Skip to main content
 
21.02.2017 | Jugendarbeit, Startseite

Schiedsrichterlehrgang mit dem Schwerpunkt "kindergerechte Regelauslegung" in NRW


Die Schachjugend NRW darf seit dem vergangenen Wochenende 15 neue lizensierte regionale Schiedsrichter beglückwünschen, welche erfolgreich am Schiedsrichterlehrgang der DSJ in Kooperation mit der Schachjugend NRW teilgenommen haben.

Nach etwas holpriger Anreise am Freitagabend, aber einem guten Abendessen darauf, stürzten sich alle bereits knietief in die Weiten der FIDE-Regeln. Den verbliebenen Rest des Abends sowie den Samstagvormittag verbrachten die Teilnehmer damit unter Anleitung des nationalen Spielleiter Falco Nogatz sowie Schiedsrichter Steffen Erfle das Reglement des Schachsports auslegen und verstehen zu lernen. Am Samstagnachmittag stand nochmal ein besonderer Punkt an, der den Schwerpunkt des Lehrgangs bilden sollte, denn der gesamte Nachmittag stand unter dem Thema „kindgerechte Regelauslegung“. Abgerundet wurde der Samstag nach dem Abendessen mit einigen Rollenspielen zum Üben und Vertiefen des Gelernten. Allzeit begleitet war der Samstag von intensiven und angeregten Fragen und Diskussionen über einzelne Fälle, wo ein Eingreifen des Schiedsrichters erforderlich war und generell über das Reglement des Schachsports. Abgeschlossen wurde der Lehrgang am Sonntag mit der schriftlichen Prüfung, die alle Teilnehmer erfolgreich bestanden haben und einem kurzen Ausblick auf mögliche Regeländerungen für das kommende Jahr. Die SJNRW und die DSJ bedanken sich bei allen Teilnehmer sowie den beiden Referenten Falco Nogatz und Steffen Erfle, die wirklich einen hervorragenden Job an diesem Wochenende geleistet haben.

Die neuen Schiedsrichter und die beiden Referenten in der Diskussion.

< Auf nach Leipzig zum Breitenschachpatent