfte, die dringend gebraucht werden

Durch den Aufbau eines neuen Berufsschulzentrums für 800 Schüler will terre des hommes diesen Teufelskreis durchbrechen. Und die Chancen stehen gut: Gerade bei den Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren ist die Offenheit für Veränderungen groß. Durch den Aufbau eines Berufsausbildungssystems können die Mädchen und Jungen einen qualifizierten Beruf erlernen. Vor allem handwerkliche Berufe wie Schneider, Elektriker und andere technische Berufe werden in der Berufsschule gelehrt. Diese Fachkräfte werden dringend in der Region gebraucht.

Nach nur einem Jahr Bauzeit wurde die Berufsschule in Thanh Hoa im Februar 2009 eingeweiht, der Lehrbetrieb hat für die ersten 100 Schüler bereits begonnen. Aber viele von ihnen sind auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Ein „Reisstipendium“, das die Verpflegung eines Schülers sichert, kostet rund 25 Euro - pro Jahr!

In dem neuen Berufsschulzentrum werden einmal 800 Jugendliche ausgebildet.

Und was kann ich tun?

Die Arbeit von terre des hommes in Vietnam liegt der Deutschen Schachjugend besonders am Herzen. Kinder haben ein Recht auf Bildung - Nicht nur in Deutschland, sondern überall auf der Welt. Deshalb unterstützen wir terre des hommes. Wenn Euch die Arbeit von terre des hommes interessiert, dann findet Ihr auf unserer Internetseite www.deutsche-schachjugend.de ausführliche Informationen zu unserem Partner. Vielleicht habt Ihr ja auch einmal Lust, mit Eurem Verein für die wichtige Arbeit des Kinderhilfswerks zu werben? Wie das aussehen könnte, dazu findet Ihr ebenfalls Anregungen im Internet. Für Fragen zur Partnerschaft der Schachjugend mit terre des hommes könnt Ihr Euch während der DEM auch gerne an Michael Klein im Pressebüro wenden.

Deutsche Schachjugend, 14.05.2015 | Impressum | Sitemap | Kontakt zum Webmaster
Deutsche Schachjugend