Deutsche Meisterschaften 2008
der Deutschen Schachjugend

DEM 2008 - Live-Blog zur Siegerehrung Teil 1

Teil 1 | Teil 2 | Teil 3

weiter zu Teil 2

Die Siegerehrung der DEM ist keine gewöhnliche Siegerehrung, sondern eine große Abschlussfeier! Mit viel Action, guter Unterhaltung und jeder Menge Spaß für die Zuschauer. Mit diesem Live-Blog wollen wir Euch - wie schon bei der Eröffnung - ein bisschen von der tollen Atmosphäre nach hause tragen.

Anmerkung: Aus technischen Gründen muss der Blog von unten nach oben gelesen werden.

Was macht die U16 eigentlich derweil auf der Nebenbühne? Natürlich! Kochen... und kochen... und kochen...
Deutsche Meisterin U10w: Sonja Maria Bluhm.
Die Sieger der U10
Siegerehrung der U10
 
Anna Nobis, Fünfte in der U10w.

20.02 Uhr Siegerehrung U10


Die Moderatoren kündigen die Siegerehrung U10 an. Andrew Kesper von der Stadt Willingen unterstützt die Moderatoren dabei. Außerdem helfen die Schiedsrichter Matthias Brugger und Gustaf Mossakowski.

Die ersten Talente stehen auf dem Treppchen und die Fotografen bringen sich in Stellung. Mehrere Mädchen haben ihre Kuscheltiere und Glücksbringer mitgebracht. Es ist also voll auf dem Podest. Auch hier gibt es diverse kuschelige Glücksbringer auf der Bühne.

 

U10w

1. Sonja Maria Bluhm
2. Nicole Manusina
3. Andrea Srokovskiy
4. Paula Wiesner
5. Anna Nobis

 


Jetzt kommen die Jungs und Mädels der U10. Peppige Musik untermalt den Einmarsch der erfolgreichen Nachwuchsspieler. Das Licht geht an. Bei den jungen Talenten sind es traditionell viele Fotografen.

 


U10

1. Jan-Christian Schröder
2. Leonid Sawlin
3. Alexander Donchenko
4. Ramil Sabirov
5. Christopher Wolff
6. Sonja Maria Bluhm
7. Tom Peters
8. Leonard Richard
9. Kirill Miagkov
10. Ronaldo Kasel

 

Kurze Umgruppierung auf der Bühne. Jetzt steht ein Spiel auf dem Pogramm. Auch die Schiedsrichter Daniel, Gustaf, Fritz und Matthias sollen auch die Bühne. Andrew Kesper darf dagegen die Bühne wieder verlassen. Es wird "Fotoklick" gespielt. Dabei müssen die Schiedsrichter und Spieler in zwei Teams Fotos erkennen. Jan-Christian Schröder und Chessy waren schon dabei. Es steht 1-1. Joachim Löw wird von der U10 erkannt. 2-1. Gustaf erkennt sich selbst. 2-2. Doch das letzte Photos erkennen die Spieler natürlich schneller. 3-2 gewinnen die U10-Spieler und dürfen ihre Pokale mit nach Hause nehmen.

Schach liegt ihr wohl eher? U16w-Siegerin Bo Penne versucht sich noch beim Falten des Kochhutes.
Was ist wohl die Aufgabe für die U16-Sieger? "K" wie... - Kochen?!

19.57 Uhr Film

Bewegte Bilder der konzentrierten Teilnehmer im Turniersaal während der Runden rufen Erheiterung unter den Zuschauern hervor. Es werden Lippen gekaut, Nasen gekratzt und Haare gerauft. Wer sagt, dass Schach kein Bewegungssport ist?

Derweil schnibbeln die U16 Jungs und Mädels fleißig Gemüse und schmieren Brötchen. Chefkoch Stefan Linden ist in der Küche für das kalte Buffet zuständig. Die Zuschauer geben Extra-Applaus für sein Nachtischbuffett.

Die Teams sollen ein kleines Buffet anrichten. Belegte und verzierte Brötchen sowie Gemüsesticks stehen auf dem Speiseplan.

