Deutsche Vereins-Jugendmeisterschaften 2014
der Deutschen Schachjugend

Die DSJ auf Facebook

Letzter Tag in Regensburg. TuRa Harksheide (U14w) und Bavaria Regensburg (U14) sichern sich die Vizemeisterschaft

Der Kampf um die Podestplätze stand im Mittelpunkt der letzten Runde. Das Team des Ausrichters von Bavaria Regensburg nutzte dabei den Heimvorteil und sicherte sich mit einem Sieg gegen die Berliner vom Treptower SV den 2. Platz vor Hagen.

Auch bei den Mädchen kam es zum Endspiel um Platz zwei, das TuRa Harksheide gegen Sasbach für sich entschied. Beachtlich! Drei Teams unter den ersten Vier kommen aus Sachsen.

Meister der U20w: SK Lehrte – Meister der U20: SK Bebenhausen

Die Spielerinnen aus Lehrte haben auch in der letzten Runde nichts anbrennen lassen und mit dem 3:1 gegen Chemnitz den Meistertitel gesichert. In der U20 haben die Bebenhausener bereits 4 Brettpunkte eingefahren und sind damit nicht mehr einholbar – zum dritten Mal geht der Titel an die Württemberger. Herzlichen Glückwunsch!

SK Doppelbauer Kiel ist Deutscher Meister U16

SK Doppelbauer Kiel

Die Spieler von der Förde haben den letzten Kampf mit zweieinhalb zu eineinhalb Punkten für sich entschieden und damit Gold sicher. Wir gratulieren herzlich!

Regensburg gratuliert den Deutschen Meistern U14 und U14w SG Porz und Muldental Wilkau-Haßlau

Geburtstagskuchen

Souverän beherrschten diese beiden Mannschaften bisher das Geschehen in ihren Gruppen und sind vor der letzten Runde mit 12:0 Punkten nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen. Spannend wird dagegen der Kampf um die Podestplätze. Bei den Jungen ist es besonders eng. Den Zweiten, Bavaria Regensburg, und den Zwölften trennen gerade mal zwei Mannschaftspunkte. Bei den Mädchen fällt die Entscheidung um den zweiten Platz im direkten Duell zwischen Harksheide und Sasbach. Auch Leipzig hat noch Außenseiterchancen.

Grün-Weiß Leipzig ist Deutscher Vereinsmeister U10

Deutscher Vereinsmeister U10: GW Leipzig (hier mit den Spielern aller 3 angereisten Teams)

Ohne auch nur einen Mannschaftspunkt abzugeben ist das Team BSG Grün-Weiß Leipzig Deutscher Vereinsmeister der U10 geworden! Besonders zum Erfolg hat ihr Spitzenbrett Alex Dac-Vuong Nguyen mit 7 Punkten aus 7 Partien beigetragen. Vizemeister wurde der SK Blauer Springer Paderborn, mit Bronze fahren die Spieler des SK München Südost heim.

U12 - HSK vorzeitig deutscher Meister

Nach 6. gespielten Runden liegt der Hamburger Schachklub uneinholbar mit 12-0 Mannschaftspunkten vorne. Außerdem hat es heute endlich auch in Verden geschneit. Ob wirklich ein Zusammenhang zwischen Schnee und weißer Weste des HSK besteht sei mal dahingestellt - auf jeden Fall hätte man dies als Omen deuten können.

Zurück zum Schach: So entschieden die Meisterschaft bereits ist, umso unentschiedener sind die Ränge 2 und 3. Ingesamt haben noch 8 Mannschaften Chancen auf einen Podestplatz. 

Die beste Ausgangsposition hat dabei der SV Dresden-Leuben inne - derzeit mit 9 Mannschaftspunkten auf Platz 2 vor der SG Porz und dem Post SV Uelzen (beide jeweils 8). Uelzen und Dresden dürfen in der letzten Runde gegeneinander antreten, während die Kölner der SG Porz gegen die bundeslandinterne Konkurrenz SF Brackel aus Dortmund antreten dürfen.

Mit den SF Brackel, dem SK Paderborn, dem Reideburger SV Halle, Empor Berlin und Turm Leipzig gibt es insgesamt 5 Mannschaften mit 7 Punkten. Allerdings muss Paderborn morgen gegen den HSK antreten, weshalb ihre Podestchancen eher theoretischer Natur entsprechen. Berlin und Halle dürfen gegeneinander antreten, während Leipzig gegen die Bibertaler SF heruntergelost wird.

Alles in allem bleibt es daher bis zuletzt unklar, wer sich hinter dem HSK eingliedern wird. Spannung pur bis zur letzten Runde.

