Deutsche Meisterschaften 2011
der Deutschen Schachjugend

Eröffnung der DEM 2011 - Live-Blog

Hinweis: Die aktuellste Meldung erscheint immer ganz oben. Wer den Verlauf der Eröffnungsfeier chronologisch verfolgen will, muss also unten mit Lesen anfangen :)

20.27 Uhr: Den Abschluss bildet die Schachjugend Württemberg. "Wir können alles außer Hochdeutsch" - das schließt Schach wohl offensichtlich mit ein. Den Fahneneinmarsch beherrschen sie in jedem Fall perfekt.

20.25 Uhr: Feierlich schreitet Sachsen-Anhalt durch die Eröffnungshalle. Eine langsame Hymne untermalt ihren Fahneneinmarsch.

"Feel your Chessbeat" - Schleswig-Holstein ist immer kreativ mit ihren Sprüchen.

Die Thüringer Schachjugend läuft zum Titelthema von StarWars ein. Wenn das mal keine Kampfansage ist.

20.24 Uhr: Der Jugendschachbund Sachsen hat am meisten von den diesjährigen Freiplatzrunden profitiert. Sie sind in diesem Jahr mit einer großen Delegation vor Ort, wir sind gespannt, ob sie Quantität in Qualität ummünzen können.

20.23 Uhr: Für die Schachjugend NRW laufen die Geschwister Blübaum zu "The eye of the tiger" ein.

Die Schachjugend Rheinland-Pfalz läuft mit "straight to hell" ein.

Den meisten Applaus kriegt eine der kleinsten Schachjugend: Saarland. Dieser Landesverband scheint derzeit im Aufwind zu sein.

20.21 Uhr: Schachjugend Mecklenburg Vorpommern - ihr langsamerer Einmarsch lässt uns etwas Zeit, in der Berichterstattung nachzukommen. Danke! :)

Die Niedersächsische Schachjugend ist bekannt für ihren Slogan: "Quadratisch, taktisch, klug!" Wir sind gespannt, wie sie sich in diesem Jahr schlagen.

20.18 Uhr: Brandenburg macht da wohl eine Kampfansage - mit "Smoke on the water" marschieren sie ein.

Bremen hat noch leichte Probleme, die Fahne unter Kontrolle zu bekommen. Für sie sind die jüngsten der Delegation auf die Bühne gekommen.

20.15 Uhr: Jetzt erklärt sich auch, was die Feuerwehr vor der Tür macht. Sie dient nur zur Sicherheit, es brauch aber niemand etwas zu befürchten :)

Nach den Grußworten des Hotels geht nun der Fahneneinmarsch los. Baden, mit ihrem Slogan "Schachjugend Baden, da läuft was!", macht den Anfang.

20.12 Uhr: Das alles wär nicht möglich gewesen ohne ihr Sponsoring: Die Honorarkonzept GmbH unterstützt in einer Partnerschaft den DSB und die DSJ. Vielen Dank dafür!

20.09 Uhr: "Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Regeln oder fragen Sie Ihre Eltern oder Großeltern" - Schönes Schlusswort des Kurzfilms.

20.07 Uhr: Und nun wieder ein kurzer Film: "Schach im Museum" - Sieger des DSJ-Videowettbewerbs 2011 zum Thema "Schach an ungewöhnlichen Orten". Währenddessen haben sich die meisten Betreuer am Ende der Halle auch gesetzt. Gespannt schauen alle den Schach-Werbespot.

20.03 Uhr: Ein paar Worte zum Turnier dürfen nicht fehlen: Die neue Karenzzeitregelung, die die Regelung von letztem Jahr etwas lockerer gestaltet. Daneben wird wieder eine Fairplay-Wertung durchgeführt.

20.00 Uhr: Langer: "Ich wünsche allen Beteiligten viel Spaß, viel Erfolg in den kommenden Tagen bei der Deutschen Jugendmeisterschaft!"

19.57 Uhr: Der Vizepräsident des Deutschen Schachbundes, Michael S. Langer, betritt die Bühne mit Grußworten des DSB. Die Jugend ist die Zukunft, umso schöner ist es, dass für sie eine solch tolle Meisterschaft ausgericht werde. Er entschuldigt den neuen DSB-Präsidenten Herbert Bastian, der heute leider nicht vor Ort sein kann.

19.54 Uhr: Daneben gibt's natürlich die Verkaufs- und Öffentlichkeitsteams. Die fünf Teamer vom Bulletin kümmern sich um die schnelle Partieneingabe aller Runden. Kein leichter Job, wenn man sich überlegt, dass in jeder Runde etwa 250 Partien gespielt werden.

19.50 Uhr: Die Schiedsrichter. Das mit Abstand größte Team. Alle mit Namen, Bild und kurzer Vorstellung einzublenden, dauert seine Zeit. Beim Kika-Turnier, dem Schachturnier für alle U8-Kinder, ist dieses Jahr das Motto "Schlümpfe". Ganz klar, dass alle Teammitglieder dieses Turniers mit blauem Gesicht und weißem Hut vorgestellt werden.

19.49 Uhr: Das Team der DSJ - viel zu viele, um sie alle auf die Bühne zu holen. Daher weden sie nun in einem kurzen Video nacheinander vorgestellt. Zuerst: Das Freizeitteam. Diesmal ganz in Hand der Frauen. Moment, Kevin, die DEM-Legende schlechthin, ist natürlich auch dabei und kümmert sich darum, dass auch neben dem Schach genug geboten wird.

