Volles Haus! Grundschultag im ICC

Am dritten Wettkampftag der Olympiade war wieder der Bär los - oder vielmehr die Kinder. Am Sparkassen Grundschul-Cup nahmen Kinder zahlreicher Dresdner Schulen teil. Entsprechend lebhaft ging es im gesamten Kongresskomplex zu.

"Wo muss ich spielen?" Knubbel-Bildung bei der Verkündung der Begegnungen der nächsten Runde.

In unannachahmlich kindlicher Art nahmen die Grundschüler auch die Bereiche des Kongresszentrums in Beschlag, die eigentlich nicht dafür vorgesehen waren - in diesem Fall den Fußboden vor dem DLM-Spielsaal.

Ein Herausforderung für das analytisch geschulte Auge des Schachspielers: Querschnitt des Kongressgebäudes und Stellplan für den Spielsaal der Schacholympiade.

Und hier noch als Nachtrag zum Artikel von gestern: Fotos von der "Olympiade-Linie 11", die das IBIS-Hotel, die World of Chess und das Kongresszentrum miteinander verbindet. An den Türen kleben Schacholympiade Aufkleber.

Das Schachjugend-Maskottchen Chessy kommt bei dieser Schacholympiade groß raus - denn Chessy ist zugleich auch Olympiade-Maskottchen. Und besonders am Grundschultag ist die Nachfrage natürlich besonders groß...

Die Schacholympiade steht im Mittelpunkt des Medieninteresses in der Schachwelt - für Schachverhältnisse ist aber auch das Interesse der "normalen" Medien außergewöhnlich hoch.

Bei der Deutschen Ländermeisterschaft ging es gestern eher genütlich zu. Es stand keine Doppelrunde auf dem Programm, sondern nur am Vormittag mussten die Spielerinnen und Spieler an die Bretter. Ihr Spielsaal zählt übrigens zu den schönsten Räumen, denn er ist im Gebäude ganz oben in der Ecke - und bietet deshalb einen tollen Blick auf Elbe und historische Altstadt.