Skip to main content
 
03.10.2016 | DLM 2016, Startseite

Bayern und Hessen mit Big Points


Zum Abschluss des Oktoberfestes hat das Team aus Bayern am Tag der deutschen Einheit mit zwei Siegen über Schleswig-Holstein und Baden, den Setzlistenersten und -zweiten, einen großen Schritt in Richtung Titelverteidigung gemacht. Ärgster Konkurrent ist das Team aus Hessen, das ebenso wie Bayern neun Mannschaftspunkte aufzuweisen hat. Nachdem das direkte Duell bereits unentschieden endete, läuft nun alles auf ein Fernduell der beiden Mannschaften hinaus. Auf einen Ausrutscher hoffen können noch Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein, die in den morgigen Duellen gegen die beiden Führenden hoffen können, nach Punkten aufzuschließen.

Für eine Überraschung sorgte am heutigen Vormittag Bremen & Friends durch ein knappes 4,5:3,5 gegen Nordrhein-Westfalen. Ein noch größerer Erfolg gelangen den Außenseitern Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern, denen jeweils zwei Mannschaftssiege gelangen. Gemeinsam mit zahlreichen anderen Mannschaften bilden sie nach der fünften Runde ein breites Mittelfeld.

Das einzige Team, das noch ohne Punktgewinn dasteht, ist die Spielgemeinschaft aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz, die in der morgigen Runde gegen die erste Mannschaft des Gastgebers hofft, den Bann brechen zu können.

Nach zwei Doppelrunden folgt morgen nur eine Vormittagsrunde. Der Nachmittag steht den Mannschaften zum zweiten Mal während der Meisterschaft zur freien Verfügung. Es bestehen die Möglichkeiten, den Flughafen Hannover-Langenhagen zu besichtigen, sich vom Stress der beiden letzten Tage zu erholen und sich für die Schlussrunde am Mittwoch zu rüsten.


< Kein Team mehr mit weißer Weste!