Sieger der U16: Julian Jorczik.
Siegerehrung U16
Siegerin in der U16w: Mit 8 aus 9 wurde Bo Penne (USV Potsdam) Deutsche Meisterin!
Siegerinnen der U16w: Alisa Frey (l., 3.), Bo Penne (1.) und Anna Endress (2.).
Vize in der U16w: Anna Endress.
Fünfte der U16w: Julia Bochis

19.43 Uhr Siegerehrung U16

Die Moderatoren kündigen es an: Die Teilnehmer dürfen auf den Seitenbühnen zum Kochen antreten. Ein Hotelkoch bringt die Ausstattung auf die Bühne. Jetzt heißt es: Antreten zum Kochduell! 5 Mädels und 5 Jungs bekommen weiße Kochmützen. Das Falten der Mützen bereitet allerdings noch einige Schwierigkeiten.

Es soll eine kalte Platte mit einigen Besonderheiten zubereitet werden. Die Zuschauer sind gespannt und nehmen Stehplätze im vorderen Bereich ein. Die Jugendlichen haben allerdings etwas Zeit und deswegen geht es erstmal mit einem Filmchen weiter.

 

Jetzt sind die Jungs an der Reihe. Die Pokale werden übrigens von den Schiedsrichtern der Altersklasse U16, Fritz Gatzke und Gustaf Mossakowski, überreicht. Wieder dürfen die Fotografen Bilder schießen. Strahlende Gesichter auf dem Siegertreppchen. Doch wie wird das Spiel aussehen?

1. Julian Jorczik
2. Andreas Heimann
3. Andreas Strunski
4. Julian Geske
5. Konstantin Tkachuk

 

Die Moderatoren rufen zuerst die Damen auf die Bühne. Überraschungssiegerin Bo Penne aus Brandenburg bekommt tosenden Applaus. Ein tolles Bild auf dem Siegertreppchen. Es ist die Stunde der Fotografen. Jetzt dürfen die Mädels auf die Jungs warten. Denn natürlich sollen die Schachtalente ein Spiel absolvieren. Der erste Pokal ist auch schon auf den Boden geklirrt. Doch zum Glück ist nichts kaputt gegangen.

1. Bo Penne
2. Anna Endress
3. Alisa Frey
4. Milana Smolkina
5. Julia Bochis

 

Ehren die Sieger: Rafael Müdder und Jörg Schulz.

19.40 Uhr Beginn

Die Moderatoren Jörg Schulz und Rafael Müdder betreten unter großem Applaus die Bühne. Den Turniersaal innerhalb von vier Stunden in einen Zuschauerraum zu verwandeln hat mit Hilfe des Hotels hervorragend geklappt.

Die Moderatoren begrüßen das Publikum und kündigen die erste Siegerehrung an. Alterklasse U16. Erfahrene DEM-Live-Blog-Leser wissen, dass die Sieger der Alterklassen kleine Spiele zu absolvieren haben.

19.37 Uhr DEM-Film 2008

Begeisterung im Zuschauerraum, als Bilder von der DEM 2008 über die Leinwand flimmern. Das Kika-Turnier wird gezeigt, ebenso wie der erschöpfte Schiedsrichter Olli Köller.

New Games, Blitzturnier, Atila im Frauenkleid, Bäume pflanzen, DEM-Radio, Scholly, ... - alles wird in bewegten Bildern berücksichtigt.

 

19.33 Uhr Film

Konditionsblitz par excellence. Auf der Leinwand treten Eike Schwede und Andre Ziegler im Konditionsblitz gegeneinander an. Es handelt sich um den Filmausschnitt, der auf den Tennisplätzen gedreht wurde, um Stefan Raab ans Schachbrett zu locken. Beide Freizeitteamer sind total durchtrainiert und doch sieht man ihnen die Anstrengung schnell an.

Chessy läuft unterdessen zur Hochform auf und tanzt durch den Zuschauerraum. Gespannte Erwartung im Publikum! Obwohl: Die ersten Zuchauer haben auch schon mit rhythmischen Bewegungen angefangen. Einige Mädels der U14 tanzen zu der Filmmusik.

19.30 Musik

Das kleine Auflockerungsquiz ist vorbei. Vor allem die Kinder im Publikum haben sich lautstark an den Antworten beteiligt. Bedeutungsschwangere Musik leitet zum nächsten Programmpunkt über.

