Skip to main content
 
02.09.2015 | Was ist fair?

Was ist fair? Angesichts des sicheren Punktes lieber zu spielen!


Sturz in den Dorfbach: Die warmen Temperaturen selbst auf 1400 m luden eigentlich mehr zu einer Abkühlung als zu einem Bad in den warmen Thermalquellen ein. Doch auf diese Abkühlung hätte ein Hauptturnier-Spieler wohl lieber verzichtet: Er nahm auf dem Weg zum Turnierlokal eine unwegsame Abkürzung und landete promt im Dorfbach. Schleunigst machte er sich auf den Weg zurück zu seinem Hotel, kleidete sich neu ein - und kam zwei Minuten zu spät ins Lokal. Sein Gegner war aber toleranter als das Nulltoleranz vorsehende SEM Reglement und erklärte sich sportlich fair bereit, die Partie trotzdem zu spielen.


< Japaner auf Kanutour in Norderstedt