23.01.2016 | TOP Meldung, terre des hommes

Deutsche Schachjugend sammelt im Jubiläumsjahr über 11.000 EUR für Kinderhilfswerk terre des hommes


Jon Englert, Sieger der Tombola, beim GM Training in Hamburg

15 Jahre Zukunftspartnerschaft zwischen dem Kinderhilfswerk terre des hommes und der Deutschen Schachjugend war der Auslöser, um dies im Jahr 2015 mit verschiedenen Aktionen zu feiern. Die Deutsche Schachjugend stellte sich der Herausforderung, schachliche Öffentlichkeitsarbeit mit der Motivation Spendengelder zu sammeln, zu verbinden.

Allen voran sorgte das Projekt "15 Titelträger für 15 Jahre" für Aufsehen. Von Bundestrainer Dorian Rogozenco, über die Mannschaftseuropameister Jan Gustafsson und David Barmadize, dem Deutschen Meister Klaus Bischoff bis zum bekannten TV-Großmeister Dr.Helmut Pfleger haben sich sogar über 15 Titelträger zur Verfügung gestellt ohne Honorar einen Simultanwettkampf zu spielen, um mit dem Startgeld der Spieler Spenden für terre des hommes zu sammeln. 18 Vereinen deutschlandweit konnte damit ein Jahreshöhepunkt beschert werden. Der Kreativität wurde keine Grenzen gesetzt. So trat GM Michael Bezold bei den SF Forchheim im Freibad an und GM Jan Gustafsson lernte den Zoo von Nordhorn kennen, der als Spielort ausgewählt war. Insgesamt bekamen 440 Schachspieler die Möglichkeit, sich gegen die Titelträger zu messen. Das die Titelträger ihren Job ernst nahmen zeigt, dass nur 37,5 Punkte abgegeben wurden. Gesammelt wurden allein mit dieser Aktion 6.620,- EUR.

Höhepunkte sind für die meisten Schachspieler auch die Nationalen Meisterschaften und Ausbildungslehrgänge der Deutschen Schachjugend. Bei der Anmeldung zu diesen Veranstaltungen wurde die Möglichkeit eingeräumt einen freiwilligen Spendeneuro für das Kinderhilfswerk terre des hommes zu entrichten. Insgesamt 749 Schachspieler nutzten diese Möglichkeit, um sich am Jubiläumsjahr zu beteiligen.

Unvergessen wird das Jubiläumsjahr für Jon Englert bleiben. Er besaß eines von 600 verkauften Losen der Tombola auf der DJEM, auf der zahlreiche Spenden von Fußballvereinen, Schachversandhäusern, terre des hommes und Deutscher Schachjugend verlost worden. Sein Los brachte dem U12 Spieler aus Bayern den Hauptpreis ein. Ein Hamburg-Wochenende mit Besuch und eintägigem Großmeistertraining bei Chessbase.

Wer nun nicht das Glück hatte, an einer der Simultan- oder Schachveranstaltungen teilzunehmen, hatte immer noch die Möglichkeit sich mit dem Kauf eines Spendenfeldes auf unserem digitalem Spendenbrett zu beteiligen. Schnell füllte sich das Brett, bis am Ende alle 64 Felder vergeben waren.

Auch die Länder haben uns tatkräftig unterstützt. Ob es Pfandsammeln auf den Landesmeisterschaften, ein Bulletcontest zwischen der Schachjugend Schleswig-Holstein und der Schachjugend NRW, die Entwicklung eines eigenen Spendenbretts oder das einfache Sammeln von Spenden per Spendendose war. Ein großer Dank für die Unterstützung an die Niedersächssiche Schachugend, Schachjugend Schleswig-Holstein, Schachjugend Brandenburg, Bayerische Schachjugend, Schachjugend Sachsen, Schachjugend und Schachbund Rheinland-Pfalz und Schachjugend NRW für die jeweiligen Aktionen, die bald schon in einer Abschlußbroschüre nachzulesen sind.

Am Ende waren es 11.254,16 EUR die von über 1.500 Schachspielern zu Gunsten von terre des hommes gesammelt worden. Damit wurde das Spendenziel weit übertroffen. Das Geld kommt dem gemeinsamen Projekt in Vietnam zu Gute. In der Provinz Binh (Thuan) kämpft terre des hommes zusammen mit der Deutschen Schachjugend darum, die Kinderarbeit einzudämmen und jedem Kind den Zugang zu Bildung zu ermöglichen, denn jeder hat ein Recht auf Bildung. Mit diesem Geld werden 35-60 Jugendliche die Möglichkeit auf eine zukunftsträchtige Ausbildung haben, die je nach Ausbildung zwichen 185,- EUR (Näherin) und 330,- EUR (Informatiker) kostet.

 

Wir bedanken uns bei allen Helfern und Unterstützern.

Eure Deutsche Schachjugend


< Ausschreibung Grünes Band veröffentlicht