Skip to main content
 
04.11.2017 | Schulschach, Startseite

Erneute Auszeichnung an die Ludgerusschule Rhede!


Zum zweiten Mal ist der Ludgerusschule Rhede (Ems) das Qualitätssiegel „Deutsche Schachschule“ verliehen worden. Patrick Wiebe, zweiter Vorsitzender der Deutschen Schulschachstiftung, überreichte die Auszeichnung im Rahmen unseres monatlich stattfindenden Oberschultreffs. Sie ist für einen Zeitraum von fünf Jahren gültig. Wie Herr Wiebe erläuterte, war die Rheder Grund- und Oberschule im Jahr 2008 deutschlandweit die dritte und niedersachsenweit die erste Schule mit diesem Titel. „Mittlerweile gibt es in Deutschland fast 100 offizielle Schachschulen, in Niedersachsen sind es zehn“, so Wiebe. Um die Auszeichnung zu erhalten, müsse eine Schule Schach in ihren Schulalltag einbauen und dabei neun verschiedene Kriterien erfüllen, beispielsweise eine entsprechende Arbeitsgemeinschaft durchführen.

An unserer Schule erhielten die Klassen 5 im aktuellen Schuljahr Schachunterricht, zudem gab es erneut eine entsprechende AG im offenen Ganztagsbereich. Maßgeblich verantwortlich für dieses Angebot ist unser Schulsozialpädagoge Edmund Bruns.


< Komm' zum Mädchen-Grand-Prix nach NRW