Deutsche Meisterschaften 2008
der Deutschen Schachjugend

DEM-Newsletter # 7, Freitag (17.05.2008)

Hallo liebe Schachfreunde,

 

 

der letzte Spieltag der DEM ist gekommen. Heute kämpfen alle Teilnehmer um 9.30 Uhr noch einmal um den vollen Punkt, ehe heute Abend um 19 Uhr die Siegerehrung der Deutschen Meisterschaften 2008 stattfinden. Natürlich bleibt Ihr über die DEM-Seite, www.dem2008.de, immer über den aktuellen Stand aller Altersklassen auf dem Laufenden, über die Siegerehrung wird wie von der Eröffnungsfeier vom vergangenen Samstag live gebloggt.

 

 

Die erste Deutsche Meisterin stand gestern schon fest: Filiz Osmanodja. Mit einem Sieg in der neunten Runde konnte Filiz bereits zwei Runden vor Schluss einen so großen Punktevorsprung herausspielen, dass sie uneinholbar als neue Titelträgerin in der U12w feststand.

 

 

Über die weiteren Platzierungen entscheiden heute noch die Partien. Um 9.30 Uhr beginnen die Partien. Die vorderen Bretter einer jeden Gruppe werden live übertragen. Ihr könnt sie über den Onlinebetrachter www.dem2008.de/turnier/live1/viewer.html mitverfolgen, aber auch über den schach.de-Server im Raum „Übertragungen“.

 

Wie der aktuelle Stand in den einzelnen Klassen ist, wer noch Chancen auf Titel und Medaillenplätze hat, könnt Ihr auch in der heutigen SchOlly-Ausgabe nachlesen. Bernd Rosen hat die bisherigen Ergebnisse in den Altersklassen zusammengestellt und die möglichen Konstellationen herausgestellt. Den Bericht findet Ihr auch direkt online unter www.deutsche-schachjugend.de/1324.html.

 

 

Vor dem Schlusssprint bei der DEM gibt es aber auch noch allerhand anderer Dinge zu berichten. Nehmt Euch einfach mal die Zeit und lest in die verschiedenen Meldungen hinein.

 

 

Liebe Grüße,

 

Falco Nogatz

 

 

 

Herausgeber:

 

Deutsche Schachjugend

 

www.deutsche-schachjugend.de

 

Redaktion: Falco Nogatz

 

presse@deutsche-schachjugend.de

 

V.i.S.d.P. Falco Nogatz, Nussweg 3 B, 15326 Lebus

 

Das Abonnement des DEM-Newsletters ist kostenfrei, Anmeldung unter

 

www.deutsche-schachjugend.de/newsletteranmeldung.html

 

 

Dieser Newsletter ist auch online verfügbar unter www.deutsche-schachjugend.de/dem08_newsletter7.html

 

 

 

****************************************************************************

 

 

 

DEM für alle – Die Offene Deutsche Einzelmeisterschaft U25

 

 

Es ist das einzige Open bei der DEM. In der Altersklasse U25 kann sich jeder anmelden und die Deutschen Einzelmeisterschaften hautnah miterleben. „Das bedeutet allerdings nicht, dass wir keine starken Spieler am Start hätten“, sagt Jörg Schulz. „Atila Figura oder Raiko Siebarth sind zum Beispiel erfahrene DEM-Spieler.“ Tatsächlich nutzen immer mehr ehemalige DEM-Spieler das U25-Open, um wieder bei der DEM dabei zu sein. Hinzu kommen zahlreiche Geschwister von aktiven DEM-Spielern sowie Schachspieler aus Willingen, Brilon und Umgebung.

 

Besonderheit des Turnieres ist die Drei-Punkte-Regelung. Wie beim Fußball wird hier ein Sieg höher bewertet, also mit drei Punkten honoriert, während ein Remis nur einen Punkt einbringt. Favorit Atila Figura kam in der achten Runde nicht über ein Remis gegen Michael Coenen hinaus. In der Rangliste führt er aber dennoch noch immer mit 20 Punkten punktgleich mit Christian Billing im Feld der 126 Teilnehmer. Theoretisch sind aber noch sechs Verfolger in der Schlussrunde in der Lage, ihn zu überholen.

 

Die ersten drei Partien werden auch heute wieder live übertragen. Also einfach mal auf der DEM-Seite vorbeischauen und den aktuellen Stand mitverfolgen. Durch die Drei-Punkte-Regelung ist ein einfach Vorausberechnen des Endstandes natürlich bedeutend schwieriger, was das gesamte Turnier spannender gestaltet.

 

 

 

Dabei sein ist alles – Der Dabei-Cup der DEM 2008

 

 

„Dabei sein ist alles!“ Das dachten sich auch die dreißig Teilnehmer, die während der DEM nichts auf das Schachspielen verzichten wollten und deswegen die Gelegenheit nutzten, um am fast-wichtigsten Turnier während der DEM teilzunehmen. Doch: Was ist überhaupt der Dabei-Cup?

