Skip to main content
 
16.05.2017 | Jugendworkshop, Flüchtlinge werden Freunde, Startseite

Camp der Welten Nord erfolgreich geplant!


Am vergangenen Wochenende fand in Hamburg zum zweiten Mal überhaupt ein "Camp der Welten" - Vorbereitungsseminar statt. Obwohl wir lediglich 5 Teilnehmer waren, fehlte es nicht an Motivation und so entwickelten wir ein neues innovatives Projekt für die Zusammenarbeit und den interkulturellen Austausch mit Flüchtlingen. Erfreulicherweise waren unter den Teilnehmern selbst zwei Flüchtlinge, die ihre Erfahrungen und Sichtweisen einbringen konnten.

Aufgrund der geringeren Teilnehmerzahl entfiel am Freitagabend das große Kennenlernen und so ließen wir den Abend in Hamburgs Innenstadt ausklingen. Der Samstag stand dann ganz im Fokus der Projektentwicklung. Nach einem großen Brainstorming mit über 30 Ideen kristallisierten sich ein gemeinsam zu entwickelnder Film, ein "Meet and Greet" und eine Schachtour mit Geflüchteten durch Schleswig-Holstein heraus.

Schlussendlich einigten wir uns auf das "Meet and Greet", bei dem sich ca. 10 Flüchtlinge und "deutsche" Jugendliche für einen Tag treffen und sich u.a. durch gemeinsames Kochen einheimischer Gerichte und einem Schachturnier in gemischten 2er-Teams besser kennenlernen und austauschen. Das Projekt wird am 29. Juli im Husumer Jugendtreff stattfinden.

Am Sonntag wurde das Wochenende mit einem Besuch der Jugendbundesliga Nord - Endrunde abgeschlossen, welcher vor allem für die beiden Geflüchteten sehr spannend und neu war.


< DSM WK G: Spannender Endspurt