U14, weiblich
Nominierte Spieler

Photo von Svenja Butenandt
Svenja Butenandt
TV Tegernsee
ELO 1383 DWZ 1535 Jg. 2006
Svenja ist Deutsche Meisterin U10w mit sensationellen 11 Punkten aus 11 Partien. Sie absolvierte im Schulschachprojekt am Tegernsee den Aufstieg von der Schulschachgruppe bis zur Deutschen Spitze unter der Führung von IM Roman Vidonyak in nur drei Jahren. Svenja spielte eine gute JWM U10w in Batumi und erzielte 6,5 Punkte aus 11 Partien.
Photo von Vitalia Khamenya
Vitalia Khamenya
SK Gräfelfing
ELO 1791 DWZ 1792 Jg. 2004
Vitalia ist Deutsche Meisterin U12w 2016 in Willingen. Zur JWM U12w in Batumi hatte sie sich viel vorgenommen. Leider konnte sie ihre Zielstellungen nicht zu 100% umsetzen mit am Ende 5,5 aus 11. Vitalia trainiert unter der Anleitung von Nadja Jussupow.
Photo von Annmarie Mütsch
Annmarie Mütsch
SC Eppingen
ELO 2108 DWZ 2083 Jg. 2002
Annmarie spielte eine gute JEM U14w in Prag und erzielte 6 Punkte aus 9 Runden. Im Simultan bezwang sie die Nationalspielerin WGM Elisabeth Pähtz und GM Dennis Wagner. Ihr größter Erfolg 2016 gelang ihr beim Pyramidenturnier in Fürth. Eine Performance von 2436 können nicht viele Spielerinnen in diesem Alter vorweisen. Annmarie trainiert an der KSA Rhein Neckar regelmäßig unter Anleitung von GM David Baramidze.
Photo von Jana Schneider
FM Jana Schneider
Spvgg 1946 Stetten
ELO 2224 DWZ 2207 Jg. 2002
Jana ist Deutsche Meisterin U14w 2016 in Willingen. Jana hatte sich für die JEM U14w in Prag viel vorgenommen und gut trainiert. Leider ist der Knoten dann erst im Herbst geplatzt. Über die Deutsche Ländermeisterschaft, ein FM-Turnier in Hamburg bis hin zur Offenen Internationalen Bayerischen Meisterschaft in Bad Wiessee sammelte sie viele ELO-Punkte und kletterte über 2300. Sie ist damit der jüngste FIDE-Meister und war die Nr. 1 der Mädchenweltrangliste U14 im Dezember 2016 A-Trainer GM Michael Prusikin betreut Jana schon seit längerem aus der Ferne.
Photo von Antonia Ziegenfuß
Antonia Ziegenfuß
OSG Baden-Baden
ELO 1891 DWZ 1825 Jg. 2005
Antonia ist Deutsche Vize-Meisterin U12w in Willingen 2016. Auf der JEM U12w in Prag zeigte sie ihr bestes Schach und spielte lange um den Titel mit. Erst die Niederlage gegen die spätere Europameisterin warf sie auf Platz 10 zurück. Antonia spielt sehr kämpferisch und druckvoll. Ihr Wechsel zur OSG Baden-Baden und zu ihrem Heimtrainer Yaroslav Srokovskiy beginnt sich auszuzahlen.

Wertungszahlen vom 03.05.2017, Portraits von 01.02.2017