Zweiter Tag in Regensburg bei der U14 und U14w Favoriten geben sich keine Blöße

Das Duell der beiden topgesetzten Mannschaften von der SG Porz und dem Team des Ausrichters Bavaria Regensburg konnten die Kölner Jungs knapp für sich entscheiden. Dabei sah es lange so aus, als ob die Bayern dem Turnierfavoriten ein Bein stellen könnten, brachten sich aber dann durch eigene Fehler um ein durchaus mögliches besseres Ergebnis. In der Nachmittagsrunde beherrschten beide Mannschaften ihre Gegner eindeutig. Nach dem zweiten Tag führt Porz verlustpunktfrei vor den punktgleichen Teams aus Regensburg, Walldorf und Hagen.

Auch bei den Mädchen konnten sich die Turnierfavoritinnen behaupten. Hier kam es in der vierten Runde zum Spitzenduell zwischen Muldental Wilkau-Haßlau und TuRa Harksheide. Nach fünf Stunden hartem Kampf setzten sich die Sächsinnen mit 2,5:1,5 gegen die Norddeutschen durch. Ein Sieg gegen die zwei Punkte zurückliegenden Konkurrentinnen aus Leipzig wäre eine Vorentscheidung im Titelkampf.

Auch die U10 jetzt live dabei

Ein paar Anlaufschwierigkeiten hat es gegeben, doch das Ausrichterteam in Magdeburg hat die Nacht geschuftet und so können heute morgen auch vier Begegnungen von unserer jüngsten Altersklasse U10 live übertragen werden. Zur Erinnerung: Auch aus Naumburg (U20 und U20w) und Regensburg (U14 und U14w) gibt es Livepartien. In der U16, ebenfalls in Magdeburg, sowieso. Einzig die U12 konnte bislang den Übertragungsbetrieb nicht aufnehmen.

U12 in Verden - kein Schnee in Sicht

Dass mitten im Winter Teilnehmer auf die Idee kommen, das Außenbecken eines Schwimmbades zu besuchen, zeugt davon, dass heutige Winter einfach zu (bitte passendes Wort einfügen) sind. Ganz im Gegenteil zu unseren heutigen Partien natürlich…In der ersten Runde konnten sich fast alle Setzlistenfavoriten  behaupten. Koblenz und Karlsruhe allerdings legten ihren favorisierten Gegnern Steine in den Weg und erzielten jeweils ein starkes 2:2. Die zweite Runde bot dem interessierten Publikum wenig Überraschendes. Drei Teams konnten bislang ihre weiße Weste bewahren - mit dem Reideburger SV aus Halle, dem Hamburger SK und dem SV Dresden-Leuben haben sich damit auch die drei Top – Favoriten an die Spitze gesetzt. Morgen gibt es den ersten Showdown. In Runde drei treffen die Elbstädte Dresden und Hamburg aufeinander, dessen Ergebnis bereits eine Vorentscheidung bedeuten könnte. Neben dem spontanen Schwimmbadbesuch einiger Teilnehmer wurde außerdem noch ein Blitzturnier gespielt, das Gengchun Wong aus Dresden für sich entschied. Besonders hervorzuheben ist, dass ältere Teilnehmer aus dem Ausrichterteam fleißig und ungewollt Punkte an die U12-er verteilten (offiziell: sich als gute Gastgeber erwiesen). Morgen Abend wissen wir mehr…

…bis denn!

Euer Ausrichterteam

Aus dem Technikraum: Maschine läuft!

Die kleinen Huster des Morgens sind Vergangenheit. Seit der Nachmittagsrunde läuft die Technik in fast allen Altersklassen wie erhofft. Neben den Live-Ergebnissen, die wir in allen Turnieren anbieten, übertragen wir auch wieder Partien: In der U20 die beiden Spitzenbegegnungen, in der U20w derzeit vier, bald sechs Bretter. Auch in Regensburg könnt Ihr die vordersten Tische live verfolgen: jeweils acht Bretter werden in der U14 und U14w übertragen. Nochmal genauso viele Live-Partien kommen dann noch in der U16 aus Magdeburg dazu.

Alle Fans der beiden jüngsten Altersklassen U10 und U12 müssen wir leider vertrösten. Für Verden besteht allerdings noch Hoffnung, hier fehlt es bislang nur an einem weiteren Netzteil...

26.12. Anreisetag

Hohe Konzentration in der U10 (DVM 2013).

Heute machen sich 97 der 151 Mannschaften auf den Weg in die 4 Austragungsorte, die U10 folgt dann morgen. Bis 20 Uhr melden die Teams ihre Aufstellungen, die wir dann alsbald hier im Portal veröffentlichen werden. Die erste Runde beginnt morgen um 8.30 Uhr (U20 und U20w) bzw. 9.00 Uhr.

