Die Jugendversammlung "bildet aus" - spontane Spendenaktion für terre des hommes -

"Lübeck Moin, Moin" hieß es am Ende der Büttenrede vom Vorsitzenden der Schachjugend Schleswig-Holstein Malte Ibs, als die Jugendversammlung der Deutschen Schachjugend vom 01.-02.03. in der norddeutschen Hansestadt stattfand.

Nicht ganz so viel vom Karneval bekommen die Kinder im vietnamesischen Phan Thiet City mit. Sie stehen beim neuen Projekt vom Kinderhilfswerk terre des hommes und der Deutschen Schachjugend im Vordergrund.
In einem Impulsreferat hat Malte Ibs, in seiner Rolle als Beauftragter für terre des hommes der DSJ, über dieses Projekt informiert. Leider wird in dem Touristenort die Kinderarbeit immer noch groß geschrieben. Die ärmere Bevölkerung benötigt jede Hand, um mit der Fischerei Geld zum überleben verdienen zu können. Die Kinder haben daher meist gar keine Chance, die Schule zu besuchen und danach eine erfolgreiche Ausbildung für eine gesicherte Zukunft absolvieren zu können.

Terre des hommes und die Deutsche Schachjugend wollen hieran etwas ändern. Mit Aufklärungsarbeit und Spenden soll die Kinderarbeit in Phan Thiet City abgebaut werden. Die Familien werden hierfür finanziell unterstützt, um dem Kinde die Möglichkeit zur Schulbildung zu geben. Abschließend werden Ausbildungsplätze zum Motoradreparateur, zur Näherin oder zur/zum Informatiker/in finanziert.

Die Jugendversammlung in Lübeck wollte den Worten direkt Taten folgen lassen. So wurde die Narrenkappe der Büttenrede zum Spendenhut umfunktioniert. Nicht weniger als 220,- EUR fanden den Weg in den Hut. Mehr als ausreichend, um einen Jugendlichen die komplette Ausbildung zum Motorradreparateur zu finanzieren.

Die Deutsche Schachjugend möchte sich hierfür bedanken und freut sich schon auf weitere erfolgreiche Aktionen, um die Kinder im Vietnam ausbilden zu können.

Beteiligt auch ihr euch unter dem Motto "Jeder hat ein Recht auf Bildung" an der Unterstützung in Vietnam. Malte Ibs (malte.ibs@web.de) steht euch als Ansprechpartner für Spendenaktionen und öffentliche Veranstaltungen gerne zur Verfügung.

Malte Ibs

SC Murrhardt spendet 500€!

Übergabe von Johannes Bay an Malte Ibs

Was ganz spezielles hat sich der SC Murrhardt 1948 e.V. einfallen lassen. Zu ihrem 64 jährigen Vereinsjubiläum bastelten sie ein Spendenbrett und konnten sie alle

64 Felder verkaufen und damit insgesamt 500,- EUR sammeln.

Mit diesem Geld kann nun eine ganze Schulklasse in einer der ärmsten Regionen von Vietnam dauerhaft mit Schulmaterial ausgestattet werden und somit einen wichtigen Beitrag des selbstgestellten Bildungsauftrages derDeutschen Schachjugend leisten. 

Reisstipendien für Thanh Hoa

Das zweite große Projekt von terre des hommes konnte gerade mit Hilfe der Spendengelder, die an die DSJ von Vereinen, Verbänden und Einzelpersonen weitergeleitet worden sind, beendet werden.
In der vietnamesischen Provinz Thanh Hoa, die ganz im Norden von Vietnam liegt, konnte ein Berufsbildungswerk gebaut werden. In den Jahren 2007 bis 2010 konnten nunmehr 800 Vietmanesen aus einer der ärmsten Regionen in Vietnam mit Reisstipendien unterstützt werden und so ihr Ausbildung erfolgreich beenden. Die Deutsche Schachjugend konnte bei der DJEM 2010 von der Schachjugend Schleswig-Holstein ein Scheck über 1.500,01 EUR überreicht werden, der komplett in solche Reisstipendien investiert werden konnte. Neben dem Berufsbildungswerk konnten mit Hilfe von terre des hommes außerdem noch Schulen und Kindergärten in der Region errichtet werden, so dass damit die Lebensumstände in der Provinz Thanh Hoa dank terre des hommes und der Deutschen Schachjugend nachhaltig verbessert werden konnten.  

 

terre des hommes und Deutsche Schachjugend verlängern Partnerschaft

Das Projekt in der Provinz Thanh Hoa konnte Ende 2010 erfolgreich abgeschlossen werden. Damit war die zweite Kooperationsphase zwischen dem Kinderhilfswerk und der Deutschen Schachjugend beendet. Natürlich fühlen sich beide Organisationen weiterhin miteinander verbunden, so dass die Kooperation kurz vor der Deutschen Meisterschaft 2011 um weitere 5 Jahre verlängert werden konnte.

Neues Bildungsprojekt LacDuong in Lam Dong/Vietnam

Die Provinz von Lam Dong liegt im Zentrum von Vietnam. Es ist eine überaus ländliche Region, die wie Thanh Hoa mit einer Armutsrate von über 50% zu den ärmsten Regionen von Vietnam zählt. Lam Dong ist hauptsächlich von den ethnischen Minderheiten von Vietnam bewohnt. Die daraus resultierenden Sprachschwierigkeiten führen mit sich, dass knapp 1000 Kinder komplett ohne Schulmöglichkeit bleiben und die gleiche Anzahl die Schule nach spätestens 2 Jahren abbrechen muss.

