Skip to main content
 
01.07.2012 | Akademie

Das Ausbildungshighlight DSJ Akademie mit Teilnehmerrekord!


Dieses Jahr fand die DSJ Akademie zum insgesamt 6 mal statt und davon zum dritten Mal in Rotenburg a.d. Fulda. Dieses Jahr erreichte die Veranstaltung, organisiert vom Ausbildungsreferenten Jan Pohl, mit 61 Teilnehmern einen Rekord, sogar aus Salzburg haben 2 Österreicher die Reisestrapazen für die interessanten Themen auf sich genommen.
Am Freitagabend war nicht wie gewohnt ein Plenarvortrag zu einem aktuellen Thema geplant sondern eine neue Methode, „Open Sorce“, fand Einzug in den Ablauf der DSJ Akademie. Dabei konnten die Jugendleiter, Funktionäre oder die Teilnehmer aktuelle Projekte und Fragestellungen aus Ihren Vereinen vorstellen und alle Anwesenden konnten Hinweise, Erfahrungen und Hilfestellungen zu den Fragen geben und so wurde der Austausch der aus ganz Deutschland und eben aus Österreich kommenden Ehrenamtlichen gefördert und gestärkt. Ein Ziel das die DSJ in diesem Jahr besonders fördern wollte.
Am Samstag standen dann die Fachseminare an, so gab es zu unterschiedlichen Bereichen von Experten Vorträge, aufgrund der großen Anzahl mussten einzelne Bausteine sogar überbelegt werden. Sehr gefragt waren die Bausteine zu „Taktischen Großgruppenspielen“, „Schlaue Spiele für Gruppen“, „Kinder als Experten im Training“ oder „Soziale Plattformen“. Das Programm mit 4 Parallel Sessions und 4 Slots, 3 am Samstag und 1 am Sonntag bot für jeden etwas, für manche aber auch zuviel, da Sie meist einen von 2 spannenden Vorträgen wählen mussten. Aber auch wenn man nicht jedes Seminar belegen konnte, so erhält doch jeder Teilnehmer alle Unterlagen der Akademie zum Nachlesen.
Der Austausch wurde aber auch beim gemütlichen Abendessen am Grill oder bei einem der gelernten Spiele auch nach dem offiziellen Programm weiter gepflegt. Wir blicken also auf 3 Interessante Tage mit vielem Neu gelernten und viel Spaß zurück und hoffen auch eine ebenso starke Teilnahme im nächsten Jahr.

 

Carsten Karthaus

Referent für Öffentlichkeitsarbeit DSJ


< Schachlehrerin, Schachleher des Jahres gesucht