Deutsche Schulschach-Meisterschaften

In jedem Frühjahr treffen sich hunderte von Schülern, um in ihren Wettkampfklassen den Deutschen Meister auszuspielen. Meistens finden die Wettkampfklassen an getrennten Orten, aber zur (fast) gleichen Zeit statt. Die Organisation der Wettbewerbe obliegt den Schulschach-Referenten der  Bundesländer.

News

25.05.2017 | Schulschach, DSM

Schulschachmeisterschaft WK M in Berlin

Der Deutsche Meister 2017 in der WK M steht fest: Das Deutschordengymnasium aus Bad...

... weiterlesen

Weitere Nachrichten

17.05.2017 | DSM, Startseite, Schulschach, TOP Meldung

Grundschule am Kollwitzplatz aus Berlin ist Deutscher Grundschulmeister

In der letzten Runde wurde zwar nur unentschieden gespielt, aber die direkten Konkurrenten um den Meistertitel verloren gleichzeitig: Deutscher Schulschachmeister in der Wettkampfklasse Grundschulen ist die Grundschule am...[mehr]

16.05.2017 | Startseite, Schulschach, DSM

DSM WK G: Spannender Endspurt

Auf den beiden Topplätzen bei der Grundschulmeisterschaft im Thüringischen Friedrichroda stehen vor der morgigen 11. und letzten Runde nach wie vor die beiden Berliner Schulen Erich Kästner und Kollwitzplatz, punktgleich vor...[mehr]

16.05.2017 | DSM, Schulschach, Startseite

DSM WK G: Hälfte des Turniers bereits rum

In zweieinhalb Tagen spielen bei den Deutschen Schulschachmeisterschaften (DSM) der Grundschulen alle siebzig Teams elf Runden. Das sind in der Summe 1.540 Partien. Kein Wunder, dass das Organisationsteam der SG Blau-Weiß...[mehr]

15.05.2017 | Startseite, DSM, Schulschach

Deutsche Schulschachmeisterschaften 2017 starten mit den Grundschulen

Am gestrigen Sonntag, 15. Mai 2017, ist die größte Wettkampfklasse (WK) der Schulschachmeisterschaften in ihr Turnier gestartet: die WK Grundschulen. 70 Vierer bis Sechsermannschaften aus fast allen Bundesländern (bis auf das...[mehr]

01.05.2016 | DSM, Schulschach, TOP Meldung

Deutsche Schulschachmeister 2016: fünf von sechs Turnieren entschieden

In Grömitz wird spielen die Ältesten noch, alle anderen Wettkampfklassen (WK) sind jedoch bereits beendet:In der WK III (Altersklasse U15) in Aurich übernahmen die Sachsen nach der 6. Runde die Führung und gab sie nicht mehr ab:...[mehr]

30.04.2016 | DSM, Schulschach

DSM WK 3, 2. Tag

Der heutige Samstag war der sportlichste Tag des Turniers. Zunächst starteten die 4.,5. und 6. Runde. Die Aufregung der Spieler war groß, denn in diesen Runden fiel auf jeden Fall eine Vorentscheidung auf die vorderen...[mehr]

29.04.2016 | Schulschach, DSM

DSM WK 3, 1. Tag

Am heutigen Freitag wurden die ersten drei Runden der WK 3 in Aurich ausgespielt. Nach drei Runden führt ungeschlagen die Arnoldischule Gotha vor dem Gymnasium Coswig mit 5 Punkten. Am Anfang der zweiten Runde begrüßte der...[mehr]

30.01.2016 | DSM, Schulschach

Ausrichter für Deutsche Schulschachmeisterschaften gefunden

Für alle WKs der deutschen Schulschachmeisterschaften 2016 wurden Ausrichter gefunden. Die Ausschreibungen findet Ihr unter:WK-MWK-2 WK-3 WK-4WK-GWK-HRCarsten KarthausReferent für Öffentlichkeitsarbeit[mehr]

13.01.2016 | Schulschach, DSM, Startseite

Haupt- und Realschulmeisterschaften

Schach macht immer und überall Spaß und in der Schule erst recht, vor allem sollte auch noch Unterricht ausfallen ... Seit einigen Jahren gibt es die Deutsche Schulschachmeisterschaft für Haupt- und Realschulen, also für alle...[mehr]

Treffer 11 bis 20 von 29

Deutsche Schulschach-Meisterschaften

Für die Teilnahme an den 5 DSM-Wettkampfgruppen WK II, III, IV, G und M muss man sich über die Landesfinale der jeweiligen WK qualifizieren. In den Wettkampfgruppe wird mit 18 Teams gespielt. Seit 2015 spielen in der Wettkampfklasse IV (unter 13 Jahren) 36, bei den Grundschülern 72 Mannschaften mit.

Darüber hinaus wird mit der DSM der Haupt- und Realschulen eine offene Meisterschaft angeboten. Durch die heutige bunte Schullandschaft sind hier nicht nur reine Haupt- und Realschulen zugelassen, sondern auch alle gleichgestellten Schulen, welche zum ersten oder zweiten Bildungsabschluss führen.

 

Die Organisation der landesweiten Qualifikationsturniere obliegt den Schulschach-Referenten der Bundesländer.

  • Gespielt wird immer mit Vierermannschaften, pro Mannschaft sind maximal zwei Ersatzspieler zulässig.
  • In der WK IV qualifizieren sich 2 Mannschaften pro Landesschachjugend.
  • Bei der WK Grundschulen qualifizieren sich 4 Mannschaften pro Landesschachjugend. Diese Plätze können an die vier besten Mannschaften, aber auch zum Beispiel an den Meister, an die beste Mädchenmannschaft, an die beste Mannschaft aus 1-2. Klässlern, an die beste Mannschaft der Deutschen Schachschulen o.a. vergeben werden.
  • Im Zusammenhang mit den Plätzen der Hinweis, dass es keine Freiplätze, sondern nur Nachrückerplätze gibt. Dies bedeutet, dass nur dann eine Mannschaft nachrücken kann, wenn eine andere qualifizierte Mannschaft auf ihre Platz verzichtet. Daher sollten auch nur in sehr begründeten Ausnahmefällen Nachrückeranträge gestellt werden. Grundsätzlich werden nur Anträge akzeptiert, welche von den Schulschachreferenten der Länder gestellt werden. Anträge von Schulen berücksichtigen wir nicht. Termin ist hier immer der 31.03.
  • Bei der Anmeldung ist verbindlich zuzusichern, dass eine Mannschaft das Turnier komplett durchspielt. Sollte im Vorfeld bekannt sein, dass Spieler für bestimmte Runden ausfallen, so ist auf jeden Fall ein Ersatzspieler mitzunehmen, andernfalls ist die Mannschaft nicht startberechtig.
  • Bei den Grundschulen (WK G) müssen die Mannschaften wie in den anderen Wettkampfgruppen auch nach Stärke aufgestellt werden. Sollte der Turnierleitung ein Verstoß gegen die Regel auffallen, so ist sie berechtigt, eine Veränderung der Aufstellung einzufordern.
Chessy überwacht alle Meisterschaften genau und ist stets für Fragen und Probleme zu sprechen. Einfach auf Chessy klicken!