 

Der Dabei-Cup wird in sechs Runden gespielt mit einer Bedenkzeit von einer Stunde. Jeder kann mitmachen und jede Runde frei entscheiden, ob er in der nächsten Runde teilnimmt. Also wer lieber ausschlafen will, setzt halt einfach aus.

 

Im Teilnehmerfeld finden sich Spieler jeden Alters und Spielstärke: Von sechs bis 81 Jahren, vom Amateur bis zum Fidemeister – alle sind sie dabei! Derzeit liegt nach fünf der sechs Runden Stefan Patzer mit 4.5 Punkten vorn, Kay Kempe liegt auf dem zweiten Platz. Es folgt ein Feld mit 3 Punkten.

 

Wie der Dabei-Cup am Ende ausging, erfahrt Ihr dann in den nächsten Tagen auf der DEM-Seite.

 

 

 

Trainerlehrgang auf der DEM

 

 

Wie in jedem wurde auch in diesem Jahr ein Trainerlehrgang auf der Deutschen Einzelmeisterschaft angeboten. Verschiedene Bausteine wurden in den vergangenen Tagen absolviert und heute stehen zum Abschluss ein kurzer Vortrag mit Tipps zur Schachliteratur und eine Gesprächsrunde auf dem Programm.

 

Bernd Rosen, Christian Goldschmidt, Berndt Laubsch und Björn Lengwenus waren die einzelnen Referenten, die intensiv Auskünfte über die verschiedensten Bereiche des Schachs gaben. Für die anwesenden Trainer, die die einzelnen Kurse besuchten, sollte dies die Möglichkeit bieten, neue Formen der Schachvermittlung kennen zu lernen und diese auch mit nach Hause zu nehmen.

 

Eindrücke vom Lehrgang findet Ihr in der aktuellen Ausgabe des SchOllys, welche ihr auf den DEM-Seiten, www.deutsche-schachjugend.de/dem08_scholly.html, herunterladen könnt.

 

 

 

Unterschriftenaktion beendet – Raab-Management kündigt Reaktion an

 

 

Die Deutsche Schachjugend initiierte mit Beginn der diesjährigen DEM die Aktion „Schlag den Raab – im Konditionsschach!“. Ziel war es, möglichst viele Unterschriften vor Ort, aber auch über das Internet zu sammeln und so der Forderung Nachdruck zu verleihen, dass Stefan Raab bei einer seiner kommenden Sendungen „Schlag den Raab“ die Disziplin Konditionsschach aufnehmen sollte.

 

Nun ist die Rückmeldung erfolgt. Die Produktionsfirma Brainpool kündigte eine Reaktion des Showmasters für nächste Woche an: „Wir freuen uns sehr, dass Stefan Raab unter Schachspielern so beliebt ist!“ sagte Stefan Raabs persönliche Assistentin „Leider kommt die Anfrage etwas kurzfristig für uns. Wir stehen kurz vor der Sommerpause immer unter einem enormen Zeitdruck! Stefan Raab wird aber auf jeden Fall reagieren!“

 

Ein erstes Fazit aus der Aktion findet Ihr hier: www.deutsche-schachjugend.de/1316.html

 

Auch wenn während der DEM kein konkretes Ergebnis erreicht werden konnte, wird die DSJ diese Aktion in den nächsten Wochen weiter fortsetzen. Immer aktuelle Infos über den aktuellen Stand findet Ihr dann auf der DEM-, aber auch auf der DSJ-Seite.

 

 

 

Radio DEM – Einblick in den Alltag der U12

 

 

Morgendliche Schachlektionen zwischen Kissenschlachten – dies sind Stichworte aus dem Alltagsleben eines U12-Spielers auf der DEM. Denn diese waren gestern beim Radio DEM. Die Hamburger Zwillinge Julian und Daniel Grötzbach gaben Einblicke in die Welt der jungen Spieler vor Ort.

 

Auch Bernd Rosen war mit von der Partie. Der Leistungssportbeauftragte der Deutschen Schachjugend berichtete aus den Altersklassen der Einzelmeisterschaften: „In vielen Altersklassen geht es morgen noch heiß her“, waren seine Worte vor der letzten Runde. Was er noch alles zum aktuellen Turnierstand sagte, könnt Ihr in der gestrigen Sendung noch einmal hören. Diese könnt Ihr hier downloaden: www.deutsche-schachjugend.de/radio08.html

 

Heute wird zur gewohnten Zeit um 18.30 Uhr die letzte Sendung ausgestrahlt, die Ihr wie immer über den schach.de-Server verfolgen könnt.

 

Deutsche Schachjugend, 14.05.2015 | Impressum | Sitemap | Kontakt zum Webmaster
Deutsche Schachjugend