Deutsche Meisterschaften 2012
der Deutschen Schachjugend

Nicht weniger als 40 Mannschaften - die Spieler nach dem Turnierausfall im Vorjahr tandemtechnisch ausgehungert - die zählte das DEM-Tandemturnier am späten Freitagabend, das unter der dankenswerten Leitung von Barbara und Hans-Jürgen Alt (Saarland) sowie Guido Springer (MVP) reibungslos über die Bühne ging. Nach  sieben Runden setzte sich schließlich das Team „Stan Laurel und Oliver Hardy“ alias Nikolaus Sentef und Marco Riehle aus Baden. Zur Erklärung: So hießen Dick und Doof bürgerlich. Wer jedoch in die Rolle welches Komikers schlüpfte, wollte uns das Team auf Anfrage nicht verraten.

Auf den weiteren Rängen folgen „Eiskalt“ aus Bremen und „Russendisko“ aus Berlin; bestes Mädchenteam wurde „Uschi und Elfriede“, bestes U12-Team „Die Unschlagbaren“ Großer Dank gilt nicht nur allen fairen Spielern und Turnierleitern, sondern auch einigen Spielern der ausrichtenden Landesverbänden Saarland und Mecklenburg-Vorpommern, die vor allem beim Abbau behilflich waren.
Offensichtlich ist das Tandemspiel bei Jung und Alt derart beliebt, dass wir, bei entsprechender Hilfe durch die Landesverbände, an einer Fortführung des Turnieres im nächsten Jahr festhalten möchten.

Teilnehmer - Endtabelle


Deutsche Schachjugend, 14.05.2015 | Impressum | Sitemap | Kontakt zum Webmaster
Deutsche Schachjugend