Der Kindergartenbau hat bereits begonnen

Die Vorschule von Lam Dong

Neben der Aufklärungsarbeit für Frauen- und Kinderrechte hat terre des hommes ebenfalls schon mit dem Bau eines Kindergartens inklusive einer Vorschule begonnen, in welcher nunmehr 50 Kinder auf die Schule vorbereitet werden und die vietnamesische Sprache erlernen. Den Familien wird hiermit gleichzeitig die Möglichkeit gegeben, das Einkommen aufzubessern, während die Kinder betreut werden.

Ein neues Berufsausbildungszentrum entsteht

Im Frühjahr 2009 schloss terre des hommes in derselben Region ein Folgeprojekt an. Denn selbst mit einer gründlichen Schulbildung haben die Kinder in Thanh Hoa häufig nur geringe Chancen auf einen Beruf, mit dem sie ihren Lebensunterhalt bestreiten können. Denn ein Berufsausbildungssystem wie wir es aus Deutschland kennen, gibt es in Thanh Hoa nicht.

 

Deshalb hat terre des hommes maßgeblich am Aufbau eines neuen Berufsausbildungszentrums in Thanh Hoa mitgewirkt. Seit Frühjahr 2009 ermöglicht unser Partner mit Stipendien bis zu 800 Jugendlichen den Abschluss einer qualifizierten Ausbildung. Außerdem kümmert sich terre des hommes vor Ort um den Aufbau von Unterkünften und die Verpflegung der Schüler.

  • In einem persönlichen Reisebericht für die DSJ erklärt Hannelore Book, langjährige Mitarbeiterin und Projektverantwortliche bei terre des hommes, die Hintergründe des neuen Hilfsprojekts.
Das neue Ausbildungszentrum in Thanh Hoa
Dankestafel an der Schule für das Engagement von terre des hommes

Bildung als Chance auf ein besseres Leben

Seit 2006 unterstützt die Deutsche Schachjugend gezielt Hilfsprojekte von terre des hommes in Vietnam. In einer der ärmsten Regionen des Landes stehen einem Großteil der Menschen gerade einmal fünf Euro pro Kopf und Monat zum Leben zur Verfügung. Schul- und Berufsausbildung finden – wenn überhaupt – unter erbärmlichen Bedingungen statt.

 

Über drei Jahre engagierte sich terre des hommes in der Provinz Thanh Hoa mit dem Bau von Unterrichtsgebäuden und Unterkünften sowie der Finanzierung von Stipendien. Das Kinderhilfswerk konnte so die Voraussetzungen dafür schaffen, dass dauerhaft für über 200 Kinder der Besuch einer weiterführenden Schule möglich wird. Das Projekt wurde Ende 2008 erfolgreich abgeschlossen.

Schülerinnen vor den alten, selbstgebauten Unterkünften
eine der neue Schülerherbergen

Mit kleinen Beiträgen Großes bewirken

Die neugebauten Schülerherbergen bieten Platz zum Wohnen und Lernen.

Kinder, die die weiterführenden Schulen in Thanh Hoa besuchen wollen, bekommen ein so genanntes »Reisstipendium«: Für 22 Euro im Jahr sorgen zusätzliche Reisrationen dafür, dass ein Kind für seine Familien nicht zur wirtschaftlichen Belastung wird. Insgesamt 1.200 Kinder in Thanh Hoa sollen durch das neue Schulprogramm unterstützt werden.

Neue Klassenräume in abgelegenen Gebieten ermöglichen mehr Kindern den Besuch der weiterführenden Mittelschule. Ein kompletter Klassenraum kostet 750 Euro.

An der einzigen Oberschule des gesamten Distrikts werden in den kommenden Jahren Schülerherbergen gebaut, in denen sechs bis acht Schüler während der Schulzeit leben. So soll für insgesamt 300 Kinder angemessener Platz zum Wohnen und Lernen in stabilen Häusern geschaffen werden. Die Baukosten für jede dieser 40 Herbergen betragen 600 Euro.

Weitere Informationen zu Zielen und Maßnahmen.

 

Was kann ich / unser Verein tun?

 

Warum wir uns engagieren...

Die Deutsche Schachjugend hat die Patenschaft für das Projekt „Berufsschulzentrum Thanh Hoa“ übernommen. Wir wollen mit Euch zusammen für die Arbeit von terre des hommes in Vietnam werben. Wir sind kein Konzern, der mit einem prall gefüllten Konto hunderte Reisstipendien oder Baumaßnahmen bezahlen kann. Aber wir sind gemeinsam viele tausend interessierte Jugendliche und engagierte Ehrenamtliche.

 

Wir wollen vor allem darauf aufmerksam machen, dass jedes Kind ein Recht auf Bildung hat - egal wer, egal wo. In Deutschland, Europa, auf der ganzen Welt. Deshalb unterstützen wir das Bildungsprojekt von terre des hommes in Thanh Hoa.

 

terre des hommes und die DSJ gemeinsam bei der Jugendmesse YOU
ein Kinderrechtsteam bei der DEM-Eröffnung