Ausrichter für die DVMs 2015 gesucht

Auch im nächsten Jahr finden die Deutschen Vereinsmeisterschaften wieder zwischen Weihnachten und Neujahr statt. Die Deutsche Schachjugend sucht dafür wieder Ausrichter. Anreisetag ist für alle DVM ab U12 wie jedes Jahr der 26. Dezember, Abreise am 30. Dezember. Nur die U10 findet vom 27. bis 29.12. statt. Ausrichten können die Meisterschaften grundsätzlich Vereine oder Landesverbände. Es ist wünschenswert, dass ein Ausrichter mehrere Altersgruppen an einem Austragungsort ausrichtet. Die Aufgaben des Ausrichters sind die Organisation der Unterkunft, der Vollverpflegung und Bereitstellung des Spielsaals und Spielmaterials. Die DSJ stellt einen Schiedsrichter vor Ort und organisiert in Zusammenarbeit mit dem Ausrichter die Liveübertragung einiger Partien sowie die Veröffentlichungen im Internet.

Sollten sich für eine Meisterschaft mehrere Ausrichter bewerben, entscheidet der Arbeitskreis Spielbetrieb der DSJ, wer den Zuschlag bekommt. Als Kriterien werden unter anderem berücksichtigt: Qualität der Unterkunft, Qualität des Spielsaals, Preis und ggf. besondere Anlässe eines Vereins wie Jubiläen.

Die Bewerbung richten Sie bitte bis zum 07.01.2015 an Jan Salzmann, Zum Großen Freien 82, 31275 Lehrte, salzmann-lehrte@t-online.de, 0177 5267854 oder 05132 824605. Die Bewerbung sollte enthalten, wo die Unterbringung zu welchen Preis erfolgt. Welche Kosten (außer Vollverpflegung und Unterbringung) zusätzlich im Preis enthalten sind. Ggf. besondere Gründe für die Ausrichtung.

Blick zurück: Sieger der DVM 2013

Sieger der DVM U20: SK Bebenhausen
Sieger der DVM U20: SK Bebenhausen

Auch im vergangenen Jahr fanden spannende Kämpfe um die Titel der Deutschen Vereinsmeister statt. Sieger waren:

  • U20: SK Bebenhausen
  • U20w: TSV Schott Mainz
  • U16: SK Wildeshausen
  • U14w: SV Grimma
  • U12: SG Aufbau Elbe Magdeburg
  • U10: SK Blauer Springer Paderborn
  •  

Wegen einer Krankheitswelle am Standort Magdeburg wurden die dortigen Meisterschaften vorzeitig abgebrochen. Die U10 endete damit nach Runde 6, die U14 und U14w nach Runde 4. Während die DVM U14w im Sommer 2014 fortgesetzt werden konnte, wurde das unvollständige Turnier der Altersklasse U14 nicht gewertet.

Bekanntgabe der Ausrichter und Kontingente

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Die Ausrichter und Kontingente für die Deutschen Vereinsmeisterschaften 2014 stehen fest. Die Turniere finden wieder zwischen Weihnachten und Neujahr statt, und zwar an diesen Orten:

  • U20, U20w: Euroville Sport- & Jugendhotel Naumburg, ausgerichtet vom SV Merseburg
  • U16, U10: DJH / Maritim Magdeburg, ausgerichtet von der Schachjugend Sachsen-Anhalt
  • U14, U14w: IBIS Regensburg, ausgerichtet vom SC Bavaria Regensburg
  • U12: DJH Verden/Aller, ausgerichtet vom SC Aurich

Gespielt wird wieder mit jeweils 20 (inkl. Ausrichter) Mannschaften in den Altersklassen U12, U14, U14w und U16, sowie 16 Mannschaften in der U20-Meisterschaft. Die U20w und U10 werden als offene Turniere ausgetragen.

<strong>Altersklasse</strong> <strong>Süd-Ost</strong> <strong>West</strong> <strong>Nord</strong> <strong>Mitte</strong> <strong>Süd</strong> <strong>Summe</strong>
<strong>U12</strong> 4 4 5 3 3 19
<strong>U14</strong> 4 4 5 3 3 19
<strong>U14w</strong> 5 3 5 3 3 19
<strong>U16</strong> 4 4 5 3 3 19
<strong>U20</strong> 3 3 3 3 3 15

  • Schachjugend Schachjugend 02.12.2016, 17:01
    Dropbox und Google Docs wäre übrigens zu einfach.
  • Schachjugend Schachjugend 02.12.2016, 17:00
    Aktuell sind wir schon bei "Kopie von Datei_1.xlsx". Das kann ja heiter werden :P
  • Schachjugend Schachjugend 02.12.2016, 16:59
    Im Vorstand wird z.Z. eine Datei reihum bearbeitert und per Mail weitergeschickt. Wir nehmen Wetten an, wie am Ende der Dateiname aussieht.
  • Schachjugend Schachjugend 01.12.2016, 16:18
    .@achojo Arghs, danke für den Hinweis. Ironischerweise war 2010 das erste Jahr unserer fünfjährigen Willingen-Abstinzenz...
  • Schachjugend Schachjugend 01.12.2016, 16:17
    Oh, wir sind so aufgeregt! Bis 2020 natürlich o.O #DEM17 https://t.co/njAjE9KXRg
Deutsche Schachjugend, 14.05.2015 | Impressum
Deutsche Schachjugend