Skip to main content
 
02.01.2017 | Fairplay, Startseite

Neu 2017: Fairplay Workshop im Schachsport


 

Mit folgenden Fragestellungen und Themen werden sich die TeilnehmerInnen des Seminars des Landesschachverbandes Bremen in Kooperation mit der Deutschen Schachjugend beschäftigen:

  • Partieabsprachen im Schachsport -  ist so etwas denkbar?
  • Abgesprochene Mannschaftskämpfe – gibt es das? Und wenn ja, ist das schlimm?
  • Vorsagen bei Schachpartien – ist das nicht Alltag?
  • Schlechtes Benehmen am Brett – wer beurteilt das und wen stört das?
  • Irritieren des Gegners – ist das nicht Teil der Gewinnstrategie im Schach?
  • j'adoube im Schach – wann Höflichkeit, wann unfaires Verhalten?
  • Was bedeutet eigentlich Fairplay im Schachsport?
  • Gibt es einen Unterschied zwischen Einhalten der Regeln und Fairplay?
  • Macht Unsportlichkeit den Schachsport kaputt?

Viele Fragen, viele Antwortmöglichkeiten, welche davon sind richtig, an was sollte man sich orientieren?

 

 

Termin: 11. Februar 2017 von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr in den Clubräumen von SV Werder Bremen, Hemelinger Straße 17, 28205 Bremen. Ausschreibung und Anmeldung.

Eingeladen sind Vereinsvertreter, Jugendwarte, Vorsitzende, Spielleiter, Spielerinnen und Spieler, Jugendliche und Erwachsene aus Bremen und Umgebung,  die sich mit der Thematik Fairplay im Schachsport auseinandersetzen wollen.

 

Die Leitung des Seminars liegt bei Dr. Oliver Höpfner, Referent der DSJ ist Jörg Schulz.


< Die schönsten Bilder der DVM und alle Ergebnisse? - Das DVM-Portal!