19.47 Uhr: Hatten wir das in den vergangenen Jahren auch schon? Ganz hinten am Ende der Halle gibt es sogar eine ganze Reihe stehender Personen. Noch sind aber ein paar Sitzplätze frei, Kapazitäten für weitere Teilnahmesteigerungen sind also da...

19.45 Uhr: Die beiden Moderatoren stellen die vielfältigen Öffentlichkeitsangebote zur DEM vor: Die Zeitung, ChessyTV, die Liveübertragungen, das DEM Radio und vieles, vieles mehr. Auch alle Daheimgebliebenen sind also in den nächsten Tagen über diese Internetseite gut informiert!

19.43 Uhr: Die ersten Worte gelten dem Dank der Deutschen Schwimmjugend: Sie haben die Bühne für die DEM mitgebracht und aufgebaut. Zwei befreundete Verbände unterstützen einander!

19.42 Uhr: Und nun betreten auch die Moderatoren des heutigen Abends, Rafael Müdder und Jörg Schulz die Bühne. "Herzlich Willkommen zur größten Deutschen Meisterschaft, die wir je hatten!"

19.41 Uhr: Fast alle Stühle sind besetzt. Damit sind ungefähr 1.000 Leute bei der Eröffnungsfeier der DEM 2011. Nicht verwunderlich, schließlich haben wir in diesem Jahr mit der ODEM U25 einen neuen Teilnehmerrekord!

19.39 Uhr: Und los geht's! Ein erstes Video wird eingespielt und die vielen Teilnehmer, Eltern und Betreuer in der Halle werden stiller. "Im Jahr 2010 gab es viele Sieger" - so der Titel. Lenas Grand-Prix-Song untermalt die Diashow.

19.37 Uhr: Direkt vor der Halle steht übrigens die Freiwillige Feuerwehr mit einem großen Einsatzfahrzeug. Wir schicken gerade einen unserer rasenden Reporter zur Klärung. Eine Teamerin meint selbstbewusst: "Feuerwehr? Ganz klar, wegen mir, weil ich so heiß bin!" Aja.

19.35 Uhr: Und am Eingang der Halle sieht man auch schon die ersten Landesflaggen. Der Fahneneinlauf wird in diesem Programm nicht mehr am Ende der Eröffnungsfeier stattfinden, um auch unseren jüngsten Teilnehmern dieses besondere Erlebnis bieten zu können.

19.33 Uhr: Na, wer schiebt sich denn da von hinten in die Halle? - Chessy! Dicht umringt von vielen Kindern bahnt er sich seinen Weg Richtung Bühne. Die Veränderung ist unverkennbar - aber schnell ist er als das Maskottchen der DSJ wiedererkannt.

19.29 Uhr: Da wo heute die Eröffnungsfeier stattfindet, werden in etwas mehr als 12 Stunden bereits die ersten Kämpfe ausgetragen. Die Altersklassen U14 bis U18 sowie die beiden Gruppen der offenen Deutschen Meisterschaft U25 spielen wie im vergangenen Jahr in der großen Halle. Die Altersklassen U10 und U12 tragen ihre Kämpfe direkt in den Kongressräumen des Hotels aus.

19.27 Uhr: Auf der Bühne stehen auch schon die ersten Pokale bereit. Auch wenn die DEM heute erst los geht - die Spieler des Jahres 2010 und die Deutschen Internetmeister 2010 und 2011 werden schon heute geehrt.

19.26 Uhr: Und noch ein paar Leute fehlen, unter anderem eine ganze Reihe Schiris: Sie losen bereits während der Eröffnungsfeier die Paarungen der ersten Runde zur DEM 2011 aus, sodass die Spieler gleich im Anschluss wissen, gegen wen sie morgen früh spielen. Ob in der Halle aber überhaupt noch Platz für die Schiris gewesen wäre, ist auch ungewiss...

19.24 Uhr: Einer fehlt aber noch: Chessy! Noch wurde er in der großen Halle am Panorama-Hotel Oberhof nicht entdeckt. Aber wir haben gehört: Er wird sich heute wohl noch in neuem Gewand präsentieren...

19.22 Uhr: Auf der Bühne herrscht bereits reges Treiben. Rafael Müdder und Jörg Schulz von der Gesamtleitung bauen die letzten Elemente auf, ehe es losgeht.

19.20 Uhr: Knapp 1.000 Stühle haben die fleißigen Mitarbeiter des Oberhofer Panorama-Treff-Hotels in Reih und Glied platziert.

Samstagabend beginnt um 19.30 Uhr die große Eröffnungsveranstaltung zur DEM. Mit dabei im Programm sind einige Highlights: Die in den vergangenen Wochen von der deutschen Schachöffentlichkeit gewählten Spieler des Jahres 2010 werden ausgezeichnet.

Im Internet kommentieren wir für Euch in einem Live-Blog ab 19.30 Uhr die Ereignisse - durch die vielen Fotos könnt Ihr das Geschehen hautnah auch am heimischen PC mitverfolgen.

Deutsche Schachjugend, 14.05.2015 | Impressum | Sitemap | Kontakt zum Webmaster
Deutsche Schachjugend