Skip to main content
 
02.04.2018 | TOP Meldung

Vincent Keymer gewinnt GRENKE Chess Open


Vincent Keymer schafft die Sensation und gewinnt das GRENKE Chess Open mit 8 Punkten aus neun Partien.
Von Setzlistenplatz-Nr. 100 (von 787) gestartet spielte er ein bärenstarkes Turnier und ließ auf seinem Weg zur Spitze mehr als 50 Großmeister hinter sich. Dreien davon stahl er selbst die wichtigen Punkte: Rainer Buhmann (Elo 2588), Gabor Papp (2604) und zum Schluß auch noch Richard Rapport (2715) konnten Vincents Lauf nicht stopppen. Zwei weiteren, den beiden Großmeistern Anton Korobow (2664) und Jean-Noel Riff (2503), gelang es lediglich ihm ein Remis abzuluchsen.

Am Ende stand Vincent mit 7/8 dem Podium zum greifen nah. Noch eine letzte Partie. Gegen den Ungarn Richard Rapport hieß alles oder nichts, denn schnell stand fest, dass nur ein Sieg für den ersten Platz reicht. Doch Vincent bewies Köpfchen: Nachdem sein Gegner für einen Königsangriff eine Figur opferte, verteidigte sich unser Nachwuchstalent geschickt, um kurze Zeit darauf selbst mit einem Figurenopfer den Gegenangriff einzuleiten: Nach dem fragwürdigen 43. De5 opferte Vincent seinen Läufer auf h3 und zerstörte so die weiße Königsstellung. Seine Freunde und Fans vor den Livestreams, haben mit Sicherheit schon in diesem Moment die Hände nach oben gerissen. Vincent selbst musst noch acht Züge warten. Dann reichte Weiß ihm die Hand und besiegelte so seinen den Turniersieg.

Die DSJ gratuliert herzlich zu diesem Erfolg: Starke Leistung, Vincent!

 

 

 

Peter Leko mit Vincent Keymer und Andreas Heimann (© B. Vökler)

<  DSJ Newsletter 03 / 2018