 

Na wer ist denn das? Beim Quiz geht es um das Erraten der Stimmen und die richtigen Antworten auf die Fragen zu finden. Schwierig, schwierig...

19.28 Uhr Überraschungsquiz mit den Zuschauern

Ohne Vorwarnung sieht man einen grünen Frosch auf der Leinwand. Mit der Stimme von Sonja Häcker stellt er Quizfragen an das Publikum. Lustige Comic-Figuren mit weiteren Fragen folgen dem Frosch. Das Publikum johlt vor Begeisterung als eine Frage in Hochschwäbisch gestellt wird.

"Wie alt ist der Sieger des Kika-Turniers?" Die blonde Frau auf der Leinwand hört sich verdächtig nach Turnierdirektor Rafael Müdder an.

So viele Runden Schach schlauchen...
Beliebtes Motiv: Chessy, das DSJ-Maskottchen.

19.25 Uhr Einlass

Beliebtestes Fotomodell des Abends ist natürlich Chessy. Immer wieder muss das blau-gewandete Maskottchen der Deutschen Schachjugend für Fotos posieren.

Unterdessen ist auch Ehrengast Bernd Funke (Hoteldirektor Sauerlandsternhotel) eingetroffen. Im Zuschauersaal sind die bunten T-Shirt-Trikots der Bundesländer gut zu erkennen. Württemberg und Sachsen treten in grün an, Bayern und Niedersachsen tragen blau, NRW und Baden setzen auf die roten Farben. Schleswig-Holstein hat gelbe T-Shirts.

Vor wenigen Stunden noch Spielsaal, jetzt mit 1000 Leuten gefüllt: Der große Saal des Sauerland Stern Hotels.

19.17 Uhr Einlass

Der Saal ist mittlerweile gut gefüllt und noch immer kommen Zuschauer hinzu. Die Organisatoren rechnen mit über 1000 Zuschauern. Noch leer steht auf der Bühne das "berühmte" Treppchen. Hier werden heute Abend die Sieger geehrt.

Gut gefüllt: Der Saal zur Siegerehrung der Deutschen Jugendmeister 2008.

19.10 Uhr Einlass

Wildes Stimmengemurmel im Saal. Die dramatische letzte Runde scheint noch im Blut der Spieler und Trainer zu stecken.

Mehr und mehr Zuschauer bringen Stühle aus den hinteren Reihen nach vorne. Bei dieser Siegerehrung will anscheinend jeder in der ersten Reihe sitzen.

Noch immer nehmen Mitarbeiter der DSJ leichte technische Veränderungen vor. Auf zwei Leinwänden soll das Bühnengeschehen per Videobeamer gezeigt werden, damit wirklich jeder eine gute Sicht hat.

Noch einer? Neben der Bühne flankiert ein großer Chessy die Hauptbühne.
Mal wieder der Star am Abend: Chessy!
Ein wahrer Einlauf beginnt beim Öffnen der Türen.

19.00 Uhr Einlass

Pünktlich um sieben werden die Türen geöffnet. In Scharen strömen die Zuschauer in den ehemaligen Turniersaal. Neben der Bühne steht ein riesiger mit Luft aufgeblasener Chessy. Drei Leinwände und die Landesfahnen der einzelnen Bundesländer vervollständigen das Bühnenbild. Der "echte" Chessy läuft im Saal umher und scheint jeden Zuschauer einzeln zu begrüßen.

Bereitet die Pokale vor: Garbiele Häcker.
Ohne sie geht nichts: Die Männer und Frauen der Technik.
Für Technik und Moderation zuständig: Kevin Ewe und Rafael Müdder.
Berichten live von der Siegerehrung: Das Presse-Team der DEM.

18.30 Uhr: Die Vorbereitungen laufen

In einer halben Stunde ist der Einlass der Eröffnungsveranstaltung, Zwischen viertel nach sieben und halb acht geht es dann mit dem Programm los.

Deutsche Schachjugend, 14.05.2015 | Impressum | Sitemap | Kontakt zum Webmaster
Deutsche Schachjugend