Zum Hauptinhalt springen
 

Mach mit beim Deutschlandcup zur Schacholympiade 2008!

vom 15.11. bis 20.11.2008

im Kongresszentrum, Dresden

 

Heinz-Jürgen Giesecke, Vorsitzender des Olympiaausschusses des Deutschen Schachbundes, schreibt im aktuellen Olympia Magazin:

 

„Ich lade alle Schachfreunde ganz herzlich ein und rufe Sie auf zur Teilnahme am gro-ßartigen Deutschland Cup, der allen die Möglichkeit bietet, sich in ihrer Spielstärke für das Finale in Dresden zu qualifizieren.“

 

Nimm auch Du aktiv an der Schacholympiade in Dresden teil und spiele mit beim Deutschland-Cup! Das Turnier ist offen für alle Schachspieler in Deutschland und wird in 15 Wertungsgruppen gespielt: So hat jeder die Chance, sich für das Finale in Dresden zu qualifizieren.

<Typolist>

1. – 999 (TWZ)

2. 1000 – 1099

3. 1100 – 1199

4. 1200 – 1299

5. 1300 – 1399

6. 1400 – 1499

7. 1500 – 1599

8. 1600 – 1699

9. 1700 – 1799

10. 1800 – 1899

11. 1900 – 1999

12. 2000 – 2099

13. 2100 – 2199

14. 2200 – 2299

15. 2300 – 2399

</typolist>

Für die Gruppeneinteilung wird die Turnierwertzahl (TWZ) herangezogen. Bei Spielern, die eine Elo-Zahl und eine DWZ haben, gilt jeweils die höhere Wertungszahl für die Gruppenzugehörigkeit. Bei der TWZ gilt für alle Turniere der Serie die DWZ-Liste des DSB und die Elo-Liste der FIDE vom Januar 2008. Spieler ohne Wertzahl werden in die Gruppen durch die Turnierleitung eingeteilt.

 

Wie kann ich mitmachen?

 

Die 17 Landesverbände des Deutschen Schachbundes tragen in eigener Verantwortung die Qualifikationskämpfe für den Deutschland-Cup aus und übernehmen die Meldung ihrer Teilnehmer für das Finale in Dresden. Bei den Qualifikationsturnieren kann der Modus der Finals angewendet werden, die Landesverbände sind aber frei in der Gestaltung der Qualifikationskämpfe.

 

Die Qualifikationsturniere in allen 15 Wertungsgruppen werden in den Ländern im ersten Halbjahr 2008 (Januar – Juni) ausgetragen.

 

Über Deinen Landesverband erhälst Du die aktuelle Ausschreibung!

 

Das erwartet die Finalisten

 

Für jede der 15 Finalgruppen des Deutschland-Cups können sich je 64 Teilnehmern qualifizieren. Die Startplätze verteilen sich auf die 17 Landesverbände analog der Mitg-liedszahlen (z.B. Baden mit 5 Teilnehmern je Wertungsgruppen, Hamburg je 1 Teilnehmer oder Württemberg je 6 Teilnehmer).

 

Die Finals werden vom 16. bis 20. November ausgespielt. Das Besondere dieses Turniers: Du spielst vormittags im Kongresszentrum Dresden an denselben Brettern, an denen nachmittags die Nationalmannschaften um den Sieg der Schacholympiade kämpfen!

 

Zeitplan der Finals

<typolist>

15.11. persönliche Registrierung von 17-21 Uhr

16.-20.11. Runden von je 8.30 - 13 Uhr

18.11. zusätzliche Runde von 15 - 19.30 Uhr

20.11. Siegerehrung von 19 - 21 Uhr

</typolist>

 

Der Final-Modus

 

Alle Finalgruppen spielen sechs Runden im „KO Swiss-System“ (64 – 32 – 16 – 8 – 4 – 2). Der Vorteil: Die Verlierer der KO-Kämpfe müssen nicht ausscheiden, sondern spielen im Turnier nach Swiss-System weiter mit.

 

Es gilt folgende Bedenkzeit: 90 Minuten für 40 Züge, nach der Zeitkontrolle bekommt jeder Spieler 15 Minuten zusätzlich für alle noch verbleibenden Züge. Außerdem erhöht sich die Bedenkzeit um 30 Sekunden je Zug von Beginn der Partie an (neue FIDE-Bedenkzeit).

 

Alle Finalgruppen werden für die DWZ ausgewertet und die Partien der Gruppen 8 bis 15 auch für die ELO-Zahl.

 

Kosten der Finalteilnahme

 

Das Finale des Deutschland-Cups ist startgeldfrei. Als Teilnehmer musst Du nur die Kosten für Unterkunft und Fahrt selbst tragen. Hotelbuchungen zu vergünstigten Konditionen kannst Du über die Landesverbände vornehmen.

 

Wir wünschen Dir viel Erfolg in den Qualifikationsturnieren und freuen uns darauf, Dich in Dresden begrüßen zu können.

 

Weitere Informationen

Internetportal des Badischen Schachverbandes zum Deutschland-Cup: www.baden-spielt-Schach.de