Skip to main content
 
30.03.2014 | Öffentliche Auftritte, Schulschach

Schach auf der didacta in Stuttgart


Schach ist Bildung, so steht es ganz deutlich und eindringlich auf dem neuen Flyer der Deutschen Schulschachstiftung. Man könnte hinzufügen, unter anderem Bildung. Aber in diesem Fall steht der Bildungscharakter von Schach im Mittelpunkt, denn Schach ist Teil des umfangreichen Ausstellungsangebotes auf Europas größter Bildungsmesse didacta in Stuttgart (25.-29.03.), die im Zweijahreswechsel zwischen Hannover und Stuttgart pendelt.

 

Die Deutsche Schulschachstiftung in Kooperation mit der Deutschen Schachjugend hat sich seit längerem überlegt, dass Schach an der Schule als ein immer stärker nachgefragtes Bildungsangebot auf die didacta gehört.

 

Verwirklichen konnten wir dies durch das sehr großzügige Angebot unseres Partners MedienLB GmbH aus Gauting bei München. Die MedienLB stellt für den modernen Schulunterricht viele Medien für eigentlich alle Schulfächer her, darunter auch eine sehr interessante DVD über Schach. Und genau das war der Schnittpunkt für die Kooperation zur didacta. Die MedienLB nahm uns als „Untermieter“ auf ihrem Stand auf, und so konnte sich Schach modern und professionell präsentieren. Ein herzlicher Dank geht daher an die Geschäftsführerin Dr. Anita Stangl für diese Unterstützung.

 

Schon in den ersten Tagen konnten viele Gespräche mit Lehrern, Referendaren und Pädagogikstudenten geführt werden, die sich über die Möglichkeiten Schach in die Schulen zu bringen informieren wollten.

 

Schach auf einer Bildungsmesse, für Pädagogen war dies ein selbstverständliches Angebot.

 

Jörg Schulz


< 24.03. Goldener Chesso - Jetzt Bewerben, die Chancen stehen gut!