Skip to main content
 
17.05.2017 | DSM, Startseite, Schulschach, TOP Meldung

Grundschule am Kollwitzplatz aus Berlin ist Deutscher Grundschulmeister


In der letzten Runde wurde zwar nur unentschieden gespielt, aber die direkten Konkurrenten um den Meistertitel verloren gleichzeitig: Deutscher Schulschachmeister in der Wettkampfklasse Grundschulen ist die Grundschule am Kollwitzplatz aus Berlin-Prenzlauer Berg mit einem halben Brettpunkt vor der Erich-Kästner-Grundschule aus Berlin-Dahlem. Dritter wurde die erste Mannschaft der Grundschule Garching-West aus der Nähe von München. Diese drei Mannschaften hatten vorab schon unter den 70 Teilnehmern den besten DWZ-Schnitt, alle Spieler sind bereits Mitglied im Schachverein.

Nach 1 538 Partien endet damit die größte der Deutschen Schulschachmeisterschaften. Am morgigen Donnerstag, den 18. Mai 2017, geht es mit den Altersklassen IV, M und HR weiter, bevor am Freitag dann die Altersklassen II und III starten.

Alle Turnierinfos der WK Grundschulen

Die Sieger: Yari Monninkhoff, Max Freude, Luca Müller, Anton Cheptou, Benjamin Pauls und Ben Breuer von der Grundschule am Kollwitzplatz.

< DEM: Freiplatzempfänger der 2. Runde